Zurück zur Trefferliste
Musikhandschrift

Bach, Johann Sebastian

Schweigt stille plaudert nicht

Anderer Titel: Kaffee-Kantate; Coffee cantata
  • Online lesen
  • Werkinformation

    Besetzungshinweis: V (3), orch
    Werkverzeichnis: BWV 211, BC G 48
    Text: Henrici, Christian Friedrich [ermittelt]
    Sprache: Deutsch
    Schlagwort: Kantaten
  • Quellenbeschreibung

    Originaler Titel: [caption title, p. 1:] Cantata a S. è Basso con Stromenti diversi.
    [title page, in C. P. E. Bach's hand:] Schlendrian mit seiner Tochter Ließgen [etc]
    | Eine comische Cantate | mit | 1 Trav. | 2 Viol. | Viola | Sopr. Ten. und Bass | und | Cont. | di | J. S. Bach.
    Material:
    • score: 2+24p. (p. 24 nur rastriert)
      Autograph: 1734 (ca.); Wasserzeichen: [letters, consisting in two lines:] M A [small form] [no countermark - Weiß no. 121], [crowned letter W, consisting in two lines:] W [cover]; 35,5 x 22 cm (title page: 34,5 x 22 cm)
      Schreiber: Poelchau, Georg Johann Daniel [ermittelt]
      Bemerkungen zum Material: Originale Bogenzählung mit Tinte ([1], 2-6)
      Bleistiftpaginierung ab der ersten Notenseite (1-23, [24])
      Tinte teilweise durchgeschlagen
      State of preservation: Papier mäßig gebräunt
      Restaurierte Handschrift
    • Einband: Gelb-brauner Pappeinband mit Rückenaufschrift: "J. Sebast. Bach. Cantate Schlendrian. Origin." Eine Titelseite aus graublauem Konzeptpapier mit Titelaufschrift von der Hand C. P. E. Bachs wurde der Partitur vorgeheftet.
      Die Handschrift wurde im Zuge konservatorischer Maßnahmen aus ihrem Einband herausgelöst und wird seither ungebunden in einer Kassette gelagert.
  • Musikincipits

    1.1.1 T, c Incipit Nr. 1.1.1 – Schweigt stille plaudert nicht
    1.2.1 vl 1, c Aria.; DIncipit Nr. 1.2.1
    1.2.2 B, c ; DIncipit Nr. 1.2.2 – Hat man nicht mit seinen Kindern hunderttausend Hudelei
  • Weitere Angaben und Bemerkungen

    Besetzung: S, T, B, vl 1, vl 2, vla, fl, bc
    Rollen: Liesgen (S) , Erzähler (T) , Schlendrian (B)
    Bemerkungen: Konzeptpartitur mit flüchtiger Schrift und zahlreichen Korrekturen.
    Entwurf zu Satz 8 auf p. 6 unten.
    Kein Schlussvermerk.
    Mehrere Zusätze (Vortragsbezeichnungen, Text) von späterer Hand.
    Notiz Poelchaus auf der Titelseite unten: "(Eigenhändige Partitur)".
    Alte Bleistiftsignatur auf der Titelseite oben rechts: "17.48" (= Nummer im Katalog Poelchaus von 1832).
    Auf der Innenseite des Vorderdeckels Besitzvermerk "G. Poelchau:." mit Tinte. Auf der Innenseite des Hinterdeckels Exlibris: "EX | BIBLIOTHECA | POELCHAVIANA."
    Die Quelle ist nachgewiesen im Nachlassverzeichnis C. P. E. Bachs von 1790 auf p. 70 und im Katalog Poelchaus von 1832 auf p. 17.
    Comment on scoring: bc unbeziffert
    Externe Links: Digitalisat
    Bach Digital
    Literatur: NBA Krit. Ber. I/40, p. 165ff. , SpittaB 1873 vol. 2, p. 471, 796. 827 , EnglerP 1984 p. 82f.
  • Provenienz und Fundort

    Vorbesitzer: Bach, Carl Philipp Emanuel [ermittelt] ; Poelchau, Georg Johann Daniel
    Bestand-EN-2: Königliche Bibliothek Berlin, Berlin
    Provenienz: Königliche Bibliothek zu Berlin
    Alte Signatur: 17.48
    Provenienz / Vorbesitzer: J. S. Bach - C. P. E. Bach - G. Poelchau - BB (jetzt Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz) (1841)
Bibliothek (Sigel Signatur): D-B  Mus.ms. Bach P 141
Ihre Meldung zum Titel RISM ID no.: 467014100
MarcXML anzeigen RDF/XML anzeigen