Zurück zur Trefferliste
Musikhandschrift

Zelenka, Jan Dismas

[Verified]
Masses in a-Moll
Anderer Titel: Messen, ZWV 21; Missa Omnium Sanctorum; Missa ultimarum sexta
  • Werkinformation

    Besetzungshinweis: V (4), Coro, orch
    Sprache: Latein
    Schlagwort: Masses
    Liturgische Feste: Omnium Sanctorum
    Werkverzeichnis: ZWV Z 21
  • Quellenbeschreibung

    Originaler Titel: [cover title, Kyrie:] L: J: C: [= Laus Jesu Christo] | Missa: Ultimarum Sexta | et fortè | omnium ultima: | dicta: | Missa OO: SSrum. | di | G: D: Z:
    Material:
    • score: 82f.
      Autograph: 1741 (1741c); Wasserzeichen: W-Dl-007 "Dresden" [crowned coat of arms of electoral Saxony in cartouche, parted per pale with electoral swords and crancelin, beneath "Dresden"] [countermark:] "GHS", W-Dl-425 [crossed swords of electoral Saxony], cover (p.23/24): W-Dl-959 [horse collar in crowned cartouche]; 21,5 x 35 cm
      Bemerkungen zum Material: Mess-Sätze jeweils mit eigenem blauen Papierumschlag und einzeln foliiert (1 Umschlag für Sanctus und Agnus Dei zusammen). Gesamtpartitur von der besitzenden Bibliothek D-Dl mit Bleitstift paginiert.
      Einband: Im Zuge der Restaurierung neu angefertigter Halblederband.
  • Musikincipits

    1.1.1 S coro, c AndanteIncipit Nr. 1.1.1 – Kyrie, eleison Christe eleison Kyrie eleison
    1.2.1 vl 1, c Allegro; AIncipit Nr. 1.2.1
    1.2.2 S coro, c Incipit Nr. 1.2.2 – Gloria, in excelsis Deo et in terra pax
    1.3.1 vl, c Vivace; aIncipit Nr. 1.3.1
    1.3.2 S coro, c Incipit Nr. 1.3.2 – Credo, in unum Deum patrem omnipotentem
    1.4.1 S coro, c Andante; CIncipit Nr. 1.4.1 – Sanctus, Dominus Deus Sabaoth
    1.5.1 S coro, 3/2 Andante e sempre staccato; aIncipit Nr. 1.5.1 (Doppeltaktnotation)
    Agnus Dei, qui tollis peccata mundi miserere nobis
  • Weitere Angaben und Bemerkungen

    Besetzung: S, A, T, B, Coro S, Coro A, Coro T, Coro B, vl (2), vla, vlc, bc, ob (2)
    Bemerkungen: Zu den Umschlagtiteln von Gloria, Credo und Sanctus siehe HornZ 1989 sowie EDM 101, Kritischer Bericht, p.263-265. Am Ende des Gloria die Dedikationssiglen "A: M: D: G: B: V: M: OO: SS: H: AA: P: I: R:" (zur Auflösung der Siglen siehe HornZ 1989, vol.1, p.157); darunter der Datumsvermerk "1741 3 Februarii". Die genaue Entstehungszeit der übrigen Mess-Sätze ist unbekannt.
    Überklebungen Zelenkas auf folgenden Seiten: p.6 (2x), 7, 47 und 145. Bei der Restaurierung wurden die Überklebungen zunächst abgelöst und dann aufklappbar auf der Seite befestigt.
    Messe in CatChiesa 1765 und 1780 nur mit Partitur verzeichnet. Hierzu, wie auch zur Bezeichnung "Missa ultimarum sexta [...]", vgl. HornZ 1989 (vol.1, p.148-149).
    Diese Musikquelle ist Gegenstand des DFG-Projekts „Die Notenbestände der Dresdner Hofkirche und der Königlichen Privat-Musikaliensammlung aus der Zeit der sächsisch-polnischen Union“. Weitere Informationen unter http://hofmusik.slub-dresden.de.
    Katalogeintrag CatChiesa 1765: http://resolver.staatsbibliothek-berlin.de/SBB0001A38800000135
    Katalogeintrag CatChiesa 1780: http://digital.slub-dresden.de/id425373169//45
    Literatur: CatChiesa 1765 Schrank III/Z/12/6 , CatChiesa 1780 Schrank III/Z/12/10 , HornZ 1989 vol.1, p.148-150, vol.2, p.288 , EDM 101 p.VII-XVII, 1-170, 263-270
  • Provenienz und Fundort

    Vorbesitzer: Zelenka, Jan Dismas [Ascertained]
    Provenienzvermerke: Katholische Hofkirche, Dresden
    Vorbesitzer: Katholische Hofkirche
    Alte Signatur (olim): n.271; [Schrank III/Z/12/5]; [Schrank III/Z/12/10]
Bibliothek (Sigel Signatur): D-Dl  Mus.2358-D-9
Ihre Meldung zum Titel RISM ID no.: 212006521
MarcXML anzeigen RDF/XML anzeigen