Zurück zur Trefferliste
Musikhandschrift

Anonymus

Treatises

  • Werkinformation

    Sprache: Latein
    Schlagwort: Music theory, Treatises
  • Quellenbeschreibung

    Originaler Titel: [cover title:] Albinus super Matheum | [[spine title:] Alcuinus | in | Matthaeum | alia | Saec. IX.]
    Weiterer originaler Titel: [spine title:] Alcuinus | in | Matthaeum | alia | Saec. IX.
    Material:
    • theoreticum: 228f.
      Treatise, handwritten: vor 1452; Wasserzeichen: [without watermark]; 27,5 x 20 cm
      ???de.rism.personrole.???: Meyer, Wilhelm; ???de.rism.personrole.???: Alcuinus, Flaccus; ???de.rism.personrole.???: Paumann, Conrad [Ascertained]

      Externe Links: Digitalisat einer Musikhandschrift, Digitalisat einer Musikhandschrift (Mikroform)
      Einband: Spätgotischer Holzdeckelband mit hellbraunem Lederüberzug., Streicheisenlinien und Einzelstempel., Spuren von vier bzw. fünf Metallbeschlägen auf vorderem und hinterem Deckel., Seitliche Langriemenschließe restauriert., Spuren einer Kettenöse.
  • Weitere Angaben und Bemerkungen

    Bemerkungen: Sammelhandschrift mit verschiedenen Inhalten, u.a. Evangelienkommentare von Alkuin.
    Auf f.228r-228v Fragment einer Orgelspiellehre aus dem 15. Jahrhundert mit zweistimmigen Beispielen in älterer deutscher Orgeltabulatur: „Item ascensus et descensus [...]“. Im musikalischen Satz ähnlich den Beispielen in der Orgelspiellehre in D-Mbs Clm 7755, also wohl vor Paumanns „Fundamentum“ von 1452 entstanden.
    Einlageblatt aus Papier in einer Pergamenthandschrift um die Mitte des 10. Jahrhunderts.
    Ursprünglich hinterer Spiegel des Einbanddeckels. Jetzt abgelöst und vor dem Hinterdeckel eingefügt, moderne Bleistiftfoliierung "228".
    Auf dem Vorderdeckel Signatur „I 13“, darüber in rot „NE“, daneben in normaler Tinte „12“.
    Auf dem Rücken unter dem Titel die Signaturschilder: „Rat. S. Em. | 311“, „Cod. lat. | 14311“ und „D. | XXXVI.“
    Auf dem Vorderspiegel „Albinus super matheum“, darunter auf Zettel „24.2“.
    Auf f.228r von der Hand Wilhelm Meyers mit Bleistift: „Diese Noten | sind werthlos.“
    Externe Links:
    Lokale Nummer: 456056044
    Literatur: KBM 5/2 p.3-4 , HelmerH 2011 p. 162-167 , SchmidF 1973 
  • Provenienz und Fundort

    Provenienzvermerke: Auf dem Vorderspiegel Besitznachweis von späterer Hand „Pertinet ad S. Emmeramum Ratisbonae“.
    Vorbesitzer: St. Emmeram
    Alte Signatur (olim): I 13; Rat. S. Em. 311; D. XXXVI
Bibliothek (Sigel Signatur): D-Mbs  Clm 14311
Ihre Meldung zum Titel RISM ID no.: 1001007109
MarcXML anzeigen RDF/XML anzeigen