Back to Results
Musikhandschrift

Cocchi, Gioacchino

[Ascertained]
Prata colles plantes flores in E major
Other title: Prata colles plantes flores E-Dur
  • Work information

    Scoring summary: S, vl (2), vla, bc
    Language: Latin
    Genre: Sacred songs, Motets
    Catalog of works: KraL H1.15
    Composer cross-reference: Galuppi, Baldassare, Hasse, Johann Adolf, Leo, Leonardo
  • Source description

    Title on source: [p.1, at head left:] Mottetto [at right:] Del Sig|e Buranello.
    Variant title on source: [cover label by Funke, pasted on an older one]: Lit: [red ink:] G | [black ink:] Schranck No: I. | 22. Fach [number pasted on the label:] 18. Lage | [red ink:] Motetto | No: 7., Prata, colles | [black ink:] à Soprano Solo | co VV.ni Viola ed Org.| Partitura sola | del Sigr Galuppi | [Incipit vl 1]
    Material:
    • score: 16f.
      Manuscript copy: 1749-1764 (1749c-1764c); Watermarks: W-Dl-428 [3 hats] [countermark:] "B", cover: W-Dl-554 "IFS" [lily, beneath the letters "IFS"]; 16 x 20,5 cm
      Copyist: Copyist S-Dl-163
      Notes on material: Die Partitur wurde von der besitzenden Bibliothek D-Dl mit Bleistift paginiert, p.1-32.
      p.32 unbeschrieben, nur rastriert.
      Binding: Dünner Papiereinband mit blauem Papier beklebt und Titeletikett (auf älteres aufgeklebt).
  • Incipits

    1.1.1 vl 1, c Allegro brillante; Allegretto; Andante; EIncipit Nr. 1.1.1
    1.1.2 S, c ; EIncipit Nr. 1.1.2 – Prata colles plantes flores
    1.2.1 Recc[itati]vo. – Jesus salvator mundi
    1.3.1 vl 1, c [Aria]. Cantabile; GIncipit Nr. 1.3.1
    1.3.2 S, c ; GIncipit Nr. 1.3.2 – O caelestis adorata
    1.4.1 vl 1, 3/8 Allegro assai; EIncipit Nr. 1.4.1
    1.4.2 S, 3/8 ; EIncipit Nr. 1.4.2 – Alleluia
  • Further notes

    Scoring: S, vl (2), vla, b
    Notes: Der Text stammt aus der Libretto-Sammlung "Sacra Modulamina" (1. Bd. 1743-57, 2. Bd. 1754-60); beide Sammelbände handschriftlich, in der Bibliothek I-Vcm aufbewahrt.
    Als Komponist kommen mehrere Namen in Frage: Hasse, Leo, Galuppi und Cocchi.
    Die mögliche, jedoch nicht sichere Zuschreibung an Hasse basiert auf der Quelle GB-Lbl Add. 31628, RISM A/II 806046411. Hasse war in Venedig 1727 oder 1728, dann wieder 1730 und 1735-1737.
    Die Zuschreibung an Leo findet sich im Ms. D-B SA 781, RISM A/II 469078100, und D-B Am.B 292 (3), RISM A/II 452504753, ist aber aus stilistischen Gründen nicht anzunehmen.
    Die Zuschreibung an Galuppi ist sehr zweifelhaft, da der Komponist erst ab 1762 als Chormeister des Ospedale degli Incurabili tätig war und Emilia Cedroni, laut Libretto die Sängerin der Motette, bereits 1757 die Institution verlassen hatte.
    In Frage kommt schließlich Gioacchino Cocchi, der im Libretto der "Sacra Modulamina" als Komponist dieser Motette angeführt wird. Insgesamt scheint die Zuschreibung an Gioacchino Cocchi die zuverlässigste zu sein. Cocchi war 1749-1750 im Ospedale degli Incurabili "magister et moderator chori".
    Kopie aus der Kopistenwerkstatt Baldan in Venedig.
    Das ältere, heute fast nicht mehr zu lesende Etikett enthielt sehr wahrscheinlich die Altsignatur Schrank I/G/18/7, unter der das Werk im CatChiesa 1765 verzeichnet ist. Das Etikett wurde möglicherweise von Schürer geschrieben.
    Das jüngere, darauf aufgeklebte und von Funke geschriebene Etikett, das die Altsignatur I/G/22/18 aufweist, bezieht sich auf CatChiesa 1780, von dem heute die ersten beiden Bände nicht erhalten sind:
    Diese Musikquelle ist Gegenstand des DFG-Projekts "Die Notenbestände der Dresdner Hofkirche und der Königlichen Privat-Musikaliensammlung aus der Zeit der sächsisch-polnischen Union". Weitere Informationen unter http://hofmusik.slub-dresden.de.
    Katalogeintrag CatChiesa 1765: http://resolver.staatsbibliothek-berlin.de/SBB0001A38800000036
    Bibliographic reference: CatChiesa 1765 Schrank I/G/18/7, no.7 , CatChiesa 1780 Schrank I/G/22/18, no.7 , BurG p.288-289
    Other: Baldan, Giuseppe [Ascertained] , Funke, Christian Friedrich [Ascertained] , Schürer, Johann Georg [Conjectural]
  • Provenance

    Provenance note: Katholische Hofkirche, Dresden
    Former owner: Katholische Hofkirche
    Shelfmark (olim): [Schrank I/G/18/7], no.7; Schrank I/G/22/18, no.7
Library (siglum) shelfmark: D-Dl  Mus.2973-E-14
Send a comment about this record RISM ID no.: 211010172
Show MarcXML Show RDF/XML