Zurück zur Trefferliste
Musikhandschrift

Bach, Johann Sebastian

Ich liebe den Höchsten von ganzem Gemüte
  • Werkinformation

    Besetzungshinweis: V (3), Coro, orch
    Textdichter: Henrici, Christian Friedrich [Ascertained]
    Sprache: Deutsch
    Schlagwort: Sacred songs, Cantatas
    Liturgische Feste: Pentecostes, Feria II.
    Werkverzeichnis: BWV 174; BC A 87
  • Quellenbeschreibung

    Originaler Titel: [caption title, f. 1r:] J.J. Feria 2. Pentecostes. Concerto à 4 Voci. 2 Corni da Caccia. 2 Hautb. | Taille, 3 Violini, 3 Viole, 3 Violoncelli e Co[nt.]
    Material:
    • score: 20f.
      Partial autograph: 1729; Wasserzeichen: [posthorn hanging from lace] [no countermark] [f. 1-16 - Weiß no. 79], [coat of arms of Saxony with crancelin, flanked by twigs - above: ducal hat] [no countermark] [f. 17-20 - Weiß no. 35]; 33 x 19,5 cm (f. 1-16); 32 x 19,5 cm (f. 17-20)
      Schreiber: Copyist Anon. IVa
      Bemerkungen zum Material: Originale Zählung der Bögen mit Tinte ([1], 2-10) {{brk}} Bibliothekarische Bleistiftfoliierung (1-20) {{brk}} Tinte stark durchgeschlagen {{brk}} Tintenfraßschäden
      State of preservation: Papier stellenweise stark nachgebräunt {{brk}} Restaurierte Handschrift
      Einband: Braun-gemusterter Pappeinband. Deckeletikett mit Titel von der Hand S. W. Dehns: "Feria II. pentecostes. | Ich liebe den Höchsten von ganzem Gemüthe." {{brk}} Die Handschrift wurde im Zuge konservatorischer Maßnahmen aus ihrem Einband herausgelöst und wird seither ungebunden in einer Kassette gelagert.
  • Musikincipits

    1.1.1 vl 1, vl 2, vl 3, c Sinfonia.; GIncipit Nr. 1.1.1
    1.2.1 ob 2, 6/8 Aria.; DIncipit Nr. 1.2.1
    1.2.2 A, 6/8 ; DIncipit Nr. 1.2.2 – Ich liebe den Höchsten von ganzem Gemüte
  • Weitere Angaben und Bemerkungen

    Besetzung: A, T, B, Coro S, Coro A, Coro T, Coro B, vl (3), vla (3), vlc (3), vlne, ob (2), taille, fag, cor da caccia (2), bc
    Bemerkungen: Zahlreiche autographe Korrekturen (insbesondere ab dem 2. Satz).
    Schlussvermerk "Fine SDGl." auf f. 20v.
    Im 1. Satz war außer J. S. Bach ein weiterer Kopist (Anon. IVa) als Schreiber beteiligt. Von diesem letzten stammen die Streicherpartien auf f. 3v-8r und 13v-15v.
    Tintenvermerk Dehns auf dem Vorsatzblatt: "Vrgl. die Einleitungssinfonie dieser Cantate mit dem ersten Allegro des dritten der 6 Concerti grossi."
    Auf der ersten Notenseite alte Bleistiftzählungen: "98.D" (unten in der Mitte = Nummer im Verkaufsangebot der Singakademie) und "N° 39." (unten links). Auf der Innenseite des vorderen Einbanddeckels Akzessionsnummer "2,788." mit Tinte.
    Die Quelle ist im Katalog der Singakademie unter der Signatur 102 (S. 33) verzeichnet.
    Externe Links: Bach Digital
    Bemerkungen zu den Aufführungen: Performance date: 06.06.1729 [ermittelt] [ermittelt]
    Literatur:  
  • Provenienz und Fundort

    Vorbesitzer: Bach, Wilhelm Friedemann [Conjectural]
    Provenienzvermerke: Sing-Akademie Berlin; Königliche Bibliothek Berlin, Berlin
    Vorbesitzer: Sing-Akademie [Berlin]; Königliche Bibliothek zu Berlin
    Alte Signatur (olim): N° 39; 98.D; 102
Bibliothek (Sigel Signatur): D-B  Mus.ms. Bach P 115
Ihre Meldung zum Titel RISM ID no.: 467011500
MarcXML anzeigen RDF/XML anzeigen