Concertos, fl, vl (2), cemb, GroF 2162 in E major
Autograph manuscript D-ROu , Mus. Saec. XVIII-8.9f
Scoring summary: fl, vl (2), cemb
Subject: Concertos
Scoring: iSol: fl, vl 1, vl 2, cemb
Catalog of works: 2162
Original Title: title page, cemb:] Concerto. E.#. | à. | 4 Instr: | Flaut travers | 2 Violinis. | et | Cembalo | del | Sebastian Bodinus. [at left:] N.|o 4.
Variant title on source: [cover title by A. Toeschi:] Concerto | Flauto Traverso | 2.|e Violini | Basso | E# [at right:] Del Sig.|r Budinus
Material:
  • Source type:
    Source type: Autograph manuscript
    Datierung: 1724-1728
    Content type: Notated music
    Material:
    Format, extent: 4 parts
    Dimensions: 23 x 30,5 cm
    Parts held and extent: fl: 2 f.; vl 1: 1 f.; vl 2: 1 f.; cemb: 2 f.
    Notes:
    Originale Besetzungsangaben auf den Stimmen: Flaut travers; Violino Primo; Violino Secondo; Cembalo.; cemb: beziffert.; Auf allen Stimmen: schwarzer Ovalstempel "Ex | Bibliotheca | Academiae | Rostochiensis".; Die Stimmen befinden sich in einem sogenannten "Stuttgarter Umschlag". Titelbeschriftung: A. Toeschi. Charakteristisches Merkmal ist der den Titel einfassende Zierrahmen aus vier Brokatpapierstreifen (hier: Goldranken auf grünem Grund). Vgl. Krüger, vol. 1, p. 139f.; Die Altsignatur "no: 18:" auf dem Titelumschlag korrespondiert mit einem von Christian Adolf von Ziegesar angefertigten "Catalogus derer sämbtlichen Musicalien", der im Hauptstaatsarchiv Stuttgart aufbewahrt wird. Ekkehard Krüger zufolge kann nicht mit Sicherheit entschieden werden, ob Ziegesar den Catalogus für eine eigene Sammlung oder als musikalischer Berater des Erbprinzen anfertigte. Vgl. KrügerR, vol. 1, p. 139ff.; Die autographe "N.|o 4" auf dem Titelblatt der Cembalostimme bezeichnet die Stellung der vorliegenden Komposition innerhalb einer Sammlung von 5 Concerti (in D, G, e, E, h) für die Besetzung fl, vl (2) und b. Vgl. die Signaturen Mus. Saec. XVIII-8.9a (Partituren aller 5 Concerti); -8.9e (Stimmen von N.|o 1) ; -8.7a (Stimmen von N.|o 2); -8.7b (Stimmen von N.|o 3) und -8.7c (Stimmen von N.|o 5). Mit der "N.|o. 6." (von identischem Schriftbild wie die Nummern 2-5 auf den Stimmen der Concerti) gekennzeichnet ist das Trio für fl, vl und cemb Mus. Saec. XVIII-8.12.; Mutmaßlich während Bodinus' Ludwigsburger Anstellung 1724-1728 entstanden.
Shelfmark (olim): no. 18
Former owner: [Ascertained]
Former owner: [Ascertained]
Incipits:
1.1.1; Allegro; vl 1; E
1.2.1; Andante nong [!] adagio; vl 1; E
1.3.1; Vivace; vl 1; E
Copyist: [Ascertained]
Copyist: [Ascertained]
Notes: Partitur (Konzeptschrift) siehe D-ROu Mus. Saec. XVIII-8.9a (RISM-ID: 1001198540).
Bibliographic reference: vol. 2/1, p. 98-99 p. 160
Library (siglum) shelfmark: Mus. Saec. XVIII-8.9f
RISM ID no.: 200021481
Last update: September 6, 2023