Zurück zur Trefferliste
Musikhandschrift

Heinichen, Johann David

[ermittelt]

Masses in D-Dur

  • Werkinformation

    Besetzungshinweis: V (4), Coro, bc
    Werkverzeichnis: SeiH 4
    Sprache: Latein
    Schlagwort: Messen
  • Quellenbeschreibung

    Originaler Titel: [p.1:] 9 Missa 8va. | à 4 Voc. | con Corni da Caccia | Flauti Traversieri, Hautbois | e Violini | di | Giov. Heinichen | Mens. Maij 1725
    Material:
    • score: 47f.
      Autograph: 1725 (Mai 1725); Wasserzeichen: W-Dl-433 "ICH" [lily in crowned shield with appended mark, beneath "ICH"] [countermark:] "KB", flyleaf: "W-Dl-434 "TW"; 27 x 30 cm
      Bemerkungen zum Material: Die Partitur wurde von der besitzenden Bibliothek D-Dl mit Bleistift paginiert, p.1-94.
    • Einband: Dem Originaleinband (vermutlich Pappband, mit gelblichem, dunkel gesprenkelten Buntpapier bezogen und mit weißem Zier-Titeletikett) nachempfundener moderner Einband.
  • Musikincipits

    1.1.1 vl 1, c Kyrie. Un poco andante; DIncipit Nr. 1.1.1
    1.1.2 A solo, c ; DIncipit Nr. 1.1.2 (Kyrie eleison für coro, Christe für A solo.)
    Kyrie, eleison Christe eleison Kyrie eleison
    1.2.1 S coro, 2/2 [Gloria].; DIncipit Nr. 1.2.1 – Gloria, in excelsis Deo et in terra pax
    1.3.1 vl 1, 2/2 Credo. Vivace; DIncipit Nr. 1.3.1
    1.3.2 S coro, 2/2 ; DIncipit Nr. 1.3.2 – Credo, in unum Deum patrem omnipotentem
    1.4.1 cor 1, 3/4 Sanctus. Andante; DIncipit Nr. 1.4.1 (Für S und A concertanti und für Coro SATB.)
    1.4.2 S solo, 3/4 ; DIncipit Nr. 1.4.2 – Sanctus, Dominus Deus Sabaoth
    1.5.1 fl 1, c Agnus dei. Larghetto; dIncipit Nr. 1.5.1
    1.5.2 S coro, c ; dIncipit Nr. 1.5.2 – Agnus Dei, qui tollis peccata mundi miserere nobis
  • Weitere Angaben und Bemerkungen

    Besetzung: S, A, T, B, Coro S, Coro A, Coro T, Coro B, vl (2), vla, bc, fl (2), ob (2), cor (2)
    Bemerkungen: Am Ende der Komposition, p.94, Heinichens Anmerkung über die Entstehung der Messe: "Mens. 9br. 1725 von Credo an". In Mai entstanden das Kyrie und Gloria, erst im November die übrigen Sätze ab dem Credo.
    Ganz oben auf p.1 eine schwach geschriebene "9".
    Diese Musikquelle ist Gegenstand des DFG-Projekts „Die Notenbestände der Dresdner Hofkirche und der Königlichen Privat-Musikaliensammlung aus der Zeit der sächsisch-polnischen Union“. Weitere Informationen unter http://hofmusik.slub-dresden.de.
    Externe Links: Digitalisat [digitized version] Digitalisat der Partitur
    Literatur: SchmitzH 1967 p.285 , HornD 1987 p.77
  • Provenienz und Fundort

    Bestand: Katholische Hofkirche, Dresden
    Provenienz: Katholische Hofkirche
    Alte Signatur: no.8, no.9
Bibliothek (Sigel Signatur): D-Dl  Mus.2398-D-9
Ihre Meldung zum Titel RISM ID no.: 212006422
MarcXML anzeigen RDF/XML anzeigen