Zurück zur Trefferliste
Musikhandschrift

Bach, Johann Sebastian

Du wahrer Gott und Davids Sohn

  • Werkinformation

    Besetzungshinweis: V (4), Coro, orch
    Sprache: Deutsch
    Schlagwort: Sacred songs, Cantatas
    Liturgische Feste: Dominica Esto mihi
    Werkverzeichnis: BWV 23; BC A 47a
  • Quellenbeschreibung

    Originaler Titel: [first cover title, in C. P. E. Bach's hand:] Domin. Esto mihi | Du wahrer Gott und Davids Sohn | a | 4 Voci | 2 Hautb | 2 Viol. | Viola | e | Cont. | di | J. S. Bach. {{brk}} [second cover title, in C. P. E. Bach's hand:] Esto mihi | [in Zelter's hand: 'Du wahrer Gott und Davids Sohn.'] | di | J. S. Bach
    Material:
    • 10 parts - S, A, T, B, vl 1, vl 2, vla, vlc, ob 1, ob 2, other parts missing - 2, 2, 2, 2p., 2, 2, 2, 4p., 4, 4p.
      Autograph manuscript: 1722-1723; Köthen [ascertained]; Wasserzeichen: [wild man holding tree-branch with three leaves] [no countermark] [paper mill Jeßnitz, Weiß no. 1], [crowned letter W, consisting in two lines:] W [first cover], [4-mark, consisting in two lines:] 4 [countermark: letters "GMS"(?), consisting in two lines:] GMS [second cover]; 32,5-33 x 20(,5) cm
      Schreiber: Bach, Carl Philipp Emanuel [Ascertained]; Schreiber: Zelter, Carl Friedrich [Ascertained]
      Bemerkungen zum Material: Teilweise Auflagenotation {{brk}} Durchlaufende bibliothekarische Bleistiftpaginierung in eckigen Klammern ([1]-[82]) {{brk}} Tinte teilweise durchgeschlagen
      State of preservation: Papier mäßig gebräunt {{brk}} Restaurierte Handschrift
      Einband: 2 Umschläge aus grau-blauem Konzeptpapier jeweils mit Titelaufschrift von der Hand C. P. E. Bachs. Eine alte hellbraune Pappmappe ist nicht mehr vorhanden. {{brk}} Die Handschrift wird seit der Restaurierung in einer Kassette gelagert.
    • 12 parts - vl 1, vl 2, vlc (2x), ob d'amore 1, ob d'amore 2, fag, cnto, trb 1, trb 2, trb 3, bc
      Partial autograph; 1723-1724
      Wasserzeichen: [crescent moon with profile] [countermark: letters, consisting in two lines:] IMK [Weiß no. 97]; 18 x 21(,5) cm (cnto, trb 1-3); 33,5-35 x 21(,5) cm (vl 1-2, ob d'amore 1-2, vlc, bc); 36 x 21,5 cm (fag)
      Schreiber: Meißner, Christian Gottlob [Ascertained]; Schreiber: Kuhnau, Johann Andreas [Ascertained]
      Bemerkungen zum Material: Viersätzige 2. Fassung in h-Moll.
      Schreiber: J. S. Bach (cnto, trb 1-3, ob d'amore 1-2), C. G. Meißner (vl 1, vl 2, vlc [22]) und J. A. Kuhnau (vlc [23], fag, bc).
      Vorlage: Originalpartitur/Originalstimmen.
      Die Streicherstimmen wurden größtenteils wie die der 1. Fassung in c-Moll notiert. Bei der Aufführung wurden die Streicher offensichtlich einen Halbton tiefer eingestimmt, damit das alte Stimmenmaterial weiter verwendet werden konnte. Nur eine Violoncello-Stimme stand in h-Moll. Die Blechbläser, die Oboen d'amore und die Continuo-Stimme sind transponiert notiert.
      Tinte teilweise durchgeschlagen

      Externe Links: Bach Digital
    • 4 parts - S, A, T, B
      Autograph manuscript; 1728-1731 (ca.)
      Wasserzeichen: [letters "MA", consisting in two lines:] MA [Adam Michael? - medium form] [no countermark] [Weiß no. 122]; 14-17,5 x 21,5-22 cm
      Bemerkungen zum Material: Viersätzige 3. Fassung in c-Moll.
      4 Einlageblätter mit dem Schlusschoral (nur Vokalstimmen). Bei den restlichen Stimmen wurde der Choral (wenn noch nicht vorhanden) auf der letzten Seite der Stimme notiert. Die ursprüngliche Violoncello-Stimme in h-Moll wurde zu einer transponierten Continuo-Stimme in b-Moll umdisponiert.
      Schreiber: durchweg J. S. Bach.
      Tinte teilweise durchgeschlagen (Tintenfraß)

      Externe Links: Bach Digital
  • Weitere Angaben und Bemerkungen

    Besetzung: S, A, T, B, Coro S, Coro A, Coro T, Coro B, vl (2), vla, ob (2), bc
    Bemerkungen: Dreisätzige 1. Fassung in c-Moll.
    Originalstimmensatz (unvollständig).
    Schreiber: durchgehend autograph.
    Vorlage: Originalpartitur, D-B Mus.ms. Bach P 69.
    Weitere Stimmen aus späteren Aufführungen vorhanden (2. und 3. Fassung).
    Die Violinstimmen wurden ursprünglich mit der Original-Partitur überliefert und erst später zum Originalstimmensatz gelegt. Die restlichen Stimmen der 1. Fassung stammen möglicherweise aus der Sammlung Voss-Buch (vgl. Faulstich).
    Auf dem 2. Titelumschlag aus Konzeptpapier Rötelvermerk "Sa" (stark verblasst = Singakademie) sowie alte Zählungen: "No. 40" (mit Rötel, korrigiert mit Tinte in:) "No. 41" (= Signatur im Katalog der Singakademie) und "37.D" (mit Bleistift = Nummer im Verkaufsangebot der Singakademie). Die Signatur "41" findet sich außerdem auf der jeweiligen ersten Seite der Violinstimmen.
    Externe Links: [digitized version]
    Bach Digital
    Literatur: NBA Krit. Ber. I/8, p. 31ff. , SchulzeR 1977 p. 130-134 , FaulstichV 1997 p. 162, no. 401
  • Verlagsangaben

  • Provenienz und Fundort

    Vorbesitzer: Poelchau, Georg Johann Daniel [Ascertained] ; Voss, Otto Carl Philipp von [Conjectural] ; Voss, Carl Otto Friedrich von [Conjectural]
    Provenienzvermerke: Sing-Akademie Berlin; Königliche Bibliothek Berlin, Berlin
    Vorbesitzer: Sing-Akademie [Berlin]; Königliche Bibliothek zu Berlin
    Alte Signatur (olim): 37.D; No. 40; No. 41
Bibliothek (Sigel Signatur): D-B  Mus.ms. Bach St 16
Ihre Meldung zum Titel RISM ID no.: 467201600
MarcXML anzeigen RDF/XML anzeigen