Zurück zur Trefferliste
Musikhandschrift

Gluck, Christoph Willibald

[Ascertained]

Iphigénie en Tauride

Anderer Titel: Iphigenie auf Tauris
  • Werkinformation

    Textdichter: Sandner, Johann Daniel [Ascertained]; Guillard, Nicolas-François [Ascertained]; Alxinger, Johann Baptist von [Ascertained]; Devrient, Otto [Ascertained]
    Sprache: Deutsch, Französisch
    Schlagwort: Tragédies lyriques
    Werkverzeichnis: WotG 1A46
    Mitkomponist: Mottl, Felix [Ascertained]
  • Quellenbeschreibung

    Originaler Titel: [title page, vol.1:] Iphigenia auf Tauris | Ein tragisches Singspiel in | Vier Aufzügen | Die Musik ist vom Herrn Ritter Gluck.
    Material:
    • score (2vol.): 280, 206p.
      Manuscript copy: 1800 (1800c); Wasserzeichen: II[?]; 26 x 33 cm
  • Musikincipits

    1.1.1 vl 1, 3/8 No. 1.. Andante moderato; DIncipit Nr. 1.1.1
    1.1.2 b, 3/8 ; DIncipit Nr. 1.1.2
    1.1.3 S Iphigenia, 3/8 ; DIncipit Nr. 1.1.3 – Allmächtige des Frevels Rächer -- Grands dieux soyez nous secourables -- Ihr Götter besänftigt euch -- O helft ihr unsterblichen Götter
  • Weitere Angaben und Bemerkungen

    Besetzung: S (4), T, Bariton, B (3), Coro S, Coro A, Coro T, Coro B, Coro T (2), Coro B, Coro S (2), vl (2), vla, b, fl.picc (2), fl (2), ob (2), cl (2), fag (2), cor (2), tr (2), a-trb, t-trb, b-trb, timp, tamb, piatti, triangolo
    Bemerkungen: Das Titelblatt ist lose; darauf Stempel: "GR. BAD HOFTHEATER CARLSRUHE"
    Das Manuskript enthält eine Fassung mit deutschem Text (von Sandner, erstmals gedruckt 1795), wobei auch der Notentext rhythmisch der Übersetzung angepaßt wurde, der Notentext entspricht aber sonst weitgehend der französischen Fassung; der Text Alxingers zu Glucks deutscher Fassung ("Ihr Götter besänftigt euch") wurde nachträglich zusätzlich unterlegt
    Auf dem Vorsatzblatt des ersten Bandes: "Nach der französ. Partitur | corrigirt und mit neuen | Vortragszeichen versehen. | Februar, [1]882. | Felix Mottl."; Mottl überklebte fast durchgehend die Singstimmen mit einer Fassung mit dem französischen Originaltext und der erstmals 1873 in Leipzig erschienenen deutschen Übersetzung von Otto Devrient, die 1877 auch in Karlsruhe gedruckt wurde (auch der Notentext ist neu geschrieben); der ursprüngliche deutsche Text ist daher meist nicht mehr lesbar
    In den Schluß des zweiten Aktes (im Original Air et choeur "Contemplez ces tristes apprêts") ist (von der Hand des Hauptschreibers, also keine nachträgliche Ergänzung) ein "Ballet" eingefügt, das nicht mit der "Marche" identisch ist, die aus anderen Quellen der französischen Fassung bekannt ist, ebensowenig mit der "Sinfonia" der deutschen Fassung (vergleiche GGA)
    Einlage Mottls in vol.1, vor p.82 als instrumentale Einleitung zum Rezitativ des Thoas in der zweiten Szene des ersten Aktes
    Nach p.182 des zweiten Bandes ein eingelegtes Blatt von der Hand Mottls ("Zur Einlage nach Seite 181.-182") mit einer neuen Überleitung zwischen Rezitativ und Chor in der 5. Szene des 4. Aktes
    Nach p.188 des zweiten Bandes eine weitere Einlage von Mottls Hand mit einer neuen Überleitung von der 5. zur 6. Szene des 4. Aktes
    Die in der vorliegenden Handschrift enthaltene Bearbeitung Mottls wird in HaasM 2006 nicht genannt (vergleiche das Verzeichnis der Werke und Bearbeitungen Mottls, besonders p.406); erwähnt ist dort nur, daß Mottl Glucks Oper in Karlsruhe einstudierte
    Rollennamen, standardisierte Schreibweise: Erste Priesterin (S) , Zweite Priesterin (S) , Eine Griechin (S) , Pilades (T) , Orestes (Bariton) , Ein Skythe (B) , Ein Diener des Tempels (B) , Thoas (B) , Iphigenia
    Literatur: GGA I/11  , HaasM 2006 p.60 , BrinzingK 2010 
  • Provenienz und Fundort

    Provenienzvermerke: Großherzoglich Badisches Hoftheater, Karlsruhe
    Vorbesitzer: Großherzoglich Badisches Hoftheater
Bibliothek (Sigel Signatur): D-KA  Mus. Hs. 1422
Ihre Meldung zum Titel RISM ID no.: 453008017
MarcXML anzeigen RDF/XML anzeigen