Back to Results
Musikhandschrift

Anonymus

Die betrübte und nach ihrem Geliebten seufzende Turteltaube
Other title: Oratorium de Passione de Domini nostri Jesu Christi; Passionsoratorium
  • Work information

    Scoring summary: V (7), Coro, orch
    Language: German
    Genre: Oratorios, Passions
  • Source description

    Title on source: [label on cover, score:] ORATORIUM [cover title, parts:] Die Betrübte | und nach ihrem Geliebten | Seufzende | Turtel Taube | oder | ORATORIUM | De Passione D. N. I. C. | A | Canto, Alto, Tenore, Basso. | Violino Primo. | Violino Secondo. | Oboe Primo | Oboe Secondo | [behind the two oboe a bracket:] 3 Trombone. | Fagotto Primo & Secondo | Clarino Solo. | Clarinetto Primo & Seco [following missing parts of the cover page cutted] | Corni Primo & Sec[ondo] | Alto Viol[a] | C[on] | B[asso]
    Material:
    • score: 68f.
      Manuscript copy: 1750-1776; Watermarks: I [heart] H [countermark: lily on crowned shield], Ti [or] iT [countermark: posthorn], VIS [countermark: bishop], HAL [countermark: keys (crossed)]; 35,5 (18) x 22 cm
      Copyist: Zahn, Johann Balthasar [Ascertained]
      Notes on material: Die Partitur hat drei leere Vorsatz- und drei leere Nachsatzblätter, welche nicht mitgezählt wurden; die drei einblättrigen B-Stimmen sind "Judas Primus", "Judas Secundus" und "Christus" zugeordnet; verschiedene wm, wobei das meiste das von Johann Balthasar Zahn oft verwendete "Ti" oder "iT" mit einem Posthorn als Gegenzeichen ist, der Umschlag der Stimmen trägt das "I [heart] H" mit einer in einem bekrönten Emblem befindlichen Lilie, schwach erkennbar, außerdem auf wenigen Stimmen das "VIS" mit einem Bischof als Gegenzeichen, das "HAL" und das Gegenzeichen von in einem Kranz gekreuzten Schlüsseln auf einem Blatt, ist wahrscheinlich zweimal geschöpft
    • 23 parts - S, A, T, B (4x), vl solo, vl 1, 2, vla, b (= bc), clno 1 and cl 1, cl 2, fl 1 and ob 1 and fag 1, fl 2 and ob 2 and fag 2, cor 1, 2, clno 1, 2, a-trb, t-trb, b-trb - 6, 4, 2, 2, 1, 1, 1, 1, 10, 9, 8, 16, 1, 1, 2, 2, 1, 1, 2, 2, 1, 1, 1f.
      Manuscript copy
  • Incipits

    1.1.1 vl 1, c Sinfonia. Lento è staccato; dIncipit Nr. 1.1.1 (In der Partitur ist der erste Satz "Introductione" benannt, in allen Stimmen hingegen "Sinfonia")
    1.1.2 b, c ; dIncipit Nr. 1.1.2
    1.2.1 clno solo, c [Recitativo].Incipit Nr. 1.2.1
    1.2.2 B Judaica perfidia, c Incipit Nr. 1.2.2 – Der Sieg ist gewonnen
    1.3.1 S solo Fides, c [Recitativo].; B|bIncipit Nr. 1.3.1 – O grausamer Sieg so soll dann die Unschuld leiden
    1.4.1 B solo Judaica perfidia, c [Aria]. Largo; gIncipit Nr. 1.4.1 – Nur hin zum Kreuz mit ihm
    1.5.1 A solo Anima, c Recitativo. ArioseIncipit Nr. 1.5.1 – So ist dann der Schluß gefaßt
    1.6.1 A solo, c [Aria]. Adagio; gIncipit Nr. 1.6.1 (Mit "cemb solo" und "Viola solo" in der Begleitung)
    Nur euch ergießet nur häufig fließet bittere Tränen
    1.7.1 S solo Fides, c Recitativo.Incipit Nr. 1.7.1 – Höre auf zu weinen
    1.8.1 S solo, c Duetto. Largo; AIncipit Nr. 1.8.1 – Wie von Abraham gebunden
    1.9.1 A solo Amor, c Recitativo.Incipit Nr. 1.9.1 – So gehe dann hin am Kreuz zu erbleichen
    1.10.1 S solo Fides, c [Aria]. Largo; B|bIncipit Nr. 1.10.1 – Nur deine Zähren wollest vermehren
    1.11.1 S solo, 3/8 [Aria]. LargoIncipit Nr. 1.11.1 (Dieser Satz gehört zur vorhergehenden Arie und wurde nur wegen signifikanter Unterschiede zum ersten Teil der Da capo-Arie hier aufgeführt)
    Wann fremder Sünden ihn so hart binden -- Wenn fremder Sünden ihn so hart binden
    1.12.1 A solo Amor, c Recitativo.Incipit Nr. 1.12.1 – Weh mir hier ist schon der Ort der Richtstatt
    1.13.1 T solo Anima, 3/4 Aria.; E|bIncipit Nr. 1.13.1 (Ein Vorzeichen zu Beginn fehlt und ist jeweils im Notentext eingetragen)
    O des Heilands schwere Plagen
    1.14.1 A solo Amor, c [Recitativo].Incipit Nr. 1.14.1 – Nun ist er gekreuzigt mein Lieb'
    1.15.1 A solo Amor, 3/8 Aria.; E|bIncipit Nr. 1.15.1 (Ein Vorzeichen zu Beginn fehlt und ist jeweils im Notentext eingetragen)
    Schau mit Dornen wir durchstochen
    1.16.1 A solo Amor, c [Recitativo].Incipit Nr. 1.16.1 – Was sind aber jene
    1.17.1 S solo Fides, c Aria. Andante; B|bIncipit Nr. 1.17.1 – Kann ein Mutter wohl vergessen
    1.18.1 S solo Fides, c Recitativo.Incipit Nr. 1.18.1 – Auf diesen demnach fest vertraue
    1.19.1 B Judaica perfidia, 2/4 Terzetto.; B|bIncipit Nr. 1.19.1 – Verflucht der hängt am Kreuz
    1.20.1 T solo Anima, c Recitativo.Incipit Nr. 1.20.1 – O grausame Lästerzungen
    1.21.1 A solo, c Aria. Adagio; FIncipit Nr. 1.21.1 – So Recht nicht ferner scheine für deinen Schöpfer weine
    1.22.1 B Judaica perfidia, c [Recitativo].Incipit Nr. 1.22.1 – Die Furcht hat mich allenthalben ergriffen
    1.23.1 S solo Fides, 12/8 Aria. Andante; DIncipit Nr. 1.23.1 – Wie ein Hirschlein in den Wäldern
    1.24.1 T solo Anima, c Recitativo.Incipit Nr. 1.24.1 – Endlich die letzte Stund sich zeigt
    1.25.1 T solo, c [Aria]. Andante; GIncipit Nr. 1.25.1 – Auf dürren Heiden fruchtlose Weiden
    1.26.1 S solo Fides, c Recitativo.Incipit Nr. 1.26.1 – Zu dieser heiligen Seiten Wunden
    1.27.1 S solo Fides, c Duetto. Largo; DIncipit Nr. 1.27.1 – Wie ein Turteltaub'
    1.28.1 S coro, c Tutti.; dIncipit Nr. 1.28.1 – So von meines Jesu Wunden
  • Further notes

    Scoring: S, A, T, B (4), Coro S, Coro A, Coro T, Coro B, vl 1, vl 2, vla, vlc, b, fl (2), ob (2), cl (2), fag (2), cor (2), clno (2), trb (3)
    Notes: Der Titel "Die betrübte und nach ihrem Geliebten seufzende Turtel Taube oder die bußfertige christliche Seele" ist nach einem Andachtsbuch benannt, welches 1704 in Sulzbach erschien, in dessen Nachdruck Nürnberg und Sulzbach 1806 allerdings nur Gebete und Erbauungstexte enthalten sind
    Comment on scoring: Zwei B-Stimmen sind mit "Judas Primo" und "Judas Secondo" bezeichnet, eine weitere mit "Judaica perfidia". bc: b
    Dramatic roles named, standardized: Fides (S) , Amor (A) , Anima (T) , Christus (B) , Judas (B) , Judas (B) , Judaica perfidia (B)
Library (siglum) shelfmark: D-BSSp  Mus.ms. Anonymus Oratorium 1
Send a comment about this record RISM ID no.: 455020636
Show MarcXML Show RDF/XML