Back to Results
Musikhandschrift

Cherubini, Luigi

Masses in C major
  • Work information

    Scoring summary: V (8), Coro, orch
    Language: Latin
    Genre: Masses
  • Source description

    Title on source: [title page, p. 1:] Service de la chapelle du Roi | (En Ut) | Messe solennelle. | à 4 Voix avec accompagnements | par L. Cherubini | Paris, - 1816 | No: 2.
    Material:
    • score: 70p.
      Autograph manuscript: 1816-1825 (ca.); Watermarks: [without watermark]; 25 x 34 cm
      Notes on material: Papier mit 18 Systemen. {{brk}} Moderne Bleistiftpaginierung: 1-70. {{brk}} p. 24, 48 und 70 nur rastriert.
  • Incipits

    1.1.1 vl 1, 3/4 No: 1 Kyrie. Andantino.; CIncipit Nr. 1.1.1
    1.1.2 B, c ; CIncipit Nr. 1.1.2 – Kyrie, eleison Christe eleison Kyrie eleison
    1.2.1 c No: 2 Gloria. Allegro con brio.; C – Gloria, in excelsis Deo et in terra pax
    1.3.1 c No: 3 Credo. Allegro maestoso.; G – Patrem omnipotentem, factorem caeli et terrae
    1.4.1 c No: 4 Sanctus.; F – Sanctus, Dominus Deus Sabaoth
    1.5.1 vl 1, c No: 5 O Salutaris. Larghetto.; B|bIncipit Nr. 1.5.1 – O salutaris hostia, quae caeli pandis ostium
    1.5.2 B, c ; B|bIncipit Nr. 1.5.2 – O salutaris hostia, quae caeli pandis ostium
    1.6.1 3/4 No: 6 Agnus Dei.; c – Agnus Dei, qui tollis peccata mundi miserere nobis
  • Further notes

    Scoring: S (4), T (2), B (2), Coro S (2), Coro T (2), Coro B, vl (2), vla, vlc (2), cb, fl (2), ob (2), cl (2), fag (2), cor (2), tr (2), timp
    Notes: Für die Datierung der Grundschicht der Quelle wurde der Zeitraum zwischen der Entstehung des Werks und dem Beginn von Cherubinis um 1825 einsetzender Schriftveränderung angesetzt. Etliche zusätzliche Eintragungen stammen jedoch aus deutlich späterer Zeit (vergleiche den zittrigen Schriftduktus, der für Cherubinis Altersschrift charakteristisch ist).
    Nach dem Sanctus folgt ein eingeschobener Satz "O Salutaris" zur Wandlung.
    Trompeten- und Pauken-Stimme zu Gloria, Credo und Sanctus am Ende der Partitur gesondert notiert (siehe p. 68-69, Schriftduktus: zittrige Altersschrift, daher vermutlich später hinzugefügt).
    Angabe der Aufführungsdauer am Ende der Partitur auf p. 67: "Toute la messe dur. 34." sowie jeweils am Ende der einzelnen Sätze.
    Wenige Striche und Kanzellierungen im Notentext; einige Blätter (p. 13/14 und 49/50) zusammengeklebt.
    Laut Cherubinis autographem Katalog ist das Werk zwischen Januar und 14. März 1816 entstanden, vgl. SchröderC 1961, p. 46.
    Unten auf der Titelseite Bleistift- sowie Rötelzählung "174".
    Bibliographic reference: SchröderC 1961 p. 46 , TernesM 1980 p. 32-40
Library (siglum) shelfmark: D-B  Mus.ms.autogr. Cherubini, L. 174
Send a comment about this record RISM ID no.: 464120750
Show MARCXML Show RDF/XML