Back to Results
Musikhandschrift

Graun, Carl Heinrich

[Ascertained]
Artaserse (Excerpts)
Other title: Artaserse / Ausw.
Six arias from the opera in three acts
  • Work information

    Scoring summary: S, orch, b
    Language: Italian
  • Source description

    Title on source: [cover title enbossed:] L. VII. | VI. ARIE. DEL. SIGNOR. | GRAUN.
    Material:
    • score: 83f.
      Manuscript copy: 1743-1747 (1743p-1748a); Watermarks: W-Dl-732 [3 crescents] [countermark:] "ACD" [lily, beneath the letters "ACD"], flyleaf: W-Dl-522 [Basel's crosier] [countermark:] "NI" [monogram, beneath the letters "NI"]; 22 x 29,5 cm
      Copyist: Copyist S-Dl-544 [Ascertained]
      Notes on material: Die Partitur wurde von der besitzenden Bibliothek mit Bleistift paginiert, p.1-84. {{brk}} p.12, 23-24, 47-48, 81-84 unbeschrieben, nur rastriert.
      Binding: Einband aus rotem Maroquinleder mit Goldprägung auf Rücken und Deckeln (Titel, Ornament-Rahmen, in der Mitte jeweils ein sternartiges Ornament mit kleinen Eicheln an den Spitzen). Goldschnitt. Spiegel: bunt koloriertes Brokatpapier (Blumenmuster).
  • Further notes

    Scoring: S, vl (2), vla, b, fl (2)
    Notes: Sechs Arien aus Grauns Vertonung von Artaserse. Die Identifizierung der zugehörigen Oper war möglich anhand des Librettos in D-B, Signatur 169643. Artaserse von Carl Heinrich Graun wurde am 2. Dezember 1743 in Berlin aufgeführt. Eine Faksimile-Ausgabe findet sich in der Reihe IOB, xl, 1978. Das eingesehene Libretto enthält keine Liste der Sängerinnen und Sänger.
    Der Kopist A (oder H?) des Münchener Hofs hat nur die Ariennummerierung auf die Titelseiten der Einzelarien (an den oberen Rand) geschrieben. Der Hauptkopist S-Dl-544 hat dagegen in sämtlichen Arien sowohl die Noten als auch den Text geschrieben.
    Auf dem Rücken quadratisches hellbraunes Schild mit alter Signatur: "no.45". Diese no. entspricht dem Eintrag no.XXXXV in CatLibriNumerati. Dieser bezeichnet insgesamt 3 x 6 Arien, deren letzte sechs den Inhalt des vorliegenden Bandes bilden.
    "L[ibro]. VII" im goldgeprägten Einbandtitel bezeichnet den siebten Band einer Serie von gleichartig gestalteten Arien-Sammelbänden, die in CatLibriNumerati unter no.XXXXIII bis XXXXV verzeichnet sind.
    In CatMariaAntonia könnte der Eintrag "Arie, 7 Libri, c.s., Vari Autori" dieser Serie entsprechen.
    Zugehörige Stimmen unter D-Dl Mus.1-F-124 (RISM A/II 270000936).
    Diese Musikquelle ist Gegenstand des DFG-Projekts „Die Notenbestände der Dresdner Hofkirche und der Königlichen Privat-Musikaliensammlung aus der Zeit der sächsisch-polnischen Union“. Weitere Informationen unter http://hofmusik.slub-dresden.de.
    Katalogeintrag CatLibriNumerati 1747: http://digital.slub-dresden.de/id408662107//83
    Katalogeintrag CatMariaAntonia: http://digital.slub-dresden.de/id425391167//11
    Note on performance: Performance date: 02.12.1743 Berlin, Hofoper
    Bibliographic reference: CatLibriNumerati 1747 p.79, no.XXXXV , CatMariaAntonia p.129, Schrank 4/1
    Other: Copyist A from Munich court [Conjectural]
  • Provenance

    Former owner: Maria Antonia Walpurgis, Kurfürstin von Sachsen [Ascertained]
    Provenance note: Königliche Privat-Musikaliensammlung, Dresden
    Former owner: Königliche Privat-Musikaliensammlung
    Shelfmark (olim): Libro VII; no.XXXXV; Mus.c.B 283
  • Contains

Library (siglum) shelfmark: D-Dl  Mus.2953-F-10
Send a comment about this record RISM ID no.: 212008815
Show MarcXML Show RDF/XML