Zurück zur Trefferliste
Musikhandschrift

Bach, Carl Philipp Emanuel

[ermittelt]

Johannes-Passion 1772

Anderer Titel: Erforsche mich erfahr mein Herz; Passio secundum Ioannem; Johannes-Passion 1745. Excerpts. Arr
  • Online lesen
  • Werkinformation

    Besetzungshinweis: V (6), Coro, orch, bc
    Werkverzeichnis: BR-CPEB Dp 7.1, HelB 785, Wq deest
    Komponistenquerverweis: Telemann, Georg Philipp [ermittelt] ; Stölzel, Gottfried Heinrich [ermittelt] ; Homilius, Gottfried August [ermittelt] ; Bach, Johann Sebastian [ermittelt]
    Interpret: Hartmann, C. H. ; Michel, Johann Heinrich [ermittelt] ; Illert, Friedrich Martin [ermittelt] ; Hoffmann, Johann Andreas [ermittelt]
    Text: Gellert, Christian Fürchtegott [ermittelt] ; Rodigast, Samuel [ermittelt] ; Heermann, Johann [ermittelt] ; Gerhardt, Paul [ermittelt] ; Bonnus, Hermann [ermittelt]
    Sprache: Deutsch
    Schlagwort: Oratorien, Passionen, Pasticcios
  • Quellenbeschreibung

    Originaler Titel: [score, title page, f. 1a, in C. P. E. Bach's hand:] Passio secundum | Johannem.
    Material:
    • score: 18f.
      ???de.rism.manuskriptstatement.Manuscript copy with autograph annotations???: 1771-1772; Wasserzeichen: [no watermark (chain-lines only)]; 32,5 (33) x 20,5 (21) cm
      Schreiber: Copyist Anon. 304 (Kast) [ermittelt];
      Bemerkungen zum Material: Partiturabschrift von der Hand des Kopisten Anon. 304/Kast (= O. E. G. Schieferlein?).
      Papier mit 14-16 Systemen rastriert. Notation mit Tinte.
      Kopftitel, f. 1r: "Passions Music.", später hinzugefügt: "1772."
      Originale, unvollständige Lagenzählung (1-3 und 6-9, dazwischen teilweise lose Blätter) und originale Bleistift- und Tintenpaginierung ab dem jetzigen f. 5v (p. 54-77 [!], letzte Seite nicht mehr paginiert). Daneben moderne durchlaufende Bleistiftfoliierung oben (f. 1a [Titelblatt], 1-17) und Bleistiftpaginierung unten (p. 1-36).
    • 22 parts: 145f.: 10, 12, 11f. - Solo and Coro: S ("M. Hartmann"), A, T ("Petrus und Pilatus"), T ("Evangelist", "Herr Michel"), B ("Ein Knecht un[d] Diener"), B ("Jesus", "H. Illert"), Coro: S, vl 1 (= vl conc 1), vl conc 2 (inlay), vl 1, vl 2 (2x), vla, vlc (2x), ob 1 and fl 1, ob 2 and fl 2, fag 1, fag 2, org (in A), org (in G), org (in F♯)
      ???de.rism.manuskriptstatement.Manuscript copy with autograph annotations???; Wasserzeichen: [no watermark (chain-lines only)]; 33 (32) x 21 (20,5) cm
      Schreiber: Copyist Anon. 304 (Kast) [ermittelt]; Michel, Johann Heinrich [ermittelt];
      Bemerkungen zum Material: Stimmen von der Hand des Kopisten Anon. 304/Kast (= O. E. G. Schieferlein?). Einlageblatt von H. Michel.
      Papier mit 12 bis 14 Systemen rastriert (teilweise ein weiteres System unten nachgezogen). Notation mit Tinte. Tinte leicht durchgeschlagen.
      Verschiedene Formate: 32-33 x 20,5-21 cm (Einlageblatt Michel: 32 x 20 cm).
      Überschrift auf den meisten Stimmen: "Passio". Auf der A-Stimme, von A. C. P. Bach: "Passio 72".
      Moderne durchlaufende Bleistiftfoliierung oben (f. 18-94, 94a, 95, 95a, 96-160) und Bleistiftpaginierung unten (p. 37-39, 39a/b, 40-127, 127a/b, 128-169, 169a/b, 170-320).
      f. 64v, 69v, 76v, 83v, 94av, 117v, 139v, 154v, 158v und 159v nur rastriert; f. 19v, 105v und 160v leer.
      Einband: Das ursprünglich hintere, leere Blatt der letzten Lage (9) wurde nach vorne geklappt und mit einem Titel versehen (vgl. Titelblatt oben); die letzte Lage fungiert somit als Umschlag für die gesamte Partitur.
  • Musikincipits

    1.1.1 Coro S, c Choral; AIncipit Nr. 1.1.1 – Erforsche mich erfahr mein Herz; Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld
    1.2.1 T Evangelist, c [Recitativo]Incipit Nr. 1.2.1 – Da Jesus solches geredet hatte ging er hinaus
    1.3.1 Coro S, c Choral; B|bIncipit Nr. 1.3.1 – Was Gott tut das ist wohlgetan
  • Weitere Angaben und Bemerkungen

    Besetzung: S, A, T (2), B (2), Coro S, Coro A, Coro T, Coro B, vl conc (2), vl (2), vla, vlc, fl (2), ob (2), fag (2), org
    Sonstige Namen: Bach, Carl Philipp Emanuel , Bach, Carl Philipp Emanuel [ermittelt]
    Rollen: Magd (S) , Evangelist (T) , Petrus (T) , Pilatus (T) , Jesus (B) , Ein Diener (B) , Ein Knecht (B)
    Aufführungen: 8.3.1772 (Hamburg, St. Petri) , 15.3.1772 (Hamburg, St. Nicolai) , 29.3.1772 (Hamburg, St. Katharinen) , 5.4.1772 (Hamburg, St. Jacobi) , 12.4.1772 (Hamburg, St. Michaelis)
    Bemerkungen: Bei C. P. E. Bachs Johannes-Passion vom Jahr 1772 handelt es sich um ein Pasticcio mit Kompositionen G. P. Telemanns, G. H. Stölzels, G. A. Homilius' und J. S. Bachs. Der Passionsbericht, die Turbachöre und die Choräle sind der Johannes-Passion "Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld" vom Jahr 1745 TVWV 5:30 von G. Ph. Telemann entnommen (17 von insgesamt 24 Pasticcio-Sätzen). Die Arien "Liebste Hand, ich küsse dich" (Satz 5) und "Unbeflecktes Gotteslamm" (Satz 11), der Chor "O, ein großer Todesfall!" (Satz 17) sowie das Duett "Gottversöhner, sanft im Schlummer" (Satz 21) stammen aus G. H. Stölzels "Sechs Geistliche Betrachtungen des leidenden und sterbenden Jesu" (2. Betrachtung Satz 3, 4. Betrachtung Satz 5, 6. Betrachtung Satz 3 und 5), die Arien "Verkennt ihn nicht" (Satz 9) und "So freiwillig, ohne Klage" (Satz 15) aus der Markus-Passion HoWV I.10 von G. A. Homilius (Satz 25 und 3) und der Chor "Ruht wohl, ihr heiligen Gebeine" (Satz 23) aus J. S. Bachs Johannes-Passion BWV 25 (Satz 39). Die meisten dieser Sätze wurden mit neuem Text versehen, teilweise bearbeitet oder umbesetzt.
    Partitur und Originalstimmen von der Hand des Kopisten Anon. 304/Kast (= O. E. G. Schieferlein?), mit diversen Eintragungen und Korrekturen C. P. E. Bachs. Die Partitur enthält nur die Choräle, Turbachöre und den Passionsbericht der Passion Telemanns (Satz 1-4, 6-8, 10, 12-14, 16, 18-20, 22 und 24). Auf die hinzugefügten anderen Sätze (Arien, Duett und Chöre) wird lediglich hingewiesen. Bei den Chorälen ist nur der Textanfang angegeben (ursprünglicher Text des ersten Chorals "Ein Lämmlein geht" durchgestrichen und durch "Erforsche mich" ersetzt). Bei den meisten Turba-Chöre sind nur die Vokalstimmen und der bc mit dem Vermerk "Mit Instrumenten" (oder ähnlich) notiert. Die Bezifferung des Basso continuo und die Angaben zur Position der Einlagen stammen von C. P. E. Bach. Die Folge der Einlagen findet sich nochmals am Schluss der Partitur mit Bleistift: "Choral | Bass Aria | -- [Bass] Acc. | Choral | Alt Aria | Tenor Aria | Choral | Bass Aria | Disc. Aria | Choral | 2 Disc. Duetto."
    In der ersten S-Stimme Einlageblatt mit Arie "Unbeflecktes Gotteslamm" (Satz 11, ursprünglich für T) von der Hand J. H. Michels (f. 19).
    Die aus dem Nachlass Bachs überlieferte Vorlagepartitur der "Sechs Geistliche Betrachtungen" Stölzels weist bei drei der vier hier verwendeten Stücken entsprechende autographe Einträge auf, siehe D-B Mus.ms. 21401. Die Arie "Liebste Hand, ich küsse dich" (ursprünglich eine Dacapo-Arie im 3/8-Takt) liegt in einer veränderten Fassung vor.
    Ebenfalls in der von Bach benutzten Vorlagepartitur der Markus-Passion Homilius' finden sich entsprechende Eintragungen, vgl. D-Bsa SA 37.
    Hinweise auf die Sänger: "M. Hartmann" (f. 18r, durchgestrichen), "Herr Michel" (f. 39r) und "H. Illert" (f. 56r). In der Partitur der "Sechs Geistliche Betrachtungen" sind außerdem die Namen "Hoffmann" und "Hartmann" für das Duett (hier Satz 21) enthalten.
    Auf der Titelseite der Partitur Stempel der Sing-Akademie zu Berlin, des Kiewer Konservatoriums sowie des Archiv-Museums Kiew. Auf sämtlichen Stimmen Stempel des Kiewer Konservatoriums sowie teilweise auch des Archiv-Museums Kiew.
    Alte Zählung "C I 316/921" mit blauem Stift auf der zweiten vl 2-Stimme sowie "zu ZC 316" mit Bleistift auf der Titelseite der Partitur. Diese Signatur entspricht der Nummer im Katalog Zelters von 1832: C I 316 / 921.
    Die Quelle ist nachgewiesen im Nachlassverzeichnis C. P. E. Bachs von 1790 auf p. 59 (Nr. 5), im Auktionskatalog von 1805 ("Verzeichnis von auserlesenen [...] meistens Neuen Büchern und Kostbaren Werken [...] nebst den Musikalien aus dem Nachlaß des seel. Kapellmeisters C. P. E. Bach [...]", Nr. 45) und im Katalog Zelters von 1832.
    Externe Links: Digitalisat
    Bach digital (Partitur)
    Bach digital (Stimmen Anon. 304)
    Bach digital (Einlageblatt Michel)
    Literatur: EnßlinB 2006 p. 410f. , MiesnerB 1929 p. 66 , ClarkB 1984 p. 110f. , SchulzeC 1990 p. 340ff. , WolfP 2010 p. 413f., 421f. , BergB 2005 vol. IV/7.1
  • Verlagsangaben

    Ort: Hamburg, Hamburg
  • Provenienz und Fundort

    Vorbesitzer: Bach, Carl Philipp Emanuel [ermittelt] ; Bach, Anna Carolina Philippina [ermittelt] ; Poelchau, Georg Johann Daniel [ermittelt]
    Bestand: Stempel der Sing-Akademie zu Berlin Stempel Konservatorium Kiew, Stempel Archiv-Museum Kiew
    Alte Signatur: ZC 316, C I 316 / 921
    Provenienz / Vorbesitzer: C. P. E. Bach – A. C. P. Bach – G. J. D. Poelchau – Berlin, Sing-Akademie (1811?) – [1943 ausgelagert] – Kiew, Konservatorium – Kiew, Archiv-Museum für Literatur und Kunst der Ukraine (1973) – Berlin, Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung (Depositum seit 2001)
Bibliothek (Sigel Signatur): D-Bsa  SA 4657
Ihre Meldung zum Titel RISM ID no.: 469465700
MarcXML anzeigen RDF/XML anzeigen