Zurück zur Trefferliste
Musikhandschrift

Stölzel, Gottfried Heinrich

Der Sohn Gottes hat mich geliebet in C-Dur

  • Werkinformation

    Besetzungshinweis: V (2), Coro, orch, bc
    Sprache: Deutsch
    Schlagwort: Geistliche Gesänge (vok.), Kantaten
    Liturgische Feste: Dominica Misericordias Domini
  • Quellenbeschreibung

    Originaler Titel: [heading, p. 65:] Dom: Misericordias Domini. | [without title]
    Material:
    • score: p. 65-72, score: 88p.
      Autograph: 1722-1723, Autograph: 1730-1745 (ca.); Wasserzeichen: 1) [Nehushtan, above letters "ISV" in a cartouche:] I S V, 2) [Nehushtan, above letters "ISV" [?] in a cartouche:] [I] S [V]; 33 x 20 cm, 34 (33,5) x 20,5 cm
      Bemerkungen zum Material: Moderne Bleistift-Paginierung (nur auf den recto-Seiten notiert): p. 65-72.
      Moderne Bleistiftpaginierung (notiert nur auf den recto-Seiten): p. 1-88 (einschließlich Vorsatzblatt und Umschlagseite zu den beiden Messen).
      p. 34-36 nur rastriert.
    • Einband: Grüner Pappeinband aus der Sammlung Poelchau (siehe auch unten stehende Bemerkungen).
  • Musikincipits

    1.1.1 vl 1, c/ ; CIncipit Nr. 1.1.1
    1.1.2 Coro A, c/ ; CIncipit Nr. 1.1.2 – Der Sohn Gottes hat mich geliebet
    1.2.1 3/4 [Aria].; a – Ich ruh' in meines Jesu Liebe
    1.3.1 c [Recitativo]. – Er liebt
    1.4.1 c [Aria].; a – Wenn des Lebens Wetter trübe
    1.5.1 3/2 [Choral].; C(Ohne Textunterlegung.)
  • Weitere Angaben und Bemerkungen

    Besetzung: T, B, Coro S, Coro A, Coro T, Coro B, vl (2), vla, bc
    Bemerkungen: Entstehungszeit (Kirchenjahrgang) nach Hennenberg (S. 127, Nr. 405).
    Das Konvolut umfasst zwei Missa breves (mit Kyrie und Gloria) sowie drei Kirchenkantaten von Stölzel, sämtlich autograph. Schriftvergleiche wurden mit D-B 55 MS 38 sowie mit den in Hennenberg (p. 30-32, 217) aufgeführten und abgebildeten Schriftmerkmalen durchgeführt. Auch Poelchau hatte das Manuskript als Autograph gewertet (vgl. seine Bemerkung auf p. 1: "Sämtlich von seiner eigenen Hand").
    Auf dem Vorsatzblatt (p. 1) Bemerkungen zu Stölzel sowie eine Inhaltsangabe des Bandes von Poelchaus Hand. Das nachfolgende blaue Blatt (p. 3/4) stellt eine Titelseite (ehemalige Umschlagseite) zu den beiden Messen dar und wurde von Poelchau mit Titelangaben und Incipits versehen. Unten rechts befindet sich dort die Angabe "17 B." (die beiden Messen umfassen 15 Bogen Papier).
    Der grüne Pappeinband trägt auf der Vorderseite ein rotes, gold-umranktes Oval mit Namensangabe ("G. Pölchau"), auf dem Buchrücken befindet sich (mit schwarzer Tinte) die Nummer "32." sowie darunter der Titel (Goldschriftauf rotem Untergrund): "Stölzel | 2. Messen | u. 2. Kir- | chen | stücke | Orginale [!]". Im hinteren Innendeckel eingeklebtes Exlibris von Poelchau ("EX | BIBLIOTHECA | POELCHAVIANA.")
    Externe Links: Schriftprobe [p. 65, 68, 71]
    Wasserzeichen 1
    Wasserzeichen 2
    Literatur: HennenbergS 1976 p. 127 , HennenbergS 1976 p. 30-32, 127, 217
  • Provenienz und Fundort

    Vorbesitzer: Poelchau, Georg Johann Daniel ; Poelchau, Georg Johann Daniel
    Alte Signatur: Mus.ms.autogr. G. H. Stölzel 4, Mus.ms.autogr. G. H. Stölzel 4
  • In Collection

Bibliothek (Sigel Signatur):
D-B  Mus.ms.autogr. Stölzel, G. H. 4 (3)
D-B  Mus.ms.autogr. Stölzel, G. H. 4
Ihre Meldung zum Titel RISM ID no.: 464131268
MarcXML anzeigen RDF/XML anzeigen