Subject: Fugues (inst.), Canons (inst.)
Catalog of works: 1080
Original Title: [title page, p. 1, in J. C. Altnickol's hand:] Die | Kunst der Fuga | d. Sig[nore]. Joh. Seb. Bach. | [in Poelchau's hand:] (in eigenhândiger Partitur)
Material:
  • Source type:
    Source type: Autograph manuscript
    Content type: Notated music
    Date:
    1742-1746 (ca.)
    Material:
    Format, extent: score: 40p. (p. 40 leer)
    Dimensions: 33 x 21 cm
    Watermark description:
    1) [double-headed eagle over all with heart-shaped breast-shield] [no countermark] [p. 1-24 - Weiß no. 67]; 2) [double-headed eagle over all with heart-shaped breast-shield] [no countermark] [p. 25-34, 39-40 - Weiß no. 65]; 3) [coat of arms (Eger) - above letters in tablet:] EGER [countermark: letters "CCS", consisting in two lines, in tablet:] CCS [p. 35-38 - Weiß no. 21]; 4) [coat of arms between twigs with head of St. John - above bishop-head and crossing sword and crook] [first flyleaf]; 5) [eagle - below letters, consisting in two lines:] GOTTESFORTH [?] [second flyleaf]
    Notes:
    20 Blätter in 5 Binionen
    Alte Tintenpaginierung ab der Titelseite, teilweise stark verblasst. Mit Bleistift retuschiert (1-40); alte Tintenfoliierung (Verso-Seiten) ab der 2. Seite oben links (1-19, 22 [!])
    Tinte leicht durchgeschlagen; State of preservation: Papier mäßig bis stark gebräunt
    Restaurierte Handschrift
    Binding note:
    Binding note: Halbpergamenteinband mit gelbbraun-gemasertem Papier überzogen. Deckeletikett mit Aufschrift: "Die Kunst der Fuge | von | J. S. Bach."
    Die Handschrift wurde im Zuge konservatorischer Maßnahmen aus ihrem Einband herausgelöst und wird seither ungebunden in einer Kassette gelagert.
    Copyist: [Ascertained]
    Copyist: [Ascertained]
Shelfmark (olim): 19.1
Former owner: [Ascertained]
Former owner: [Ascertained]
Former owner:
Former owner:
Incipits:
1.1.1; d
1.2.1; d
Notes: Reihenfolge der Fugen/Kanons (nach BWV): Nr. 1, 3, 2, 5, 9, 10a, 6, 7, 15, 8, 11, 14 (Variante), 12 (3/4-Takt), 13, 14. Die Fugen Nr. 18 und 19 sind in den Beilagen unter D-B Mus.ms. Bach P 200/1 enthalten, vgl. unten. Nr. 4, 10, 16 und 17 sind nicht vorhanden.
Im Wesentlichen Reinschriftcharakter (trotz diverser Korrekturen, auch von fremder Hand).
Bis auf die einstimmig-notierten Kanons 14 und 15 (hier 12 und 9) durchgehende Partiturnotation.
Die zusammenhängenden Fugenpaare der Spiegelfugen Nr. 12 und 13 (hier 13 und 14) sind synoptisch übereinander notiert.
Kein Schlussvermerk.
Der Originalhandschrift ist ein Bogen mit bibliothekarischen Angaben vorgeheftet (p. VII-X). Auf p. VIII Notiz mit Tinte: "Hierzu drei Beilagen = 10 Bl. Autogr. excl. Umschläge | 1﴿ 3 Blatt qufol. Canon I [Nr. 14] | 2﴿ 2 [Blatt] fol. Fuga I u II [Nr. 18] | 3﴿ 5 [Blatt] qufol. Fuga XV [Nr. 19]". Diese Beilagen werden heute unter der Signatur Mus.ms. Bach P 200/1 aufbewahrt.
Auf p. IX Tintenvermerk des Berliner Bibliotheksgehilfen E. G. Friedländer "Zwei u. Zwanzig Blätter | 18. Nov 41. | Fr."
Auf p. IX oben rechts Bleistiftsignatur "19.1." (= Nummer im Katalog Poelchaus von 1832).
Auf dem hinteren Innendeckel Exlibris: "EX | BIBLIOTHECA | POELCHAVIANA."
Die Quelle ist nachgewiesen im Nachlassverzeichnis C. P. E. Bachs von 1790 auf p. 67, im Versteigerungskatalog Schwencke von 1824 auf p. 15 (Nr. 233) und im Katalog Poelchaus auf p. 19.
Bibliographic reference: Krit. Ber. VIII/2, p. 20ff. p. 86
Library (siglum) shelfmark: Mus.ms. Bach P 200
RISM ID no.: 467020000
Last update: April 25, 2024