Zurück zur Trefferliste
Musikhandschrift

Traetta, Tommaso

[Ascertained]
Semiramide (Excerpts)
Anderer Titel: Semiramide <Ah se il duol se i mali miei>; Ah se il duol se i mali miei
Act 2, sc.3
  • Werkinformation

    Besetzungshinweis: S, strings, b
    Sprache: Italienisch
    Schlagwort: Operas, Arias (voc.)
    Werkverzeichnis: RieT 32.2/3
  • Quellenbeschreibung

    Originaler Titel: [p.1, at head:] Del Sig.|r|e Tomaso Trajetta in S. Cassano [!] Opera 2.a il Carnevale 1765
    Material:
    • score: 6f.
      Abschrift: 1765 (1765p); Wasserzeichen: W-Dl-464 "AST" [countermark: name of a city?]; 24,5 x 33 cm
      Schreiber: August, Peter [Ascertained]
      Bemerkungen zum Material: Die Partitur wurde von der besitzenden Bibliothek mit Bleistift paginiert, p.1-12.
      p.12 unbeschrieben, nur rastriert.
      Einband: Moderner Pappband.
  • Musikincipits

    1.1.1 vl 1, 2/2 Largo; EIbIncipit Nr. 1.1.1
    1.1.2 S [Scitalce], 2/2 ; E|bIncipit Nr. 1.1.2 – Ah se il duol se i mali miei
  • Weitere Angaben und Bemerkungen

    Besetzung: S, vl (2), vla, b
    Bemerkungen: Das Libretto zu Traettas Semiramide findet sich in I-Mb, Signatur Racc. dramm. Corniani Algarotti 4417. Die in P-La aufbewahrte Partitur konnte nicht eingesehen werden.
    Interpreten der Oper waren: Semiramide, Angiola Calori; Mirteo, Giovanni Toschi; Ircano, Salvador Passaglia; Scitalce, Antonio Gotti; Tamiri, Cecilia Grassi; Sibari, Giuseppe Colonna.
    Das Manuskript stammt vermutlich aus der Musikaliensammlung Maria Antonias. Die Einzelarien-Abschriften dieser Sammlung sind im historischen Inventar CatMariaAntonia nur summarisch und teils ohne Autorennennung verzeichnet, weshalb keine sichere Zuordnung möglich ist.
    Diese Musikquelle ist Gegenstand des DFG-Projekts „Die Notenbestände der Dresdner Hofkirche und der Königlichen Privat-Musikaliensammlung aus der Zeit der sächsisch-polnischen Union“. Weitere Informationen unter http://hofmusik.slub-dresden.de.
    Bemerkungen zu den Aufführungen: Performance date: 1765 Venezia, Teatro San Cassiano [Karneval 1765] [Karneval 1765]
    Rollennamen, standardisierte Schreibweise: Scitalce (S)
    Literatur: CatMariaAntonia p.129–132, Schrank 4/2 bis Schrank 4/3, Schrank 4/5 , RieT p.494
  • Provenienz und Fundort

    Vorbesitzer: Maria Antonia Walpurgis, Kurfürstin von Sachsen [Conjectural]
    Provenienzvermerke: Königliche Privat-Musikaliensammlung, Dresden
    Vorbesitzer: Königliche Privat-Musikaliensammlung
Bibliothek (Sigel Signatur): D-Dl  Mus.3262-F-9
Ihre Meldung zum Titel RISM ID no.: 212008804
MarcXML anzeigen RDF/XML anzeigen