Zurück zur Trefferliste
Musikhandschrift

Collection
Annette et Lubin

Anderer Titel: Annette et Lubin
Vaudeville and Ballet
  • Werkinformation

    Schlagwort: Ballets, Vaudevilles
  • Quellenbeschreibung

    Originaler Titel: [f.1r:] ANNETTE ET | LUBIN.
    Material:
    • score: 108f.
      Abschrift: 1765 (1765c); Wasserzeichen: W-Dl-433 "ICH" [lily in crowned shield with appended mark, beneath "ICH"] [countermark:] "KB", flyleaf: W-Dl-854? "C & I HONIG" [post horn with string in crowned shield with appended beehive, benath "C & I HONIG"] [countermark:] "IV"; 22 x 29 cm
      Schreiber: Haußstädler, Johann Gottlieb [Verified]
      Bemerkungen zum Material: Von der Bibliothek mit Bleistift foliiert, f.1-108; f.85v und f.108 nur rastriert.
      Einband: Ledereinband; Rücken goldverziert mit Kurztitel auf rotem Etikett; roter Buchschnitt
  • Weitere Angaben und Bemerkungen

    Besetzung: S, T (3), vl (2), vla, bc, fl (2), ob (2), cor (2)
    Bemerkungen: Dresdner Erstaufführung durch die Comediens françois (siehe HochmuthC 1998).
    Wie von Andreas Münzmay in seinem Online-Vorwort zur kritischen Edition der Oper für das Projekt OPERA bemerkt, ist die Sinfonie eine Komposition von Johann Joachim Christoph Bode. Ein Ms. findet sich in B-Bc, Signatur 7250, RISM A/II 702003011.
    Ebenso von Andreas Münzmay wurde die Autorschaft der Arie Pauvre Annette identifiziert: Es handelt sich um eine textliche Parodie der Arie „Prigioniera abbandonata“ aus Hasses Adriano in Siria (I, 9, Emirena), die in Dresden 1752 aufgeführt worden war.
    Das Libretto zu den Aufführungen im Jahre 1762 (Fontainebleau) trägt die folgenden Anweisungen über die Autoren: „La plupart des Ariettes sont du Sr. Blaise. Le choix des Airs & l'arrangement des Diverth Temens sont du Sr. Francoeur, Surintendant de la Musique du Roi en Sémeftre. Les Ballets sont de la Composition des Srs. Laval ,Pere ôc Fils , Maîtres des Ballets du Roi .“
    Die physischen Merkmale des Einbands entsprechen denen der Bände, die Friedrich August dem Gerechten gehört haben.
    Diese Musikquelle ist Gegenstand des DFG-Projekts „Die Notenbestände der Dresdner Hofkirche und der Königlichen Privat-Musikaliensammlung aus der Zeit der sächsisch-polnischen Union“. Weitere Informationen unter http://hofmusik.slub-dresden.de.
    Katalogeintrag CatMariaAntonia: http://digital.slub-dresden.de/id425391167//15
    Bemerkungen zu den Aufführungen: Performance date: 10.2.1762 Fontainebleau , Performance date: 1765 Dresden, Kleines Kurfürstliches Theater
    Literatur: CatMariaAntonia p.133, Schrank 4/5 , CatFriedrichAugustIII p.82, no.1 , HochmuthC 1998 vol.1, p.52
  • Provenienz und Fundort

    Vorbesitzer: Maria Antonia Walpurgis, Kurfürstin von Sachsen [Conjectural]; Friedrich August I., König von Sachsen [Conjectural]
    Provenienzvermerke: Königliche Privat-Musikaliensammlung, Dresden
    Vorbesitzer: Königliche Privat-Musikaliensammlung
    Alte Signatur (olim): Mus.c B 179
  • Enthält

Bibliothek (Sigel Signatur): D-Dl  Mus.3143-F-3
Ihre Meldung zum Titel RISM ID no.: 211010702
Letzte Aktualisierung:
MarcXML anzeigen    |    RDF/XML anzeigen