Back to Results
Musikhandschrift

Fasch, Johann Friedrich

[verified]

Magnificat (Arr) in G major

  • Work information

    Scoring summary: V (4), Coro, orch
    Catalog of works: FR 1290, FaWV H:G1
    Arranger: Heinichen, Johann David [ascertained]
    Language: Latin
    Genre: Canticlers
  • Source description

    Title on source: [caption title:] Magnificat anima mea Dominum di J. F. Fasch
    Material:
    • score: 18f.
      Autograph: 1721-1727 (1721c-1727c); Watermarks: W-Dl-433 "ICH" [lily in crowned shield with appended mark, beneath "ICH"] [countermark:] "KB"; 23 x 32 cm
      Notes on material: Partitur von der besitzenden Bibliothek D-Dl mit Bleitstift paginiert; originale Lagenzählung jeweils in rechter oberer Ecke. Folio 18 leer.
    • Binding: Späterer Halbledereinband (hellbraunes Leder/braun gemustertes Buntpapier)
  • Incipits

    1.1.1 vl, c/ Un poco allegroIncipit Nr. 1.1.1 (Doppeltaktnotation)
    1.1.2 A solo, c/ Incipit Nr. 1.1.2 (Anfangspausen in einfachen Takten gezählt)
    Magnificat, anima mea Dominum
  • Further notes

    Scoring: S, A, T, B, Coro S, Coro A, Coro T, Coro B, vl (2), vla, bc, fl (2), ob (2)
    Notes: Diverse überarbeitende Eingriffe durch Heinichen (unter anderem Änderungen im Notentext und Tempo-Angaben).
    Auf p.1 Stempel "Dreyssigsche Singakademie 1832"; im Kopf von p.1 diverse Vermerke: Altsignaturen "No. 78." [durchgestrichen], "30." [getilgt] und "No: [?, durchgestrichen]".
    Am Ende der Partitur Vermerk zur Aufführungsdauer der Komposition von Heinichens Hand: "12 m[inuten]."; jeweils am Ende der Teilabschnitte der Komposition Angabe ihres Taktumfangs.
    FaWV nimmt eine Entstehung des Autographs in Dresden um das Jahr 1727 an. Bei FechnerD 2001 ist das vorliegende Autograph nicht erwähnt, aufgrund des gleichen Papiers und der Bearbeitungen durch Heinichen gehört es jedoch in die von ihm beschriebene Manuskript-Gruppe. Von dieser vermutet Fechner eine Entstehung 1721 in Prag.
    Zum mutmaßlichen Provenienzgang über Maria Josepha vgl. PoppeH 2001.
    Diese Musikquelle ist Gegenstand des DFG-Projekts „Die Notenbestände der Dresdner Hofkirche und der Königlichen Privat-Musikaliensammlung aus der Zeit der sächsisch-polnischen Union“. Weitere Informationen unter http://hofmusik.slub-dresden.de.
    External Links: Digitalisat [digitized version] Digitalisat der Partitur
    Literature: FechnerD 2001 p.57-58 , PoppeH 2001 p.137-143
  • Provenance

    Former owner: Heinichen, Johann David [ascertained] ; Maria Josepha, królowa polski [conjectural]
    Collection: Dreyßigsche Singakademie, Dresden
    Provenance: Dreyßigsche Singakademie
    Former shelfmarks: 30, No.78
Library (siglum) shelfmark: D-Dl  Mus.2423-E-502
Your message on the title RISM ID no.: 212006520
Show MarcXML Show RDF/XML