Zurück zur Trefferliste
Musikhandschrift

Otto, Julius

[Ascertained]
Kommt vereint den Herrn zu preisen
  • Werkinformation

    Besetzungshinweis: V (4), Coro, orch, org
    Textdichter: Hohlfeldt, Christoph Christian [Ascertained]
    Sprache: Deutsch
    Schlagwort: Festive music, Cantatas
  • Quellenbeschreibung

    Originaler Titel: [title on fly-leaf, by Verkenius:] Kantate | zum hundertjährigen Einweihungsjubiläum der | Frauenkirche in Dresden, Sonntag am 2 März 1834 | gedichtet von Ch. Ch. Hohlfeldt. | in Musik gesetzt von Julius Otto, Kantor an der Kreutzkirche {{brk}} [heading:] Cantate [right side:] Gedichtet von Ch: Ch: Hohlfeldt | in Musik gesetzt von E. J. Otto {{brk}} [cover label:] Julius Otto | Kantate zur Jubelfeier der Frauenkirche | in Dresden | Partitur {{brk}} [spine title:] OTTO | Kantate
    Material:
    • score: 68f.
      Abschrift: 1834-1840; Wasserzeichen: DRESDEN, [= KNh 68]; 30,5 x 23,5 cm
      Schreiber: Gottschalk, Carl [Ascertained]
      Bemerkungen zum Material: 1 Vorsatzblatt mit Titelaufschrift
      Einband: Pappe, mit türkischem Papier bezogen, Titeletikett, rotes Titelschild auf dem Buchrücken
  • Musikincipits

    1.1.1 vl 1, c Coro. Molto moderato; DIncipit Nr. 1.1.1
    1.1.2 b, c ; DIncipit Nr. 1.1.2
    1.1.3 S coro 1, c ; DIncipit Nr. 1.1.3 – Kommt vereint den Herrn zu preisen
  • Weitere Angaben und Bemerkungen

    Besetzung: S (2), A (2), T (2), B (2), Coro 1: S, Coro 1: A, Coro 1: T, Coro 1: B, Coro 2: S, Coro 2: A, Coro 2: T, Coro 2: B, vl (2), vla, vlc, b, fl (4), ob (2), cl (4), fag (4), cor (4), trb (6), timp (2)
    Bemerkungen: Vorsatzblatt und p.1: Ovalstempel mit Umschrift "Conservatorium | Der Musik", in der Mitte: "Cöln", p.1 Ovalstempel "VERKENIUS".
    Verkenius erhielt die Partitur zusammen mit der Abschrift des Oratoriums "Des Heilands letzte Stunden" (München 1835/36, Signatur D-KNh, R 86) von Drobisch geschenkt.
    Die Sätze 4-8 sind reine Instrumentalsätze, mit ausgedehnten solistischen Passagen für die Orgel.
    Die Orgelstimme enthält ausführliche Registrierungsangaben.
    Am Ende der Partitur Skriptorenvermerk "Gottschalk | scrip:".
    Ein Fernensemble aus einem 2. Solistenquartett, dem 2. Chor und einem Bläserensemble (ohne Oboen) wurde in der Kuppel der Frauenkirche platziert. Die Passagen für dieses Ensemble wurden mit roter Tinte in der Partitur eingetragen.
    Externe Links: [digitized version] Digitalisat des Librettos
    Bemerkungen zu den Aufführungen: Performance date: 02.03.1834 Dresden, Frauenkirche
    Literatur: VerzeichnisVerkenius vol.2, p.74, no.633 , KBM 2 p.174
  • Provenienz und Fundort

    Vorbesitzer: Verkenius, Erich Heinrich [Ascertained]
    Alte Signatur (olim): E 1190
Bibliothek (Sigel Signatur): D-KNh  R 149
Ihre Meldung zum Titel RISM ID no.: 450060915
MarcXML anzeigen RDF/XML anzeigen