Zurück zur Trefferliste
Musikhandschrift

Bach, Johann Sebastian

Wo Gott der Herr nicht bei uns hält in a-Moll

  • Werkinformation

    Besetzungshinweis: V (3), Coro
    Sprache: Deutsch
    Schlagwort: Sacred songs, Cantatas
    Werkverzeichnis: BWV 178; BC A 112
  • Quellenbeschreibung

    Originaler Titel: [without title]
    Material:
    • 4 parts - S, A, T, B, other parts missing - 2, 2, 2, 2p.
      Manuscript copy: 1750 (ca.); Wasserzeichen: [undistinguishable mark: Hollandia figure? (vgl. W. Weiß)]; 33,5 x 21 cm
      Schreiber: Bach, Wilhelm Friedemann
      Bemerkungen zum Material: Durchgehende bibliothekarische Bleistiftpaginierung.
  • Weitere Angaben und Bemerkungen

    Besetzung: A, T, B, Coro S, Coro A, Coro T, Coro B
    Bemerkungen: Nur die vier Vokalstimmen sind vorhanden.
    Vermerk auf der zweiten Seite der Sopranstimme unten mit schwarzer Tinte: "Umstehendes (Noten und Text) von der Hand Wilh. Friedemann Bach's | nach genauer Vergleichung mit auf der Königl: Bibliothek zu Berlin | befindlichen Handschriften von W. Friedemann Bach. | V. 12. Dez. 1861. [rechts:] F. W. Jähns. | Königl. Musik=Direktor | zu Berlin." Ähnlicher Vermerk auf der zweiten Seite der Altstimme unten mit Bleistift: "Handschrift von Wilh. Friedemann Bach. 1710 +1784. | [ganz unten rechts:] nach genauer Vergleichung mit dessen | Manuscripten in der Königl: Bibliothek. | F. W. Jähns, Königl. Mus. Direktor."
    Die Provenienz der Stimmen ist teilweise unterschiedlich. Sie stammen alle aus dem Besitz W. F. Bachs, später C. P. H. Pistors, A. F. Rudorffs und F. W. Jähns'. Die Sopranstimme gelangte über L. Liepmannssohn, Berlin in den Besitz von Edward Speyer, Ridgehurst, GB (vgl. A. Einstein, 1935). Sie wurde 1961 durch die Firma J. A. Stargardt, Marburg (Autographensammlung Dr. Robert Ammann, Aarau) verkauft und kam somit in den Besitz des Depots Berliner Handschriften der Universitätsbibliothek Tübingen (Stempel auf der 2. Seite unten, Akzessionsnummer 1961.62). Die Altstimme kam über G. Parthey, Berlin (Stempel auf der 1. Seite, oben links) in die Bestände der Bibliothek (Zugangsnummer 1917.844). Die beide anderen Stimmen gelangten zuerst in den Besitz von Max Jähns. Sie sind später in den Katalogen von K. E. Henrici, Berlin (Kat. 126) und H. Hinterberger, Wien (Kat. 20) sowie bei G. P. Romer (Rare Books, Manuscripts, Engravings), Hertford, Herts nachweisbar (Fotokopienlieferung). Die Stimmen wurden 1953 durch die Bibliothek vom Antiquariat Gerd Rosen, Berlin angekauft (Akzessionsnummer: 1953.116).
    Beiliegend ist ein Ledereinband mit 12 leeren Seiten und mit dem Rückentitel: "OF TASTE, AN EPISTLE TO THE EARL OF BURLINGTON - POPE - LOND. 1731". In der Mappe sind ebenfalls Fotokopien der Tenor- und Bassstimmen, die von G. P. Romer, Hertford Herts, England angefertigt wurden.
    Externe Links: [digitized version]
    Bach Digital (S)
    Bach Digital (A)
    Bach Digital (T, B)
    Literatur: NBA Krit. Ber. I/18, p. 159f. , BC 1, II, p. 477.
  • Provenienz und Fundort

    Vorbesitzer: Pistor, Carl Heinrich Philipp [Conjectural] ; Rudorff, Adolf Friedrich August [Conjectural] ; Jähns, Friedrich Wilhelm
Bibliothek (Sigel Signatur): D-B  Mus.ms. Bach St 596
Ihre Meldung zum Titel RISM ID no.: 467300015
MarcXML anzeigen RDF/XML anzeigen