Zurück zur Trefferliste
Musikhandschrift

Heinichen, Johann David

[ermittelt]

Selve amene antri ombrosi

2 recitatives and 2 arias
  • Werkinformation

    Besetzungshinweis: S, bc
    Werkverzeichnis: LorH S185
    Sprache: Italienisch
    Schlagwort: Kantaten
  • Quellenbeschreibung

    Originaler Titel: [p.1, at head:] 18 Cantata à Voce Sola di Giovanni Heinichen
    Material:
    • score: 4f.
      Autograph: 1710-1716 (1710c-1716); Wasserzeichen: W-Dl-104 "A" [3 crescents, beneath the letter "A"] [countermark: crossbow, in the lower right corner:] "Z"; 22,5 x 31 cm
      Bemerkungen zum Material: Zwei ineinandergelegte Bögen.
      Die Partitur wurde von der besitzenden Bibliothek D-Dl mit Bleistift paginiert, p.1-8.
  • Musikincipits

    1.1.1 S, c [Recitativo].Incipit Nr. 1.1.1 – Selve amene antri ombrosi
    1.2.1 bc, 3/4 Un poco allegro ma non presto; GIncipit Nr. 1.2.1
    1.2.2 3/8 Adagio; GIncipit Nr. 1.2.2 – Non fu raggio ma breve baleno
    1.3.1 S, c [Recitativo]. – Lasciate o verdi allori
    1.4.1 bc, c ; DIncipit Nr. 1.4.1
    1.4.2 S, c ; DIncipit Nr. 1.4.2 – Quando la bella viene ministra di mie pene
  • Weitere Angaben und Bemerkungen

    Besetzung: S, bc
    Bemerkungen: Zur Datierung des Manuskripts: Nach Lorber ist das Manuskript aufgrund des Tre lune-Wasserzeichens vermutlich in Venedig entstanden. Siehe LorH, p.362. Heinichen war in Italien zwischen 1710 und 1716.
    Reinschriftliches Autograph mit gelegentlichen Korrekturen. Auf der Titelseite, zwischen „Cantata à Voce Sola“ und „di Giovanni Heinichen“ hat Heinichens Hand eine nicht leserliche Anmerkung in Klammern geschrieben.
    Die Kantate ist auch in der Quelle D-Dl Mus.2398-J-1 (no.18) überliefert. Die Zahl 18 auf der Titelseite bezieht sich demnach auf die Platzierung der Kantate in der Kantatensammlung Mus.2398-J-1.
    Unten auf p.8 Stempel "Sächs. Landesbibliothek | Depositum der | Kath. Hofkirche".
    Diese Musikquelle ist Gegenstand des DFG-Projekts „Die Notenbestände der Dresdner Hofkirche und der Königlichen Privat-Musikaliensammlung aus der Zeit der sächsisch-polnischen Union“. Weitere Informationen unter http://hofmusik.slub-dresden.de.
    Externe Links: Digitalisat [digitized version] Digitalisat der Partitur
    Literatur: LorH p.360-362
  • Provenienz und Fundort

    Provenienz: Katholische Hofkirche
    Alte Signatur: no.18
Bibliothek (Sigel Signatur): D-Dl  Mus.2398-K-12
Ihre Meldung zum Titel RISM ID no.: 212006462
MarcXML anzeigen RDF/XML anzeigen