Zurück zur Trefferliste
Musikhandschrift

Gluck, Christoph Willibald

Le Cadi dupé (Excerpts)
Anderer Titel: Der betrogene Cadi
  • Werkinformation

    Sprache: Deutsch
    Schlagwort: Operas
    Werkverzeichnis: WotG 1A.29; GluckWV-online GluckWV 1.29
    Librettist: Lemonnier, Pierre-René
    Übersetzer: André, Johann
  • Quellenbeschreibung

    Originaler Titel: [title page:] "Der betrogene Cadi" | In Musik gesetzt | vom | Ritter Glück | Übersetzt von | Johan̅ André.
    Material:
    • 1 score: 75 p.
      Manuscript copy: 1920c; 34,5 x 26,5 cm
  • Musikincipits

    1.1.1 vl 1, 3/4 [p. 2: Nr. 1, Ouvertüre] All|o spirituoso.; gIncipit Nr. 1.1.1
    1.2.1 S Fatime, 2/4 [p. 7: 1. Szene, Nr. 2 Arie] N|o 1. -- Allegro moderato.; GIncipit Nr. 1.2.1 – Ach wie sind wir zu beklagen wenn wir nicht die Männer fliehn -- [Ah que le sort d'une femme est à plaindre]
    1.3.1 T Nouradin, c [p. 12: 2. Szene, Nr. 3 Arie] N|o 2.; B|bIncipit Nr. 1.3.1 – Teure lasse dich erflehen denk an keine Rache mehr -- [Si votre flamme est trahie]
    1.4.1 S Zelmire, c [p. 14: 2. Szene, Nr. 4 Arie und Duett] N|o 3.; CIncipit Nr. 1.4.1 – Welch ein süsses Glück für mich unsre Herzen lieben sich -- [Mon destin est assez doux]
    1.5.1 S Zelmire, 3/4 [p. 20: 3. Szene, Nr. 5 Arie] N|o 4. -- Andante; GIncipit Nr. 1.5.1 – Du der ich mich geweihet hör o Liebe meine Bitten -- [Toi que mon cœur adore]
    1.6.1 S Zelmire, 3/4 [p. 23: 4. Szene, Nr. 6 Duett] Allegro. = N|o 5. = -- N|o 5.; AIncipit Nr. 1.6.1 – Herr Cadi was dünkt Sie von mir -- [Qu'en dites-vous Monseigneur]
    1.7.1 Bariton Cadi, 3/4 [p. 31: 6. Szene, Nr. 7 Arie] N|o 6. -- Allegro.; DIncipit Nr. 1.7.1 – O seeliger Tag für mich bald Engeln umarm' ich dich -- [Ah quel heureux jour pour moi]
    1.8.1 Bariton Omar, 2/4 [p. 35: 7. Szene, Nr. 8 Arie] N|o 7. -- Allegro.; GIncipit Nr. 1.8.1 – Macht mein Weib mir sauer Mienen schleich ich mich zum Haus hinaus -- [Entre ma femme et la table je partage mes plaisirs]
    1.9.1 Bariton Omar, c [p. 39: 8. Szene, Nr. 9 Arie] N|o 8. -- Allegro non presto.; cIncipit Nr. 1.9.1 – Ach leider muss ichs klagen nie sah man ihresgleichen -- [La pauvre créature est un monstre en peinture]
    1.10.1 S Fatime, c [p. 42: 9. Szene, Nr. 10 Arie] N|o 9. -- Larghetto.; B|bIncipit Nr. 1.10.1 – O du mein Trauter sage mir -- [Ah rassures mon esprit]
    1.11.1 S Fatime, c [p. 44: 9. Szene, Nr. 11 Duett] N|o 10. -- Allegro.; FIncipit Nr. 1.11.1 – Treuloses Herz Verführer unwürdig meiner Liebe -- [Perfide cœur volage pur jamais mien se dégage]
    1.12.1 T Ali, 3/4 [p. 50: 10. Szene, Nr. 12 Arie] N|o 11. -- Andante.; B|bIncipit Nr. 1.12.1 – Ist dein Herz nicht mein könnt' ich schöner sein -- [Regardez ces traits nobles et parfaits]
    1.13.1 Bariton Cadi, c [p. 53: 10. Szene, Nr. 13 Arie] N|o 12. -- Allegro.; GIncipit Nr. 1.13.1 – Du spottest meiner erzittre vor mir -- [Comment oses-tu te moquer d'un Cadi]
    1.14.1 T Nouradin, 3/4 [p. 57: 11. Szene, Nr. 14 Menuett] N|o 13.; B|bIncipit Nr. 1.14.1 – Sie wollen andre hintergehen und heimlich freuten sie sich schon -- [Par votre propre artifice vous voilà bien confondu]
    1.15.1 T Ali, c [p. 59: 11. Szene, Nr. 15 Arie] N|o 14. -- Moderato.; aIncipit Nr. 1.15.1 – Lebe wohl mein liebes Kind immer bleib' ich treu gesinnnt -- [Adieu donc mon cher poulet]
    1.16.1 S Fatime, 3/4 [p. 61: letzte Szene, Nr. 16 Arie] N|o 15. -- Allegretto.; GIncipit Nr. 1.16.1 – Daß wir zu nachgebend uns bezeugen macht oft unsre Herrschaft etwas neigen -- [C'est ainsi toutes tant que nous sommes]
    1.17.1 S Zelmire, c [p. 65: letzte Szene, Nr. 17 Quartett] N|o 16. Coro. -- Allegro.; CIncipit Nr. 1.17.1 – Ungeteilt reine Liebe zu schmecken -- [Jouossons désormais sans partage]
  • Weitere Angaben und Bemerkungen

    Bemerkungen: Laut LengstorfL 1944: Abschrift nach einer Handschrift aus dem Besitz der Hamburger Oper [Hamburger Stadttheater-Gesellschaft, Hamburgische Staatsoper].
    Laut GluckWV-online (25.04.2018): Abschrift nach Partitur aufbewahrt in D-Hs, Signatur: ND VII 528
    Reinschrift, notiert mit Tinte. Kopist unbekannt. Vereinzelt spätere Anmerkungen und Korrekturen von Ewald Lengstorf, notiert mit Bleistift.
    Insgesamt 80 p., davon 75 beschrieben. Je 5 Doppelblätter in 4 Lagen zusammegebunden, originale Paginierung mit schwarzer Tinte durchgehend.
    Zwei Papiersorten: 1.-3. Lage (p. 1-60): Firmenzeichen, [rechts davon:] 20er 4|o hoch. [rechts:] Viereck-Pyramide-Symbol mit Buchstaben "W E H", oben "1874", unten "Schutzmarke"; 4. Lage (p.61-80): Firmenzeichen, [rechts davon:] "W. O. N. i. H. N|o 402 neu. 20 L."
    Titelblatt oben, von Ewald Lengstorf: "Herr Max Arend 19/6/20".
    Stempel, p. 20, 40, 60, 67, 69, 74 und p. [80]: "E. SCHUA.CÖLN.A.RH. | GR.BRINKGASSE.31."
    Stempel, p. 67, 69: "Hermann Könemann | Musikalien- u. Instrumentenhandlung | Köln Rudolfplatz 4 | am Opernhaus.", darauf der Stempel von E. Schua.
    Externe Links: GluckWV-online
    Bemerkungen zu Inhaltsangaben: Opéra-comique in einem Akt, daraus alle Arien ohne Rezitative.
    Bemerkungen zu den Aufführungen: Uraufführung: 08.12.1761, Wien, Burgtheater
    Rollennamen, standardisierte Schreibweise: Le Cadi (Basse-taille) , Fatime, sa femme (Dessus) , Zelmire, épouse de Nouradin (Dessus) , Nouradin (Taille) , Omar, teinturier (Basse-taillie) , Ali, fille d'Omar (Taille) , l'Aga (Rôle parlé)
    Aufführungsort: Wien
    Literatur: LengstorfL 1945 p. 10 , LengstorfGlu 1944 p. 12 , GGA IV/6 
    Sonstige Funktion: Arend, Max
    Veranstaltungsort: Burgtheater, Wien
  • Provenienz und Fundort

    Vorbesitzer: Könemann, Hermann [Conjectural]; Schua, E. [Conjectural]
    Vorbesitzer: Musikbibliothek Josef Liebeskind, Leipzig
Bibliothek (Sigel Signatur): CH-BEl  SLA-Mus-JL MLHs 35; Sammlung Josef Liebeskind
Ihre Meldung zum Titel RISM ID no.: 400110721
MarcXML anzeigen RDF/XML anzeigen