Musikhandschrift

Mancini, FrancescoNähere Informationen

[ermittelt]
Resonate vos lyrae sonorae in G-Dur
Anderer Titel: Resonate vos lyrae sonorae G-Dur
  • Werkinformation

    Besetzungshinweis: V (6), orch, org
    Sprache: Latein
    Schlagwort: Motetten
  • Quellenbeschreibung

    Originaler Titel: [cover title by Zelenka:] g | N 5. | Resonate Vos Lyrae Sonorae. | de S. Laurentio | Mottetto à 9. | VV: 2. | Viola. | del | S: Mancini.
    Material:
    • score: 29f.
      Abschrift: 1726-173 (1726c-1734a); Wasserzeichen: W-Dl-353 [crowned coat of arms of Kiesewetter], cover (p.1/2): W-Dl-503 [monogram]; 34,5 x 21 cm
      Schreiber: Copyist Zelenka 0 (Horn)Nähere Informationen [ermittelt]
      Bemerkungen zum Material: Originalfoliierung, dazu Paginierung der besitzenden Bibliothek D-Dl, p.1-58.
  • Musikincipits

    1.1.1 vl 1, c Symphonia.; GIncipit Nr. 1.1.1
    1.2.1 S solo, c Allegro; GIncipit Nr. 1.2.1 – Resonate vos lyrae sonorae
    1.3.1 S solo, c [Rezitativ]. – Jubilent caeli et terra
    1.4.1 vl, 12/8 ; aIncipit Nr. 1.4.1
    1.4.2 S solo, 12/8 ; aIncipit Nr. 1.4.2 – In igne dum spirat languendo
    1.5.1 c Recitativo. – O cordis generosi
    1.6.1 vl solo, c Largo; Presto; FIncipit Nr. 1.6.1
    1.6.2 A solo, c Largo; FIncipit Nr. 1.6.2 – In amore Jesu amati
    1.7.1 S solo, c [Rezitativ]. – Tam sorti amoris
    1.8.1 vl 1, 3/4 Spirituoso; DIncipit Nr. 1.8.1
    1.8.2 S solo, 3/4 ; DIncipit Nr. 1.8.2 – Decor caeli victor fortis
    1.9.1 vl 1, c Allegro; GIncipit Nr. 1.9.1
    1.9.2 S solo, c ; GIncipit Nr. 1.9.2 – Nos igitur canam gratam
    1.10.1 S coro, 2/2 ; GIncipit Nr. 1.10.1 – Pugnare in mundo et triumphare in caelo
  • Weitere Angaben und Bemerkungen

    Besetzung: S solo, A solo, S coro (2), A coro (2), T coro (2), B coro (2), vl (2), vla, org
    Bemerkungen: Die Hand Zelenkas erscheint auf dem Titelblatt und auf p.20. Hier schreibt Zelenka den Text.
    "g" oben links auf dem Titelblatt bezieht sich auf die Tonart, G-Dur, der Komposition. Die Zahl oben rechts, "N 5.", auf die Position des Manuskripts in Zelenkas Inventarium.
    Die Datierung basiert auf der Entstehungszeit von Zelenkas Inventarium und der Wirkungszeit von Copyist Zelenka 0.
    Die Abschrift kam vermutlich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in die Königliche Privat-Musikaliensammlung.
    Diese Musikquelle ist Gegenstand des DFG-Projekts „Die Notenbestände der Dresdner Hofkirche und der Königlichen Privat-Musikaliensammlung aus der Zeit der sächsisch-polnischen Union“. Weitere Informationen unter http://hofmusik.slub-dresden.de.
    Katalogeintrag ZelenkaI: http://digital.slub-dresden.de/id425379515//68
    Katalogeintrag CatChiesa 1765: http://resolver.staatsbibliothek-berlin.de/SBB0001A38800000067
    Digitalisat: Weiterleitung zu digital.slub-dresden.de
    Literatur: ZelenkaI 1726Nähere Informationen p.61, no.5 , CatChiesa 1765Nähere Informationen Schrank II/M/5/3
  • Provenienz und Fundort

    Vorbesitzer: Zelenka, Jan DismasNähere Informationen [ermittelt]
    Bestand: Katholische Hofkirche, Dresden
    Provenienz: Katholische HofkircheNähere Informationen, Königliche Privat-MusikaliensammlungNähere Informationen
    Alte Signatur: no.5, [Schrank II/M/5/3], Mus.c.A 221b
Bibliothek (Sigel Signatur): D-DlNähere Informationen  Mus.2203-E-1
RISM ID no.: 212006308
MarcXML anzeigen RDF/XML anzeigen