Collection
384 Chorales
D-Tl , AA 23
Scoring: S, A, T, B, Coro S, Coro A, Coro T, Coro B
Original Title: [without title]
Material:
  • Source type:
    Source type: Manuscript copy
    Datierung: 1867 (1867)
    Content type: Notated music
    Material:
    Format, extent: short score: 144p.
    Dimensions: 33,5 x 24,5 cm
    Watermark description:
    kein Wasserzeichen
    Copyist: [Ascertained]
Former owner:
Other:
Notes: Der Notenteil besteht aus einer größeren Anzahl einzelner Notenblätter bzw. Doppelbögen (144 paginierte Seiten, wobei 134-135 fehlen; enthält Choräle mit den Nr. 1 bis 367); separat liegt noch ein Doppelbogen bei, der mit 137 bis 140 paginiert ist (Numerierung der dortigen Choräle von 366 bis 374)
Zum zweiten liegt ein ausführliches handschriftliches Vorwort bei (wahrscheinlich Entwurf, da mehrere Korrekturen; Doppelbogen, Format: 32 *t28 20,5cm), das mit Stuttgart d. 8 März 1867 und Der Verfasser gezeichnet ist (wahrscheinlich, weil im Kopf des ersten Stücks K. angegeben ist, hat man bisher den Herausgeber mit diesem Buchstaben identifiziert; es dürfte sich aber um die Komponistenangabe des betreffenden Chorals handeln, da dies noch mehrmals bei weiteren Chorälen auftaucht)
Einleitend heißt es: "An einem der schönen und ansprechenden Lehrergesangfeste wurde ich ersucht ein allgemeines Männer-Choralgesangbuch herauszugeben. Dabei wurde der Wunsch ausgedrückt: Daß eine reichere Behandlung des harmonischen Satzes, welche den Lehrern, auch als Organisten, außer der Hauptsache der Erbauung, zum Studium mehr böte, dabei angewendet werden möchte. Bei der in die weitesten Fernen reichenden Ausbreitung der deutschen Männergeang-Vereine, und, der ergreifenden und erhebendenWirkung eines von denselben in tausendstimmigem Chor gesungenen Chorals, fand ich diesen Wunsch gerecht und berechtigt, und machte mich, mit wahrer Herzenslust, an dieses, wohl mein letztes Lieblings-Geschäft"
Es folgen noch Hinweise zur die Notwendigkeit, ältere Melodien zu bearbeiten, und zur Auswahl der Stücke. In diesen Doppelbogen wurden noch zwei weitere, kleiner Doppelblätter eingelegt (Format: 21 *t28 16,5cm), auf denen ein alphabetisches Verzeichnis der Liedanfänge eingetragen worden ist (unvollständig, beginnt erst mit Gott, den ich als Liebe; ab hier aber bis zum Schluß vollständig). Das ganze Konvolut vermittelt aufgrund des ziemlich sauberen Schriftbildes (mit Korrekturen) den Eindruck, daß es als Druckvorlage gedient haben könnte
Die Choräle wurden in Klaviernotation ("Enge Chorpartitur") aufgezeichnet (vierstimmiger, stark homophoner Kantionalsatz); vereinzelt wurde ein Komponist oder die Herkunft des betreffenden Chorals eingetragen
Es handelt sich um dieselbe Handschrift wie zu AA 19; aufgrund des Materials erhebt sich die Frage, ob es sich sogar um Kochers eigene Handschrift handelt; der Hinweis auf das Alter des Autors im Vorwort (s. o.) würde dem nicht widersprechen (Kocherist 1872 verstorben); auch das immer wieder auftauchende Kürzel K. als Komponistenangabe wäre damit erklärt
Bibliographic reference:
Library (siglum) shelfmark: AA 23
RISM ID no.: 455011130
Last update: June 11, 2023