Zurück zur Trefferliste
Musikhandschrift

Gluck, Christoph Willibald

[Ascertained]

Il Parnaso confuso

Anderer Titel: Il Parnaso confuso; Il confuso Parnaso
Azione teatrale in one act
  • Werkinformation

    Besetzungshinweis: S (4), orch, b
    Textdichter: Metastasio, Pietro [Ascertained]
    Schlagwort: Serenatas
    Werkverzeichnis: WotG 1A.33; GluckWV-online 1.34
    Widmungsträger: Maria Josepha, römisch-deutsche Kaiserin [Ascertained]; Joseph II., römisch-deutscher Kaiser [Ascertained]
  • Quellenbeschreibung

    Originaler Titel: [p.1:] Il Confuso Parnaso
    Material:
    • score: 150f.
      Manuscript copy: 1765 (1765c); Wasserzeichen: W-Dl-483 [3 crescents] [countermark:] "BT" [crowned letters "BT"]; 21,5 x 30,5 cm
      Schreiber: Copyist S-Dl-277 [Ascertained]
      Bemerkungen zum Material: State of preservation: Dunkelgrüner Halbband 19.2d. Rücken golden verziert.
      Einband: Die Partitur wurde von der besitzenden Bibliothek mit Bleistift (oben) paginiert, p.1-300.
  • Musikincipits

    1.1.1 vl 1, 3/4 [Sinfonia]. Allegro; CIncipit Nr. 1.1.1
    1.2.1 vl 1, 3/8 Andante; cIncipit Nr. 1.2.1
    1.3.1 vl 1, 3/4 [Recitativo accompagnato].; CIncipit Nr. 1.3.1
    1.3.2 S Apollo, c ; C; dIncipit Nr. 1.3.2 – Destatevi sorgete all'opra all'opra
    1.4.1 vl 1, 2/2 [Aria]. Allegro; B|bIncipit Nr. 1.4.1
    1.4.2 S Melpomene, 2/2 ; B|bIncipit Nr. 1.4.2 – In un mar che non ha sponde
    1.5.1 S Euterpe, c [Recitativo]. – A gran ragione o condottier del giorno
    1.6.1 vl 1, 2/2 [Aria]. Andante maestoso; CIncipit Nr. 1.6.1
    1.6.2 S Apollo, 2/2 ; CIncipit Nr. 1.6.2 – In fronte a voi risplende
    1.7.1 S Euterpe, c [Recitativo]. – Non perdiamo o germane i preziosi istanti
    1.8.1 vla 1, 3/4 Aria. Andante grazioso; GIncipit Nr. 1.8.1
    1.8.2 S Erato, 3/4 ; GIncipit Nr. 1.8.2 – Di questa cetra in seno
    1.9.1 S Euterpe, c [Recitativo]. – Erato lo confesso le mie speranze hai vinto
    1.10.1 ob solo, 2/2 Andante; GIncipit Nr. 1.10.1 (Im Libretto, p.14: "Incomincia Euterpe il ritornello dell'aria, ma dopo poche battute è interrotta da Melpomene che s'avanza con foglio e stile in mano.")
    1.11.1 S Melpomene, c [Recitativo]. – Erato Euterpe udite
    1.12.1 ob solo, 2/2 [Aria]. Andante; FIncipit Nr. 1.12.1
    1.12.2 S Euterpe, 2/2 ; FIncipit Nr. 1.12.2 – Fin là dove l'aurora
    1.13.1 S Erato, c [Recitativo]. – Tratti la cetra o tratti il cavo bosso
    1.14.1 vl 1, 2/2 [Aria]. Un poco andante; AIncipit Nr. 1.14.1
    1.14.2 S Melpomene, 2/2 ; AIncipit Nr. 1.14.2 – Sacre piante amico rio
    1.15.1 S Apollo, c [Recitativo]. – Melpomene ah t'arresta tu finora innocente
    1.16.1 vl 1, 3/4 [Aria].; FIncipit Nr. 1.16.1
    1.16.2 S Apollo, 3/4 ; FIncipit Nr. 1.16.2 – Vi scuseranno assai
    1.17.1 S Melpomene, c [Recitativo]. – Verrem lucido Dio ma un breve istante
    1.18.1 vl 1, 2/2 [Duetto]. Andante; GIncipit Nr. 1.18.1
    1.18.2 S Melpomene, 2/2 ; GIncipit Nr. 1.18.2 – Nel mirar solo i sembianti
    1.19.1 S, 3/8 Allegro un poco; GIncipit Nr. 1.19.1 – Di lor ciglia un lampo un raggio
  • Weitere Angaben und Bemerkungen

    Besetzung: S (4), ob solo, vl (2), vla (2), bc, ob (2), fag, cor (2)
    Bemerkungen: Die Azione teatrale Il Parnaso confuso von Gluck wurde anlässlich der Vermählung Erzherzog Josephs von Österreich mit Prinzessin Maria Josepha von Bayern am 24. Januar 1765 uraufgeführt. Noch zwei Bühnenwerke von Gluck wurden zu den Festlichkeiten aufgeführt: das dramma per musica Telemaco und die Ballettpantomime Sémiramis. Im Anschluss zu Il Parnaso confuso wurde auch ein Ballett mit Musik von Florian Leopold Gassmann, Le triomphe de l’amour, aufgeführt. Exemplare des Librettos finden sich unter anderem in I-Fm Mel.2242.6, I-Vgc, ROL.0353.12 und in I-Rn.
    Il Parnaso confuso wurde am 27. Januar 1765 wiederholt; eine weitere Aufführung der Vertonung Glucks fand am 9. Februar 1765 in der Wiener Hofburg statt; am 24. Juni 1775 bearbeitete Georg Pasterwitz das Werk zur Tausendjahrfeier des Klosters im Stiftstheater des Benediktinerstifts Kremsmünster.
    Wiener Manuskript.
    Auf p.2: "Personaggi | Apollo, Melpomene, Euterpe, Erato".
    Auf Vorsatzblatt und Titelseite zwei Anmerkungen von Fürstenau. Vorsatzblatt: “Il Parnasso confuso Del Sig. Ab. Metastasio / Poet. Cesar. / Aufgeführt in Schönbrunn am 22. Januar 1765 / Textbuch 436.“ Titelseite, unten, nach dem Originaltitel: „Il Parnasso confuso. Azione teatrale, rappresentata in Musica / nell’interno della Imperiale Regia Corte in occasione delle delicissime nozze delle Sacre Reali Maestà di Giuseppe II / d’Austria e di Maria Gioseffa di Baviera, Re e Regina de’ Romani. 1765. / La Musica è del Cav. Cristoforo Gluck.
    Wie in der Webseite GluckWV-online (1.34) zu lesen ist, waren die Interpreten der Uraufführung: Apollo - Erzherzogin Maria Amalia; Melpomene - Erzherzogin Maria Elisabeth; Euterpe - Erzherzogin Maria Josepha; Erato - Erzherzogin Maria Karolina; Maestro al cembalo - Erzherzog Peter Leopold.
    Siehe auch die Webseite Christoph Willibald Gluck. Sämtliche Werke, GluckWV-online, erstellt von: Yuliya Shein, URI: http://www.gluck-gesamtausgabe.de/id/1-34-00-0. Dort Johann von Sachsen als Vorbesitzer angegeben (28.06.2016).
    Diese Musikquelle ist Gegenstand des DFG-Projekts „Die Notenbestände der Dresdner Hofkirche und der Königlichen Privat-Musikaliensammlung aus der Zeit der sächsisch-polnischen Union“. Weitere Informationen unter http://hofmusik.slub-dresden.de.
    Katalogeintrag CatMariaAntonia: http://digital.slub-dresden.de/id425391167//13
    Externe Links: [digitized version] Digitalisat der Partitur
    Bemerkungen zu den Aufführungen: Performance date: 24.01.1765 Wien, Schönbrunn
    Rollennamen, standardisierte Schreibweise: Apollo (S) , Melpomene (S) , Euterpe (S) , Erato (S)
    Literatur: CatMariaAntonia p.131, Schrank 4/4
  • Provenienz und Fundort

    Vorbesitzer: Maria Antonia Walpurgis, Kurfürstin von Sachsen [Ascertained]
    Provenienzvermerke: Königliche Privat-Musikaliensammlung, Dresden
    Vorbesitzer: Königliche Privat-Musikaliensammlung
    Alte Signatur (olim): [Schrank 4/4]; Mus.c.B 271
Bibliothek (Sigel Signatur): D-Dl  Mus.3030-F-32
Ihre Meldung zum Titel RISM ID no.: 210042634
MarcXML anzeigen RDF/XML anzeigen