Zurück zur Trefferliste
Musikhandschrift

Bach, Johann Sebastian

6 Organ sonatas
  • Werkinformation

    Besetzungshinweis: org
  • Quellenbeschreibung

    Originaler Titel: [without title]
    Material:
    • part (org solo): 88p. (p. 87-88 nur rastriert)
      Manuscript copy: 1732-1735 (ca.); Wasserzeichen: [letters "MA", consisting in two lines:] MA [Adam Michael? - large form] [no countermark] [Weiß no. 121]; 36 x 22 cm
      Schreiber: Bach, Wilhelm Friedemann [Ascertained]; Schreiber: Bach, Anna Magdalena [Ascertained]; Schreiber: Bach, Johann Sebastian [Conjectural]
      Bemerkungen zum Material: Spätere Bleistiftpaginierung ab der ersten Notenseite oben (1-88). Originale, abweichende Tintenpaginierung ab der heutigen p. 37 (44-98!). {{brk}} Tinte teilweise durchgeschlagen
      State of preservation: Papier mäßig gebräunt
      Einband: Pappband mit blau-marmoriertem Glanzpapier überzogen. Wappen der Königlichen Bibliothek in Goldprägung. Unvollständiger Rückentitel: "[Sonaten] für die Orgel".
  • Weitere Angaben und Bemerkungen

    Bemerkungen: Sammelhandschrift mit den 6 Sonaten für Orgel von J. S. Bach.
    Schreiber: W. F. Bach (p. 1-36) und A. M. Bach (p. 37-86 [Tinte: 49-98]). Die Titel von BWV 529 und 530 stammen anscheinend von J. S. Bach.
    Vorlage: Originalpartitur J. S. Bachs, D-B Mus.ms. Bach P 271.
    Die Abschrift enthält gegenüber dem Autograph zahlreiche Korrekturen und Zusätze (Ornamente), die vermutlich auf J. S. Bach zurückgehen, vgl. Krit. Ber. IV/7, p. 32.
    Möglicherweise hatte A. M. Bach eine vollständige Abschrift der 6 Orgelsonaten angefertigt, von der die ersten 48 Seiten vermutlich verloren gegangen sind (oder so stark beschädigt waren, dass sie ersetzt werden mussten). So ließe sich der erste Teil der Abschrift von der Hand W. F. Bachs (bis Takt 15 der 4. Sonate) und die abweichende Tintenpaginierung erklären, vgl. auch Krit. Ber.
    Ein Titelblatt ist nicht vorhanden.
    Auf der ersten Notenseite oben alte Tintenzählung "10./" und Akzessionsnummer "2170." Die letzte findet sich ebenfalls auf der Innenseite des Vorderdeckels in der Mitte.
    Externe Links: Bach Digital
    Literatur: NBA Krit. Ber. IV/7, p. 22ff.
  • Provenienz und Fundort

    Vorbesitzer: Griepenkerl, Friedrich Konrad [Ascertained]; Müller, Carl Heinrich Ernst [Ascertained]
    Provenienzvermerke: A. Asher & Co. Berlin, Berlin; Königliche Bibliothek Berlin, Berlin
    Vorbesitzer: A. Asher & Co. [Berlin]; Königliche Bibliothek zu Berlin
    Alte Signatur (olim): 10
  • Enthält

Bibliothek (Sigel Signatur): D-B  Mus.ms. Bach P 272
Ihre Meldung zum Titel RISM ID no.: 467027200
MarcXML anzeigen RDF/XML anzeigen