Collection
Motetten, Chansons, Madrigale, Lieder etc.
Other title: 314 Motets, 314 Chansons, 314 Madrigals, 314 Songs
D-Rp , A.R. 940-941
Subject: Motets, Chansons, Madrigals, Songs
Scoring: S, A, T, B, Vag
Original Title: [without title]
Material:
  • Source type:
    Source type: Manuscript copy
    Content type: Notated music
    Material:
    Format, extent: 5 parts
    Dimensions: 15,5 x 20,5 cm
    Parts held and extent: S, A, T, B, Vag: 223, 223, 235, 214, 162 f.
    Copyist: [Ascertained]
    Other: [Ascertained]
    Other: [Ascertained]
    Other: [Ascertained]
    Other: [Ascertained]
    Other: [Ascertained]
Former owner:
Notes: Ohne alte Foliierung oder Paginierung; nur in Vagans alte Foliierung 1 bis 90.
Alte Numerierung der Stücke von 1 bis 311, am Schluss folgen drei ungezählte Stücke.
Hauptschreiber ist Wolfgang Küffer (1520c-1566), von 1560 bis 1565 Konrektor am Gymnasium poeticum in Regensburg. Von anderen Händen (um 1560) stammen die Nummern 302, 303, 311-314. Küffer schrieb möglicherweise zwischen 1557 (siehe Einband) und 1559 (siehe no. 304 und 305) den 1. Teil des Manuskripts (no. 1-185) in Wittenberg und den 2. Teil (no. 269-310) in Regensburg, ob z. T. auch in Heidelberg, ist unklar (vgl. BrenneckeP 1953, p. 18f.).
Nicht bei allen Stücken vollständige Textunterlegung. Nur teilweise textiert: no. 310. Nur Textmarken: no. 18, 21, 24, 25, 34, 35, 38, 53, 61, 71, 73, 82, 83, 88-105, 107, 108, 110-160, 190, 203-206, 208, 211, 225-230. Ohne jeden Text: no. 4, 11, 12, 46, 50, 78, 80, 81, 84-87, 174, 177, 198. Numerierung der Stücke, z. T. die Überschriften und Teile der Notenlinien mit roter Tinte.
Stimmbücher: In S und A je 220 von 223 Blättern beschrieben, in T 229 von 235, in B 214 und in Vag 162, davon 45 mit Noten, 57 mit Gedichten etc., 13 mit kolorierten Bildern, Stammbucheintragungen etc.
Daten bei einigen Stücken (siehe Inhalt): 1559 (no. 304 und 305). Nach 1559 Nachträge zur Handschrift.
Nur im Tenor zu Beginn ein "INDEX./Latina, germanica & gallica". Aufgeführt sind alle Stücke in alphabetischer Folge mit Angabe der Nummer und des Komponistennamens. Innerhalb eines Buchstaben sind die Stücke nach der Sprache, lateinisch, deutsch, gallisch (= italienisch und französisch) geordnet. Die Vagans-Stimme enthält überwiegend lateinische, griechische und deutsche Gedichte und Prosatexte, Stimmbucheintragungen, Widmungstexte, Bilder und Briefe, u. a. einen Brief Luthers and L. Senfl vom 4.10.1530 (f. 43v), abgedruckt in DTB 3/2, p. CVI (vgl. ausführlich zum Inhalt der Vagans-Stimme BrenneckeP 1953, p. 85ff.)
Wasserzeichen: 1. Schlange um Kreuzstab auf Ochsenkopf, Briquet 15427 (nachweisbar in Erfurt 1553 u.a.). 2. Bär, Briquet 12380 (nachweisbar in Wittenberg 1557 u.a.). 3. Krone mit zweikonturigem Bügel, Kreis und Perlen, Briquet 4970/4971 (nachweisbar in Wittenberg u.a.); vgl. PiccardW 1961 (nachweisbar in Wittenberg). 4. Wappen mit geflügeltem Tier und Baselstab, Briquet 1394/1395.
Originaler Einband. Pappe mit Schweinsleder überzogen. Jeweils auf dem Vorderdeckel in Blindpressung: das sächsische Wappen, die Köpfe von Huss, Luther, Melanchton und Erasmus von Rotterdam, die entsprechende Stimmbezeichnung: DISCANT, ALTVS, TENOR, BASSVS, VAGANS, die Buchstaben W.K.R. (Wolfgang Küffer, Ratisbonensis) sowie das Datum 1557. Auf dem Hinterspiegel im Tenor auf aufgeklebtem Etikett von späterer Hand Aufzählung der Nummern der dreistimmigen (Trium) und zweistimmigen (Duarum) Stücke. Auf dem Vorderspiegel in allen Stimmbüchern Signatur A.R. 940-941 mit Ovalstempel "Proskesche Musikbibliothek Regensburg" (Stempel in B auf f. 1r)
Herkunft: vermutlich Gymnasium poeticum in Regensburg.
vgl. BrownM 1963 besonders zu den Stücken no. 102-104, 108, 111, 114, 115, 118, 123
Bibliographic reference: p. 18-19, 85ff. vol. 3, p. 91ff. p. XXXVI p. 33-34 p. 197, 225-226, 239-240, 244ff., 248-249, 253, 257, 280 p. 75-76 p. 326-327 p. 59-60 p. 146 p. 110-123 p. CVI Bd. 1, Abt. VIII, Nr. 25 no. 15427, 12380, 4970, 4971, 1394, 1395
Library (siglum) shelfmark: A.R. 940-941
RISM ID no.: 1001172974
Last update: June 11, 2023