Zurück zur Trefferliste
Musikhandschrift

Galuppi, Baldassare

[Ascertained]

Artaserse (Excerpts)

Anderer Titel: Artaserse ; Va tra le selve ircane
Act 2, sc.12
  • Werkinformation

    Besetzungshinweis: B, orch, b
    Textdichter: Metastasio, Pietro [Ascertained]
    Sprache: Italienisch
    Schlagwort: Arias (voc.), Operas
    Werkverzeichnis: PayP 122
    Komponistenquerverweis: Pergolesi, Giovanni Battista [Ascertained]
  • Quellenbeschreibung

    Originaler Titel: [p.1, at head, left:] Aria [right:] Del Sigr Bergolesi [!]
    Material:
    • score: 12f.
      Manuscript copy: 1749 (1749p); 22,5 x 29,5 cm
      Schreiber: Copyist S-Dl-241 [Ascertained]
      Bemerkungen zum Material: Die Partitur wurde von der besitzenden Bibliothek D-Dl mit Bleistift paginiert, p.1-24. {{brk}} p.24 unbeschrieben, nur rastriert.
  • Musikincipits

    1.1.1 vl 1, 2/2 ; B|bIncipit Nr. 1.1.1
    1.1.2 B, 2/2 ; B|bIncipit Nr. 1.1.2 – Va tra le selve ircane
  • Weitere Angaben und Bemerkungen

    Besetzung: B, vl (2), vla, b
    Bemerkungen: Die Zuschreibung an Galuppi und nicht an Pergolesi war möglich anhand der autographen Partitur in D-B Mus. ms. Autogr. B. Galuppi 3, in der die Arie Va tra le selve ircane im 2. Akt, Szene 12 enthalten ist. Demnach kann die Eintragung der Komposition unter die zweifelhaften Werke in den Pergolesi-Katalog von Marvin E. Paymer als nicht mehr gültig betrachtet werden (p.37, Fragment of Operas, Doubtful Works, no.122).
    Interpretin der Rolle der Mandane war 1749 in Wien, im "Nuovo Privilegiato Imperial Teatro", Vittoria Tesi Tramontini. Im vorliegenden Manuskript ist die Arie aber für Bass geschrieben, was eine Verwendung der Komposition als Einlage in einer anderen, später aufgeführten Oper vermuten lässt.
    Liste der Interpreten 1749 in Wien: Artaserse, Ventura Rocchetti Mandane, Vittoria Tesi Artabano, Domenico Panzacchi Arbace, Angelo Monticelli Semira, Rosa Scarlatti Megabise, Marianna Galeotti.
    Das vorliegende Manuskript wurde 19.2d in einen Sammelband mit der Signatur Mus.1-F-49,12 (1-19) eingebunden: Halbband, Lederrücken, grün-braun gesprenkeltes Buntpapier. Im Innendeckel des Bandes Altsignatur "B 1158".
    Das Manuskript stammt vermutlich aus der Musikaliensammlung Maria Antonias. Die Einzelarien-Abschriften dieser Sammlung sind im historischen Inventar CatMariaAntonia nur summarisch und teils ohne Autorennennung verzeichnet, weshalb keine sichere Zuordnung möglich ist.
    Diese Musikquelle ist Gegenstand des DFG-Projekts "Die Notenbestände der Dresdner Hofkirche und der Königlichen Privat-Musikaliensammlung aus der Zeit der sächsisch-polnischen Union". Weitere Informationen unter http://hofmusik.slub-dresden.de.
    Externe Links: [digitized version] Digitalisat der Partitur
    Bemerkungen zu den Aufführungen: Performance date: 1749 Wien, Hoftheater [Karneval 1749] [Karneval 1749]
    Literatur: CatMariaAntonia p.129-132, Schrank 4/2 bis Schrank 4/3, Schrank 4/5 , PayP p.37 , SartoriL 1990 vol.3, p.120, no.9783
  • Provenienz und Fundort

    Vorbesitzer: Maria Antonia Walpurgis, Kurfürstin von Sachsen [Conjectural]
    Provenienzvermerke: Königliche Privat-Musikaliensammlung, Dresden
    Vorbesitzer: Königliche Privat-Musikaliensammlung
    Alte Signatur (olim): [Schrank 4/2]; Mus.c.B 1158
Bibliothek (Sigel Signatur): D-Dl  Mus.1-F-49,12-6
Ihre Meldung zum Titel RISM ID no.: 212008686
MarcXML anzeigen RDF/XML anzeigen