Die lustigen Weiber von Windsor
Other title: Die lustigen Weiber von Windsor
Manuscript copy D-Ds , ohne Signatur
Co-composer: [Ascertained]
Text author: [Ascertained]
Language of Text: German
Subject: Operas
Scoring: S (2), Mezzo-S, T (2), Bariton (2), B (2), Coro T (2), Coro B (2), Coro S, Coro A, Coro T, Coro B, vl (2), vla, vlc, b, fl (2), ob (2), cl (2), fag (2), cor (4), tr (2), trb (3), stck, arp
Original Title: Die lustigen Weiber | von Windsor | [indication of part]
Material:
  • Source type:
    Source type: Manuscript copy
    Content type: Notated music
    Date:
    1853 (1853c)
    Material:
    Format, extent: 22 parts
    Dimensions: 31,5 x 23,5 cm
    Parts held and extent: vla, fl 1, fl 2 and fl.picc, ob 1, 2, cl 1, 2, fag 1, 2, cor 1, 2, 3, 4, tr 1, 2, trb 1, 2, 3, gran cassa and piatti, tamburo, triangolo, arp
    Notes:
    other parts missing
    Copyist: [Ascertained]
Former owner:
Incipits:
1.1.1; Ouverture. Allegro vivace; vl 1; F
(Further time signature(s): 2/4)
1.1.2; vlc; F
1.2.1; Duett, no.1. Poco più mosso; vl 1; B|b; D
(Further time signature(s): 3/4; 2/4)
1.2.2; S solo; Frau Fluth; B|b
Nein das ist wirklich doch zu keck
1.3.1
Performer: [Ascertained]
Performer: [Ascertained]
Performer: [Ascertained]
Performer: [Ascertained]
Performer: [Ascertained]
Performer: [Ascertained]
Performer:
Performer: [Ascertained]
Performer: [Ascertained]
Performer: [Ascertained]
Performer: [Ascertained]
Performer: [Ascertained]
Performer: [Ascertained]
Performer: [Ascertained]
Performer: [Ascertained]
Performer:
Performer: [Ascertained]
Performer: [Ascertained]
Performer: [Ascertained]
Performer: [Ascertained]
Performer: [Ascertained]
Performer: [Ascertained]
Performer: [Ascertained]
Performer:
Roles: Anna (S), Frau Reich (Mezzo-S), Fenton (T), Spärlich (T), Bürger (T), Fluth (Bariton), Cajus (Bariton), Falstaff (B), Reich (B), Frau Fluth
Notes: Reste des Dresdener Aufführungsmaterials, laut eingetragenen Vorstellungsdaten benutzt vom 4.12.1853 bis 3.6.1941. - In fl 1 zahlreiche Einträge von M.F[ürstenau].
Vermerkte Rollenbesetzungen: Georgine Schubert, Jauner-Krall, Otto-Alvsleben, Lilli Lehmann, v.Weber, Sack, Reichelt (Frau Fluth), Wedekind, Seebe, Rethberg, Nast (Anna), Nanitz (Frau Reich), Witt, Schloß, Rudolph (Fenton), Freny, Scaria, Nebuschka (Falstaff); bei Namen wie "Bürde-Ney", "Frau Schuch", "Erl" keine Rollenangabe. - In cl 1 unter dem 14.4.1859 angegeben: "Herr K[p]m. Krebs dirigirt"
Inhaltliche Besonderheiten: Mit den Einleitungen zum 2. und zum 3. Akt von Reißiger (sein Name in cl 1 mit Bleistift angegeben); zwar nachträglich kopiert und eingeheftet, jedoch wohl noch vor der Dresdener Erstaufführung (Schreiber wie Gesamtstimmen); siehe die autographe Partitur D-Dl Mus.4888-F-12. - no.10 offensichtlich zunächst gestrichen, dann nachkopiert und bald darauf durch eine fremde no. ersetzt, siehe Inserts
Lose Beilagen, außer vereinzelten nicht eingehefteten Stimmen zur Einleitung Akt II und zur Einlage-no.10 (19.3q, siehe oben): no.11 in einer (erneuten) Abschrift 19.4q sowie no.17 (Finale III) in einer verkürzten und veränderten, auf das erste Taktmaß und Tempo reduzierten Fassung (geschrieben von Kießling); außerdem Stimmen für einzelne no., 20.1d, wohl von den Musikern zu eigener Verwendung notiert
Ergänzungsstimmen: 2x vl zur Leitung des Chors no.12, 19/20
arp, f.1r: als Titeletikett eingeklebt das Fragment eines (Dresdener) Theaterzettels: "Die lustigen Weiber / von Windsor. / Komisch-phantastische Oper in drei Akten mit Tanz, nach Shakespeare's / gleichnamigem Lustspiel gedichtet von S. H. Mosenthal. / Musik von Otto Nicolai."
Mit den Stimmen überliefert: gedruckte Dirigierpartitur (Leipzig, C.F.Peters, PN 6593 = 1882c) mit Stempel "KÖNIGL. SÄCHS. HOFTHEATER"; ab wann in Gebrauch, war nicht feststellbar, doch vermutlich schon von Schuch benutzt. - p.85 (und öfter) Vermerk: "bleibt 1945/46". - Gelegentlich Hinweis auf Betätigung des "Telegraph" (Zeichen für Bühnenmusik und Chor hinter der Szene, etwa p.290)
Incipits dem Partiturdruck entnommen
Textdruck [Dresden] ?1853?: D-Dl MT 615 Rara und MT 2601 Rara
Textdruck Dresden [1871a]: D-Dl MT 618 Rara und MT 2602 Rara (nicht identische Ausgaben)
Textdruck Dresden ?1917c?: D-Dl MT 616 Rara und MT 617 Rara (nicht identische Ausgaben)
Bibliographic reference: p.140, passim vol.4, p.423-426
Library (siglum) shelfmark: ohne Signatur
RISM ID no.: 270001079
Last update: June 11, 2023