Zurück zur Trefferliste
Musikhandschrift

Schiffelholz, Johann Paul

[Ascertained]
Trios in C-Dur
Anderer Titel: Trios, C-Dur; Sonatas
  • Werkinformation

    Besetzungshinweis: gallichona (2), vl (2), vlc
    Schlagwort: Trios (inst.)
  • Quellenbeschreibung

    Originaler Titel: [vlc, p.1, at head, right side:] Ex. C. ,,V,, [at center:] Trio | a. 3. Instr: | Gallichona&Violino Primo | Gallichona&Violino Secondo. | Con | Violonzello | Auth: Schiffelholz:
    Material:
    • 5 parts - vl 1, 2, vlc, gallichona 1, 2 - 2, 2, 2, 2, 2f.
      Abschrift: 1700-1750 (18.1d); Wasserzeichen: W-Dl-553 "IVM" [mark, beneath letters "IVM" within heart]; 21,5 x 31 cm
      Schreiber: Copyist S-Dl-272 [Ascertained]
      Bemerkungen zum Material: vlc-Stimme im Rücken eingerissen.
  • Musikincipits

    1.1.1 vl 1, 3/4 Allegro; CIncipit Nr. 1.1.1
    1.2.1 vl 1, 3/2 Adagio; cIncipit Nr. 1.2.1
    1.3.1 vl 1, 3/8 Presto; CIncipit Nr. 1.3.1
  • Weitere Angaben und Bemerkungen

    Besetzung: vl (2), vlc, gallichona (2)
    Bemerkungen: Violinparts fast identisch mit Gallichona-Parts, Violoncello stimmt - abgesehen von häufigen Verzierungen - mit der Basslinie der Gallichona überein, siehe SchiffelholzS 1979 (Vorwort).
    Gallichona in französischer Lautentabulatur auf 6 Linien notiert (vergleiche SchiffelholzS 1979).
    In den Gallichona-Stimmen meist am Ende der Sätze - wahrscheinlich von anderer Hand - der Grundakkord in Tabulaturschrift notiert.
    Das vorliegende Trio bildet zusammen mit vier weiteren Trios für die gleiche Besetzung einen Zyklus von ursprünglich sechs Trios, siehe Mus.2806-V-2a (römische Ziffern II-VI). Zu diesem Triozyklus liegen zwei weitere vollständig oder teilweise überlieferte Abschriften in D-Dl vor (Signaturen Mus.2806-V-2 und Mus.2806-V-6, siehe RISM A/II 212006911-212006923). Diese Manuskripte sind - möglicherweise zusammen mit weiteren Manuskripten für Gallichona von Schiffelholz und weiteren Autoren - vermutlich Teil des in CatMariaAntonia verzeichneten "1 Paquetto Musica per il Gallichon".
    Diese Musikquelle ist Gegenstand des DFG-Projekts „Die Notenbestände der Dresdner Hofkirche und der Königlichen Privat-Musikaliensammlung aus der Zeit der sächsisch-polnischen Union“. Weitere Informationen unter http://hofmusik.slub-dresden.de.
    Literatur: CatMariaAntonia p.136, Schrank 5/7 , SchiffelholzS 1979 vol.6, p.I-VI, 1-9
  • Provenienz und Fundort

    Vorbesitzer: Maria Antonia Walpurgis, Kurfürstin von Sachsen [Conjectural]
    Provenienzvermerke: Königliche Privat-Musikaliensammlung, Dresden
    Vorbesitzer: Königliche Privat-Musikaliensammlung
    Alte Signatur (olim): Mus.c.Cq CIIIa
Bibliothek (Sigel Signatur): D-Dl  Mus.2806-V-2a (V)
Ihre Meldung zum Titel RISM ID no.: 212006909
Letzte Aktualisierung:
MarcXML anzeigen    |    RDF/XML anzeigen