Zurück zur Trefferliste
Musikhandschrift

Capranica, Matteo

Luci amate ah non piangete
Anderer Titel: Alcibiade (Excerpts. Arr)
  • Werkinformation

    Besetzungshinweis: S, strings, fl (2), bc
    Bearbeiter: Bach, Johann Christoph Friedrich
    Textdichter: Roccaforte, Gaetano [Ascertained]
    Sprache: Italienisch
    Schlagwort: Arias (voc.), Operas
    Werkverzeichnis: BR-JCFB G 1; WohB XVIII/8
    Komponistenquerverweis: Hasse, Johann Adolf
  • Quellenbeschreibung

    Originaler Titel: [heading, p. 29:] Aria [on the right side:] J. C. F. Bach.
    Material:
    • score: 8p. (p. 29-34, 34a, 34b; p. 34a und 34b nur rastriert)
      Autograph: 1760-1770 (ca.); Wasserzeichen: [letters, consisting in two lines, in tablet:] SHC [Simon Henrich Clasing] [countermark: lion in crowned double-circle with circumscription:] PRO PATRIA EIUSQUE LIBERTATE [cf. Tacke 101]; 34 x 21 cm
      Bemerkungen zum Material: Papier mit 15 Systemen rastriert. Notation mit Tinte.
      Durchlaufende Rötel- und Bleistiftpaginierung 29-33, [34], [34a] (ursprünglich nochmal 33 mit Rötel), 34b.
  • Musikincipits

    1.1.1 vl 1, 3/8 ; FIncipit Nr. 1.1.1
    1.1.2 S, 3/8 ; FIncipit Nr. 1.1.2 – Luci amate ah non piangete
  • Weitere Angaben und Bemerkungen

    Besetzung: S, vl 1, vl 2, vla, fl (2), bc
    Bemerkungen: Bearbeitung J. C. F. Bachs der Arie "Luci amate" aus der Oper "Alcibiade" von M. Capranica (3. Akt, 4. Szene). Bach hat lediglich die Singstimme und die Basso continuo-Stimme des Originals beibehalten und eine neue Instrumentalbegleitung dazu geschrieben (ursprünglich nur Streicher (um 1760), später (bis 1770) noch zwei Flöten).
    Originalpartitur der Bearbeitung Bachs. Flüchtige Schrift und zahlreiche Korrekturen. Für die nachträglich entstandenen Flötenstimmen hat Bach oft die leeren Takte der zweiten Violine verwendet.
    Die Arie ist in einem Konvolutband der Sammlung Poelchau mit insgesamt 8 Werken J. C. F. Bachs enthalten, vgl. Collection. Der Band ist im Katalog Poelchaus von 1832 auf p. 29 Nr. 7 nachgewiesen.
    Externe Links: Wasserzeichen
    Bach digital
    Lokale Nummer: 467037903
    Literatur: SchünemannB 1914 p. 112f.
  • Provenienz und Fundort

    Vorbesitzer: Poelchau, Georg Johann Daniel
    Beschaffungsquelle: J. C. F. Bach – ? – G. Poelchau – Berlin, Königliche Bibliothek (1841), nun Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz, Musikabteilung
  • In Sammelwerk

Bibliothek (Sigel Signatur): D-B  Mus.ms. Bach P 379 (3)
Ihre Meldung zum Titel RISM ID no.: 1001025527
MarcXML anzeigen RDF/XML anzeigen