Tutorials

  • Überblick zu den neuen Funktionen von 2018 (Ankündigung) (YouTube Video): Ein Überblick zu den neuen Funktionen in einer Minute

Ältere Anleitungen Bitte beachten Sie: Diese wurden noch nicht auf die neue Version von Juli 2018 angepasst.

  • Schnelleinstieg in den Online-Katalog (PDF) (YouTube Video): Dieses sehr kurze Video zeigt eine einfache Suche mit Hilfe der Filter und einen typischen Katalogeintrag.
  • Städteführer (PDF) (YouTube Video): Wie findet man Quellen, die heute in einer bestimmten Stadt oder einem Land aufbewahrt werden (Quellen in Rom, Quellen aus Mexiko, etc.)?
  • Das fünfte Feld (YouTube Video): So fügen Sie zusätzliche Suchfelder hinzu, indem Sie vorherige Suchanfragen kombinieren.
  • Incipitsuche (YouTube Video): Ein Überblick zur Suche von Musikincipits.
  • Musikdrucke in RISM (YouTube Video): Über 100.000 Einträge von Musikdrucken aus den Serien A/I und B/I sind seit Mai 2015 im Online-Katalog enthalten.
  • Neue (2014) Funktionen des Online-Katalogs (YouTube Video): Dieses Video zeigt die seit 2014 eingerichteten Möglichkeiten des RISM Online-Katalogs, beispielsweise die Suche nach digitalisierten Musikquellen, verbessertes Autocomplete, Bool'sche Suche, virtuelle Klaviatur zur Incipitsuche, Sortierung der Trefferliste, RSS feed (Atom feed), deutlichere Zuschreibungen.

RISM Bibliothekssigelverzeichnis

 

Nach oben

Einfache Suche

Der einzelne Suchschlitz ist für eine undifferenzierte Volltextsuche vorgesehen. Trunkierung und Phrasensuche ist möglich. Verwenden Sie “ ” (Anführungszeichen) für eine exakte Phrasensuche. Sie können auch die Boolschen Operatoren AND, OR, NOT (in Großbuchstaben) anwenden.

 

Beispiele:

 
 Zar*
 Autograph Mozart
 “don giovanni”
 piano sonatas
 schumann NOT robert

Nach oben

Erweiterte Suche

Eine Suche ist in drei Suchschlitzen möglich, die durch Aufklappen der Fenster den angegebenen Indizes zugeordnet werden können. Trunkierung (*) und Phrasensuche (" ") ist möglich. Eine vierte Suchmöglichkeit stellt die Virtuelle Klaviatur dar. Eine fünfte Möglichkeit eröffnet sich durch das Wiederaufrufen und Ergänzen einer Anfangssuche.

 

Alle Felder

Nutzen Sie dieses Feld für nicht indexierte Angaben, z.B. Opuszahl, Rollennamen und Verlagsorte oder Bemerkungen.

Titel

Individualtitel, Einordnungstitel, Gattung (z.B. Psalms, Sonatas), Textincipits. Alternative Titel werden mitgesucht. Titel wie sie auf der Quelle erscheinen müssen im Feld "Alle Felder" gesucht werden
Beispiele:
Music for the royal fireworks
Symphonies
Ich bin nicht gern allein

Komponist

Namen, Initialen, Pseudonyme etc. von Komponisten. Varianten werden mit gesucht.

Schlagwort

Gesucht werden muss auf Englisch und im Plural.
Beispiele:
Sonatas
Psalms

Musikincipit

Eingabe von Tonbuchstaben ohne Akzidentien. Siehe auch Musikincipits.

Musikincipit (mit Transposition)

Eingabe von Tonbuchstaben mit Transposition.

Weitere Namen

Namen, Initialen, Pseudonyme etc. von Personen, die im Index nicht als Komponisten vorkommen: Bearbeiter, Mitkomponist, Schreiber, Interpreten, Widmungsträger, Textdichter, Vorbesitzer, Verleger, Drucker, Stecher etc. Varianten werden mit gesucht.

Werkverzeichnis-Nr.

Die Abkürzung für ein Werkverzeichnis sowie die Werkverzeichnisnummer.
Beispiele:
BWV 175
HelH 198

Tonart

 
  • Dur- und Moll-Tonarten
    • G oder g
    • x or # für Kreuzvorzeichen (Gx oder gx oder G# oder g#) und b für b-Vorzeichen (Gb oder gb)
  • Kirchentonarten (siehe Kirchentonarten in Abkürzungen  unten)
    • Westliche Kirchenmodi (von 1t bis 12t)
    • Byzantinische Kirchentonarten
 

Provenienz

Namen von Personen und Institutionen, die die Quelle vormals besessen haben.

Materialtyp

Verwenden Sie folgende Begriffe oder wählen sie diese aus der Liste über die Suchbox aus.

  • autograph (Autograph)
  • possible autograph (fragliches Autograph)
  • partial autograph (Teilautograph)
  • manuscript (Handschriftliche Abschrift)
  • manuscript with autograph annotations (Manuskript mit autographen Eintragungen)
  • print (Druck)
  • print with autograph annotations (Druck mit autographen Eintragungen)
  • Print with handwritten annotations (Druck mit handschriftlichen Eintragungen)

Weitere Dokumenttypen:

  • Libretto, handschriftlich
  • Libretto, gedruckt
  • Theoreticum, handschriftlich
  • Theoreticum, gedruckt
  • Musikzeitschrift
  • Weitere Quellen
 

Wasserzeichen

Verwenden Sie englische Begriffe.
Beispiele:
crescent
flower
GFA

Liturgische Feste

Kirchliche Feste und Feiertage in der Form des Liber usualis.
Siehe auch Liber Usualis free online der McGill University.
Beispiele:
Pentecostes
Trinitas
Pascha

Institution

Institutionen, die mit dem Werk in Beziehung stehen: z.B. als Widmungsträger, Interpret (außer Provenienz).

Besetzung

Suche nach Werken in spezifischer Instrumental- oder Vokalbesetzung, unter Verwendung der RISM Instrumentenabkürzungen (siehe unten).

Bibliothekssigel

Geben Sie ein RISM-Bibliothekssigel ein. Auch für die Suche nach Quellen in einem bestimmten Land oder einer bestimmten Stadt geeignet (siehe Städteführer).
Beispiele:
D-B
GB-Lbl
US-Eu
PL-*

Siehe auch das Onlineverzeichnis der Bibliothekssigel.

RISM ID no.

Die RISM-Datensatznummer (kann neun oder mehr Ziffern enthalten) befindet sich unten rechts in jedem Datensatz .  
Beispiele:
806351640
230009947
000051780
00000990034211

Datierung

Suche nach einem konkreten Jahr.
Beispiel:
1806

Signatur

Signatur der besitzenden oder vormaligen Institution.
Beispiele:
MS 444
R.d.26
M1500.M46 L58 Case

Textsprache

Suchen Sie nach Texten in den unten aufgeführten Sprachen. Einige Sprachen müssen mit dem three-letter ISO code gesucht werden.
Verfügbare Sprachen:

  • Arabic
  • Aragonese (suche mit arg)
  • Catalan
  • Chinese
  • Church Slavic
  • Croatian (suche mit hrv)
  • Czech
  • Danish
  • Dutch
  • English
  • Estonian
  • Finnish
  • French
  • German
  • Greek, Ancient
  • Greek, Modern
  • Hebrew
  • Hungarian
  • Irish
  • Italian
  • Japanese
  • Korean
  • Latin
  • Latvian
  • Luxembourgish (suche mit ltz)
  • Lithuanian
  • Low German (suche mit nds)
  • Macedonian
  • Middle English
  • Middle High German
  • Mongolian
  • Neapolitan (suche mit nap)
  • Northern Frisian (suche mit frr)
  • Norwegian
  • Occitan (suche mit oci)
  • Persian
  • Polish
  • Portuguese
  • Romani
  • Romansh (suche mit roh)
  • Romanian
  • Russian
  • Serbian
  • Sicilian (suche mit scn)
  • Slavic
  • Slovak
  • Slovenian
  • Sorbian
  • Lower Sorbian (suche mit dsb)
  • Upper Sorbian (suche mit hsb)
  • Spanish
  • Swedish
  • Swiss German (suche mit gsw)
  • Turkish
  • Ukrainian
  • Welsh
  • West Frisian
  • Yiddish
 

Verleger

Für die Suche nach Musikdrucken eines Verlegers.
Beispiele
Johann Jakob Lotter & Sohnoder auchJohann Jakob Lotter Sohn
Lotter
Charles Dibdin

A/I oder B/I Nummer

Suche nach Musikdrucken über die in den gedruckten Publikationen verwendeten A/I- oder B/I-Nummern. Etwaige Leerzeichen müssen genau eingegeben werden. Hochstellungen in B/I ist der vertikale Strich vorangestellt.
Beispiele:
S 6989
HH 6429a
AA 898 I,1

Plattennummer

Suche nach Platten- oder Verlagsnummern.
Beispiele:
424
L. M. 2. A. 31

Beispiele:
1) Alle Quellen von Fanny Hensel für Lieder in A-Dur

 

Auswahl von Feld Komponist und Eingabe hensel, fanny
Auswahl von Feld Schlagwort und Eingabe lieder
Auswahl von Feld Tonart und Eingabe A

2) Alle Quellen außerhalb Österreichs, in denen Joseph Haydn in einer anderen Funktion als Komponist auftritt (z. B. als Widmungsträger oder Vorbesitzer)

 

Auswahl von Feld Weitere Personen und Eingabe hadyn, joseph
Eine Zeile tiefer Auswahl des Boolschen Indikators und nicht. Dann Auswahl von Feld Bibliothekssigel und Eingabe A-* um österreichische Quellen auszuschließen.

 

Nach oben

Suchergebnis

Das Ergebnis wird in einer nummerierten Liste sortiert nach Komponisten angezeigt. Neben dem Komponisten werden auch der Titel, die Tonart, eine abgekürzte Besetzung, A/I- oder B/I Nummer, Werkverzeichnisnummer, Quellentyp, das Bibliothekssigel und die Signatur angezeigt.

 

Das Ergebnis lässt sich mit Hilfe der Navigatoren auf der linken Seite verfeinern: DigitalisateGattung, Komponist, Materialtyp, Besetzung, Verlag, Datierung, Bibliothekssigel und Serie.

Am Ende befindet sich der Abschnitt Normdaten, der die indizierten Personennamen, Institutionen (Organisationen) und Sekundärliteratur von RISM auflistet. Ergebnisse, die in den RISM-Indizes erscheinen, führen zu umfassenderen Informationen, z.B. biographische Informationen und Namensvarianten für Personen, Postanschriften für Institutionen und bibliographische Informationen der Sekundärliteratur.

Nachdem Sie einen Filter ausgewählt haben, wird er über der Ergebnisliste angezeigt. Um einen Suchfilter zu entfernen, klicken Sie einfach auf das X neben dem Filter.

Der Punkt Digitalisate umfasst Musikquellen, die von der besitzenden Institution gescannt und online zur Verfügung gestellt wurden. Im Datensatz wird eine direkte Verbindung zur digitalisierten Quelle bereitgestellt. Wenn Sie auf den Filter für Digitalisate klicken, werden nur die Datensätze angezeigt, die Links zu digitalen Angeboten enthalten.

Durch Anklicken eines Treffers kommt man zur Vollanzeige. 

Vollanzeige

Die Vollanzeige gibt den gesamten Eintrag - inklusive eventueller Musikincitpits - wieder. Verwenden Sie bei Bedarf die Allgemeinen Abkürzungen und Bezeichnungen unten.

 

Durch Anklicken der blau unterlegten Begriffe öffnet sich ein Fenster mit weiteren Informationen.

Erscheint der Begriff In Collection am Ende des Eintrags, ist das beschriebene Werk Teil einer Sammelhandschrift oder eines Sammeldruckes. Durch Klicken auf die angegebene blau unterlegte Nummer gelangt man zum Haupteintrag der Sammlung. Von dort aus kann man wiederum sämtliche in der Sammlung überlieferten Werke aufrufen.

Erscheint der Begriff "Ersteintrag" oder "Folgeeintrag" in einem Musikdruck, ist zu beachten, dass die Verknüpfung von Datensätzen über Erst-/Folgereintrag der Anordnung in den gedruckten Bänden der Serie A/I entspricht, in der identische Titel mit einem Bindestrich unter der ersten genannten Druckausgabe gekennzeichnet wurden. Dieses System entsprach keiner Hierarchie im Sinne von Erstausgabe und Nachdruck. Eine Verlinkung im Katalog ist jedoch notwendig, um Gemeinsamkeiten im Inhalt der Titel zu berücksichtigen. Da es den nachfolgenden Einträgen oft an kurzen und/oder diplomatischen Titeln mangelt, wird dieser Link eingesetzt, um einen klaren Bezug zum Titel des ersten Eintrags zu haben.

Die vollständigen Erfassungsrichtlinien finden Sie in der Schulungsversion von Muscat, dem Katalogisierungsprogramm von RISM.

Musikincipits

Siehe auch die Anleitungen oben.

 

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten nach Notenanfängen (Incipits) zu suchen:

1. Suche mit Tonbuchstaben

In der Erweiterten Suche wird das Feld Incipit oder Incipit (mit Transposition) ausgewählt. Enter either upper or lower case letters. For the English note name B, either B or the German H may be used. Es handelt sich um eine diatonische Suche: Alterationszeichen (Vor- und Auflösungszeichen) müssen nicht eingegeben werden, da Halbtonschritte nicht berücksichtigt werden. Für die Note fis wird z.B. der Tonbuchstabe F eingegeben.

Das Feld Incipit bietet eine exakte Suche. Wenn man die Transpositions-Suche (Feld Incipit (mit Transposition)) anwählt, werden auch melodisch identische Ergebnisse auf anderen Tonstufen angezeigt

Beispiele:

 

1. Musikincipit: CDEFGFEADGGAGF
Bach, BWV 846 (RISM ID no. 230005352)

2. Dasselbe Beispiel mit Musikincipit (mit Transposition):

 

Della Ciaia, Soggetto (RISM ID no. 000142611)

2. Suche mit Hilfe der Klaviatur

Unterhalb der Suchschlitze ist eine virtuelle Klaviertastatur mit fünf Oktaven angebracht, mit der ebenfalls Incipits gesucht werden können. Diese Suche berücksichtigt die exakten Halbtonschritte (chromatische Suche). Sie können entweder nach dem Beginn des Incipits suchen, mit oder ohne Transposition (Notenanfang per Klaviatur) oder jeden Teil des Incipits mit oder ohne Transposition (Freie Notensuche per Klaviatur).

Bitte beachten Sie folgende Punkte bei der Verwendung der Klaviatur:

  • Noten können über die virtuelle Klaviatur oder mit den Shortcut-Schlüsseln Ihres Computers eingegeben werden. Wenn Sie mit der Maus über eine Klaviertaste fahren, wird ein Buchstabe oder eine Zahl über jeder Taste rot angezeigt. Dies sind Tastenkombinationen, mit denen Sie das Incipit mit Ihrer Computertastatur eingeben können.
  • Die einzelnen Tasten sind mit allen enharmonischen Varianten belegt: Die schwarze Taste für den Ton fis findet also auch den Ton ges. Die Akzidenz bezieht sich nur auf die eine Note.
  • Auch bei der Klaviatur-Suche ist es möglich, entweder nur nach Incipits in der originalen Tonhöhe zu suchen oder eine Transpositions-Option zu wählen.
  • Die Note ertönt, wenn Sie eine Taste der Klaviatur drücken.
  • Die Suchanfrage wird auf dem Notensystem angezeigt und kann direkt bearbeitet werden, indem Sie rechts neben die Note klicken, die Sie ändern möchten.
  • Die Incipitsuche kann auch ähnliche Intervallfolgen finden.
  • Wenn Sie irgendwo im Incipit suchen möchten, geben Sie mindestens 3 Noten ein.

Die Incipitgrafik wird über die Verovio Bibliothek dargestellt.

Allgemeine Tipps zur Incipitsuche
  • Rhythmische Werte und Pausen werden ignoriert.
  • Voreingestellt ist eine Rechtstrunkierung des Suchbegriffs, d.h. es werden auch Notenincipits gefunden, die länger als der eingegebene Suchbegriff sind.
  • Vorschlags- bzw. Verzierungsnoten können fakultativ eingegeben werden, Incipits werden sowohl mit als auch ohne diese gesucht.
  • Beginnen Sie mit einem längeren Incipit und löschen Sie Noten, bis Sie eine effektive Trefferrate erhalten.
  • Durch die Kombination der Incipitsuche mit anderen Suchfiltern kann die Suche besonders effektiv genutzt werden.
  • Übergebundene Noten müssen nicht zweimal eingegeben werden.


Die Musikincipits in RISM werden nicht vereinheitlicht, sondern bilden das Musikincipit der Quelle ab. Daher kann es zu Abweichungen zwischen eigentlich identischen Werken kommen.

Nicht jede Quellenbeschreibung in RISM enthält die Angabe eines Notenincipits. Manche Incipits bestehen lediglich aus dem Textincipit oder den Grundinformationen zu einem Satz.

Eine externe, experimentelle Incipitsuche wurde an der Universität Utrecht zusammengestellt: RISM Suche der Utrecht Universität. Mit Hilfe des Sequenzabgleichs werden Melodien und ihre Varianten gefunden. Dieses Angebot stammt nicht von RISM, aber der ein oder andere möchte es vielleicht ausprobieren.

 

Nach oben

Tipps & Tricks

  1. Suche nach Beständen einer bestimmten Bibliothek
    Mit der Erweiterten Suche und dem Feld Bibliothekssigel (Suche in der Bibliotheksdatenbank) erhalten Sie die Nachweise zu einer bestimmten Bibliothek. Benutzen Sie die Filter auf der linken Seite um das Ergebnis weiter einzugrenzen.
  2. Anzeige von Namensvarianten

    Sie sehen mehrere Versionen von Beethovens Name und wissen nicht welche Sie wählen sollen.

    Die Namenvarianten erscheinen beim Schreiben in der Einfachen Suche oder Erweiterten Suche sowie in den Feldern  Alle Felder, Komponist und Weitere Namen. Alle Varianten meinen dieselbe Person. Um alle Varianten auf einen Blick zu sehen, wählen Sie einen Eintrag bei dem der Komponist genannt ist und klicken auf den Namen oder wählen die Gesamtanzeige des RISM Personendatensatzes. Die Namensvarianten, die den Sekundärliteratur entnommen wurden, werden hier aufgelistet. 
  3. Alle Personen finden {Komponistinnen}, {Oboisten}, {aus Wien}, {Vorbesitzer}...

    RISM versieht alle Personennamen mit den Zusätzen zu Geschlecht, Beruf, geographischem Ort und Funktion. Diese Zusätze finden Sie über die Volltextsuche (Einfache Suche oder Alle Felder in der Erweiterten Suche). Wir arbeiten noch daran, diese Suche benutzerfreundlicher zu gestalten. Sie können sich aber schon an der verwendeten Terminologie orientieren (siehe beispielsweise Ludwig van Beethoven und Clara Schumann). Die Beispielsuchen lauten Komponistinnen oder Violinist Paris.

    Alle in RISM vertretenen Komponistinnen können wir in dieser Google Tabelle anbieten und alle Pianistinnen hier. Weitere Suchanfragen beantworten wir auf Nachfrage.
     

  4. Navigation zwischen Haupt- und Einzeleintrag einer Collection
    Die Navigation ist noch nicht optimal, aber es gibt eine Zwischenlösung: Verwenden Sie die Erweiterte Suche und füllen die Felder Bibliohtekssigel und Signatur aus. Die Auflistung in der Trefferliste gibt die Reihenfolge der Einzeleinträge nach Seitenangaben wieder. Verwenden Sie die Möglichkeit der Sortierung um die Ergebnisse nach anderen Kriterien zu sortieren. Mit den Pfeilen oben rechts können Sie von Eintrag zu Eintrag blättern.

     

  5. Zugriff auf alle Titel des Katalogs
    Klicken Sie einfach auf Suche ohne einen Suchbegriff einzugeben und als Ergebnis erhalten Sie alle Einträge angezeigt.

     

  6. Suche nach Begriffen in andern Sprachen (Sinfonie, Symphonie, Symphony etc.)
    Hilfreich ist es, Gattungsbegriffe auf Englisch und im Plural zu suchen: symphonies

     

  7. RISM-Einträge zitieren
    Verwenden Sie die in einem Titel rechts unten wiedergegebene RISM ID Nummer. Die Nummern aus den gedruckten Bänden der Serie A/I oder B/I sind weiterhin gültig. Für elektronische Publikationen benutzen Sie bitte den Permalink.

     

  8. RISM-Daten downloaden
    Jeder Eintrag hat am Ende den Hinweis Show MarcXML und Show RDF/XML. Alle Einträge können in MARCXML und RDF format über die Seiter Linked Open Data heruntergeladen werden.

     

  9. Digitalisierte Quellen in RISM finden
    Der RISM-Katalog verlinkt auf digitalisierte Versionen von Musikquellen. Auf diese Verlinkungen kann über den Punkt Digitalisate nach einer Suchanfrage in der Spalte Suche verfeinern zugegriffen werden.

    Viele Musikquellen aus den gedruckten RISM-Bänden sind (noch) nicht im Online-Katalog zu finden. Einige externe Projekte stellen bekanntlich digitale Angebote für diese Quellen zusammen. Diese sind auf der RISM-Publikationsseite neben der Beschreibung des Buches verlinkt.

     

  10. Eine Quelle außerhalb von RISM finden
    Die Webseite Digital Resources in Musicology (Stanford University) bietet eine ausführlcihe Liste mit Links zu kostenlos verfügbaren Ressourcen für Musiker und Musikwissenschaftler. 

    Der Guide to Digital Scores der Princeton University konzentriert sich auf kostenloses und kostenpflichtiges Material. Noten in allen Formaten sind enthalten (Partituren, Stimmen usw.).

     

  11. Link zum Eintrag oder zur Suche
    Die URLs in Ihrem Browsers sind nicht stabil. Um eine Verknüpfung zu einem bestimmten Katalogeintrag herzustellen, verwenden Sie den Permalink direkt über dem Namen des Komponisten (markiert mit dem Kettengliedsymbol).

    Um auf RISM-Suchen zu verlinken, kombinieren Sie bitte folgende Adresse (ohne Anführungszeichen):
    "https://opac.rism.info/search?View=rism&"

    mit dem gewünschten Suchparameter:

    author=   für Komponist 
    callno=   für Signatur
    institution=   für eine Institution, die im Feld Provenienz gelistet ist
    localkey=   or documentid= or id= für die RISM ID Nummer
    q=   or query=   für irgendeinen Suchbegriff
    subject=   für eine Gattung
    title=   für Titel
    year=   für Jahr
    siglum=   für Bibliothekssigel
    pnd= für die PND Nummer
    mtype= für Materialtyp

    und fügen Ihren Suchstring hinzu.

    Beispiel: Alle Quellen zu Marianna Martines:
    https://opac.rism.info/search?View=rism&author=Marianna+Martines

    Tipps:
    - Ergänzen Sie &Language=en am Ende der URL um auf die englische Oberfläche zu verlinken. 
    - Trunkieren (*) ist in manchen Fällen möglich.
    - Leerzeichen müssen mit einem Plus (+) gefüllt werden.
    - Kombinierte Suchanfragen werden mit dem Kaufmannsund (&) verknüpft).

     

Nach oben

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  1. Welche Quellen findet man in RISM?
    Der Online-Katalog bietet Beschreibungen von historischen Musikquellen, wie Musikhandschriften, Musikdrucken, Libretti und Traktaten. Für weitere Informationen, siehe Inhalt.
  2. Warum ist mein Aufsatz oder andere Forschungsliteratur nicht bei RISM erwähnt?
    Wir versuchen die aktuelle Forschungslage so es geht zu berücksichtigen, aber es gibt sicherlich Einiges, was fehlt. Bitte weisen Sie uns per E-Mail auf neue Ergebnisse oder Aufsätze, die wir übersehen haben, hin.
     
  3. Wie kann ich einen Fehler melden?
    Jegliche Korrekturen und Hinweise sind willkommen. Bitte füllen Sie dieses Fomular aus oder schreiben Sie uns eine E-Mail.
     
  4. Wie kann ich eine Kopie der Noten bekommen?
    Die Noten müssen direkt von der besitzenden Institution bezogen werden. Einige Bibliotheken bieten auf ihrer Website digitalisierte Sammlungen an; wenn möglich, verlinkt RISM bereits auf das entsprechende Angebot. Wenn Sie dort nicht fündig werden, müssen Sie bei der besitzenden Bibliothek eine Kopie bestellen. Klicken Sie auf das Bibliothekssigel und Sie erhalten die Kontaktdaten.
     
  5. Wenn ich nach einem Komponisten suche, erhalte ich Ergebnisse, bei denen der Name des Komponisten nirgendwo zu sehen ist. Warum ist dasso?
    Ihre Anfrage durchsucht auch Collectioneinträge (z. B. von Sammelhandschriften) und RISM-Datensätze von Personennamen, Institutionen und Sekundärliteratur. Der Name kann beispielsweise als Variante angezeigt werden, wenn Sie auf den Namen des Komponisten klicken, oder er wird im Collectiondatensatz angezeigt, wenn der Eintrag Teil einer Sammlung ist.
     
  6. Datensätze sind uneinheitlich: Manchmal wird ein Wort in einem Datensatz mit einem "v" geschrieben, im nächsten mit einem "u". Gleiches gilt für "j" und "i". Warum ist das so?
    Das Feld "Diplomatischer Titel" transkribiert den Titel genau so, wie er auf der Quelle erscheint. Einschließlich der ursprünglichen Schreibweise und der Fehler, die der Schreiber gemacht hat. Der am Anfang des Eintrags genannte Titel und die Incipits sind standardisiert und spiegeln die moderne Schreibweise wider.
     
  7. Warum haben manche Werke verschiedene Opus-Zahlen?
    In der Vergangenheit wurden Opusnummern von den Verlegern vergeben. Verschiedene Verlage verwendeten manchmal unterschiedliche Nummern für dasselbe Stück oder dieselbe Nummer für unterschiedliche Stücke. RISM-Titel nennen sowohl die auf der Quelle als auch die in der Sekundärliteratur genannte Opus-Zahl wiedergeben.
     
  8. Warum haben einige Musikdrucke zwei A/I-Nummern, beispielsweise G 325 und GG 325?
    Die zweite Nummer (mit den Doppelbuchstaben) können Sie vernachlässigen. Dieser Eintrag stammt aus den gedruckten Supplementbänden.
     
  9. Why do the search filters seem incomplete?
    A maximum of 100 values are shown when you click on "Show more..." in the search filters (found on the left after you complete a search). 
     
  10. The online catalog doesn't display properly on my screen (words are cut off, etc.).
    Try changing the resolution of your computer screen.
     
  11. Kann ich die Daten des RISM Online-Katalog weiter verwenden? 
    Ja! Sowohl die Normdaten als auch die Titeldaten des RISM-Onlinekataloges werden als Linked Open Data unter der Creative Commons CC-BY Lizenz zur Verfügung gestellt. Sie können die Daten im MARC-XML oder RDF-Format abrufen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite linked open data.
     
  12. Wie kann ich etwas zu RISM beitragen?
    Wir heißen jeden herzlich willkommen, der an den RISM-Projekten teilnehmen möchte.

    Einzelpersonen können unsere Arbeit unterstützen, indem Sie:
    - auf Fehler in unserem Online-Katalog aufmerksam machen
    - uns Beschreibungen von Quellen schicken, die sie im Original studiert haben
    - uns auf neue Ergebnisse ihrer Quellenforschung aufmerksam machen
    - uns auf Institutionen hinweisen, die noch nicht in unserer Bibliotheksdatenbank erfasst sind
    - uns Hinweise auf Aufführungen von Musik geben, die bei RISM gefunden wurde
    - die RISM brochure oder den Wikipedia-Artikel in ihre Sprache übersetzen

    Bibliotheken können RISM unterstützen indem sie:
    - ihre Sammlungen den RISM-Arbeitsgruppen öffnen
    - deren Arbeit durch Bereitstellen von Arbeitsplätzen, Internetanschlüssen, usw. unterstützen
    - geschultes Personal für die Arbeit zur Verfügung stellen
    - Katalog-Daten aus lokalen Beständen an RISM senden

    Jeder:
    - finanzielle Unterstützung ist willkommen. (Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus.)
     
  13. Wie ist RISM strukturiert?
    RISM ist das Ergebnis der Arbeit von Einzelpersonen und Arbeitsgruppen aus der ganzen Welt, die die Musikquellen ihrer Länder in die RISM-Datenbank eingeben. Weitere Informationen über die Struktur von RISM können Sie hier finden.
     
  14. Wie finde ich einen RISM-Ansprechpartner in meiner Nähe?
    Bitte verwenden Sie die Liste der RISM-Arbeitsgruppen weltweit. Wenn Ihr Land nicht vertreten ist, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Nach oben

Abkürzungen zu einer Auswahl der Sekundärliteratur

Häufig zitierte Sekundärliteratur (pop-up Fenster oder Vollanzeige)

 

Benötigen Sie Hilfe? contact@rism.info

Brown-StrattonBMB James D. Brown and Stephen S. Stratton. British Musical Biography. A Dictionary of Musical Artists, Authors and Composers Born in Britain and Its Colonies. London, 1897/ reprint 1971.
CohenE|2    Aaron I. Cohen. International Encyclopedia of Women Composers, 2nd ed., 2 vol. New York: Books & Music, 1987.
ČSHS Gracian Černušák, Bohumír Štědron, and Zdenko Nováček. Československý hudební slovnik osob a institucí. 2 vol. Praha: Státní hudební vydavatelství, 1963-1965.
DEUMM/b Alberto Basso. Dizionario Enciclopedico Universale della Musica e dei Musicisti. Le Biografie. 8 vol. Torino: UTET, 1985-1988.
DEUMM/b suppl. Alberto Basso. Dizionario Enciclopedico Universale della Musica e dei Musicisti. Appendice. Torino: UTET, 1990.
EitnerQ Robert Eitner. Biographisch-bibliographisches Quellen-Lexikon der Musiker und Musikgelehrten der christlichen Zeitrechnung bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts. 11 vol. Leipzig, 1900-1904. 
FétisB|2 François-Joseph Fétis. Biographie universelle des musiciens et bibliographie générale de la musique. 2nd ed., 8 vol. Paris, 1868-1870.
FétisB|2 suppl. Arthur Pougin. Biographie universelle des musiciens et bibliographie générale de la musique par F.-J. Fétis. Supplément et complément. 2 vol. Paris, 1878-1880.
Frank-AltmannTL|1|5 Paul Frank and Wilhelm Altmann. Kurzgefaßtes Tonkünstler-Lexikon. Erster Teil: Neudruck der Ausgabe von 1936. 15th ed., vol. 1. 1936/ reprint Wilhelmshaven: Heinrichshofen's Verlag,  1971.
Frank-AltmannTL|1|5 suppl. Burchard Bullin, Florian Noetzel, and Helmut Rösner. Kurzgefaßtes Tonkünstler-Lexikon. Zweiter Teil: Ergänzungen und Erweiterungen seit 1937. 15th ed., vol. 2-3. Wilhelmshaven: Heinrichshofen's Verlag, 1974-1978. 
GarveyJacksonW Barbara Garvey Jackson. "Say can you deny me". A guide to surviving music by women from the 16th through the 18th centuries Fayetteville: The University of Arkansas Press, 1994.
Grove|6 Stanley Sadie, ed. The New Grove Dictionary of Music and Musicians. 20 vol. London: Macmillan, 1980.
Grove|7 Stanley Sadie, ed. The New Grove Dictionary of Music and Musicians. 2nd ed., 29 vol. London: MacMillan, 2001.
Kutsch-RiemensGSL|4 Karl-Josef Kutsch and Leo Riemens. Großes Sängerlexikon. 4th ed., 7 vol. München: Saur, 2003. 
LdMk Hermann Josef Schneider. Lexikon zur deutschen Musikkultur. Böhmen, Mähren, Sudetenschlesien. 2 vol. München: Langen-Müller/Herbig, 2000.
MCL Hermann Mendel and August Reißmann. Musikalisches Conversations-Lexikon. Eine Encyklopädie der gesammten musikalischen Wissenschaften. 11 vol. Berlin, 1870-1879.
MGG Friedrich Blume, ed. Die Musik in Geschichte und Gegenwart. 14 vol. Kassel: Bärenreiter, 1949.
MGG suppl. Friedrich Blume, ed. Die Musik in Geschichte und Gegenwart. Supplement. 2 vol. Kassel: Bärenreiter, 1973-1979.
MGG|2/s Ludwig Finscher, ed. Die Musik in Geschichte und Gegenwart. Sachteil. 10 vol. Kassel: Bärenreiter; Stuttgart: Metzler, 1994-1998, 1999. 
MGG|2/p Ludwig Finscher, ed. Die Musik in Geschichte und Gegenwart. Personenteil. 17 vol. Kassel: Bärenreiter; Stuttgart: Metzler, 1999-2007.
MGG|2 suppl. Ilka Sühring. Die Musik in Geschichte und Gegenwart. Supplement. Kassel: Bärenreiter; Stuttgart: Metzler, 2008.
SCHML Lothar Hoffmann-Erbrecht. Schlesisches Musiklexikon. Augsburg: Wißner-Verlag, 2001.
Sohlmans|2 Hanse Åstrand. Sohlmans musiklexikon. 2nd ed., 5 vol. Stockholm, 1975-1979.
StiegerO Franz Stieger. Opernlexikon. 11 vol. Tutzing: Hans Schneider, 1975-1983.
RiemannL|1|2/p Wilibald Gurlitt. Riemann Musik-Lexikon. Personenteil. 12th ed., 2 vol. Mainz: Schott, 1959-1961.
RiemannL|1|2/p suppl. Carl Dahlhaus. Riemann Musik-Lexikon. Ergänzungsband Personenteil. 12th ed., 2 vol. Mainz: Schott, 1972-1975. 
RiemannL|1|3 Wolfgang Ruf. Riemann Musik-Lexikon. 5 vol. Mainz: Schott, 2012. 
VollhardtC 1899 Reinhard Vollhardt: Geschichte der Cantoren und Organisten von den Städten im Königreich Sachsen. Berlin, 1899/ reprint Leipzig: Peters, 1978.

Nach oben

Allgemeine Abkürzungen und Bezeichnungen

Namenzusätze: Diese Bezeichnungen werden nach dem Namen angezeigt.

 

gesichertZuschreibung gesichert.
ermitteltDer Name ist teilweise oder gar nicht auf der Quelle genannt, aber die Zuschreibung ist (angemessen) sicher und basiert auf Vergleichen mit konkordanten Quellen, Sekundärliteratur oder anderen wissenschaftlichen Ressourcen.
mutmaßlichDie Zuschreibung basiert auf Sekundärliteratur, ist aber fraglich.
angeblichDer Name erscheint auf der Quelle, aber die Zuschreibung ist fraglich oder zweifelhaft.
fälschlichHierbei handelt es sich um eine Fehlzuschreibung.


Erscheinungsformen bei den Musikdrucken:
 

ChbChorbuch
Chor-PChorpartitur
KLAKlavierpartitur/Klavierauszug
kpl.vollständig
Orgel-POrgelpartitur
PPartitur
StStimmen
TabTabulatur


Weitere Abkürzungen:

Autographautographes Manuskript
?Autograph?vermutlich autographes Manuskript
  
ChbChorbuch (bei Musikdrucken)
Chor-PChorpartitur (bei Musikdrucken)
  
Datierung 
16911691
1782avor 1782
1782cca. 1782
1782pnach 1782
18.inAnfang 18. 18. Jahrhundert
18.meMitte 18. Jahrhundert
18.exEnde 18. Jahrhundert
18.1t18. Jahrhundert, 1. Drittel
18.3q18. Jahrhundert, 3. Viertel
18.2d18. Jahrhundert, 2. Hälfte
18.sc

18. Jahrhundert

18/1918./19. Jahrhundert
1691*geboren 1691
1797a+gestorben vor 1782
1782p+gestorben nach 1782
  
ex.Exemplar (bei Musikdrucken)
  
f.folio(s)
fdsfolds (gatherings)
  
incpl.unvollständig
  
Tonarten 
Dur: A, B, C, D, E, F, G, C#, D#, F#, G#, Ab, Bb, Cb, Db, Eb, Gb 
moll: a, b, c, d, e, f, g, a#, d#, f#, g#, ab, bb, cb, db, eb, gb 
Beispiele: 
AA-Dur
BH-Dur
bh-Moll
f#fis-Moll
fxf-Moll
BbB-Dur
  
Kirchentonarten: 
1t1. Ton (dorisch)
2t2. Ton (hypodorisch)
3t3. Ton (phrygisch)
4t4. Ton (hypophrygisch)
5t5. Ton (lydisch)
6t6. Ton (hypolydisch)
7t7. Ton (mixolydisch)
8t8. Ton (hypomixolydisch)
9t9. Ton (aeolisch)
10t10. Ton (hypoaeolisch)
11t11. Ton (ionisch)
12t12. Ton (hypoionisch)
Byzantine modes: 
1byzĒchos prōtos (1. Modus der byzantinischen Musik)
2byzĒchos deuteros (2. Modus der byzantinischen Musik)
3byzĒchos tritos (3. Modus der byzantinischen Musik)
4byzĒchos tetartos (4. Modus der byzantinischen Musik)
5byzĒchos plagios prōtos (1. Plagalmodus der byzantinischen Musik)
6byzĒchos plagios deuteros (2. Plagalmodus der byzantinischen Musik)
7byzĒchos barys (3. Plagalmodus der byzantinischen Musik)
8byzĒchos plagios tetartos (4. Plagalmodus der byzantinischen Musik)
  
KLAKlavierpartitur/Klavierauszug (bei Musikdrucken)
kpl.vollständig (bei Musikdrucken)
  
lvsleaves
  
olimalte Signatur
Orgel-POrgelpartitur (bei Musikdrucken)
  
PPartitur (bei Musikdrucken)
p.Seite(n)
  
RISM A/IQuerverweis zur RISM Serie A/I
RISM B/Querverweis zur RISM Serie B
  
StStimmen (bei Musikdrucken)
  
TabTabulatur (bei Musikdrucken)

Nach oben

Liste der Instrumentenabkürzungen

Inhalt:

General abbreviations and concepts / Allgemeine Abkürzungen und Begriffe

RISM

English

German

French

Italian

Examples

iSol

continuous solo instrument in a work, typically with a separately written-out part (not used for instruments that have extensive solo passages, such as an oboe in a cantata)

Nur für Soloinstrumente in Konzerten.

 

 

iSol: vl

brasses

brass instruments (cor, clno or tr, trb)

Blechblasinstrumente

cuivres

ottoni

 

strings

strings

Streichinstrumente

cordes

archi

 

winds

winds (brass and woodwind)

Blasinstrumente

instruments à vent

strumenti a fiato

 

woodwinds

woodwinds

Holzblasinstrumente

bois

legni

 

orch

orchestra

Orchester

orchestre

orchestra

 

pf (cemb)
etc.

Add alternative scoring possibilities to the original requirements in brackets.

 

 

 

pf (orch)

T (S)

Additions to any instrument to indicate a range / Zusätze zur Angabe der Stimmlage

Use the following before any instrument to make it:

Kann einem Instrument vorangestellt werden:

RISM

English

German

French

Italian

Examples

s-

soprano

Sopran

 

 

s-saxofono

a-

altoAlt  

a-trb

contra-

contra

Kontra

  

contra-fag

contra-a-

contraltoKontra-Alt  

contra-a-cl (in E|b)

t-

tenorTenor  

t-trb

bariton-

baritoneBariton  

bariton-trb

b-

bassBass  

b-trb

Additions to any instrument to indicate a type

Use the following after an instrument

Kann einem Instrument angehängt werden.

RISM

English

German

French

Italian

Examples

ad lib

ad libitum

ad libitum

ad libitum

ad libitum

ob ad lib

conc

concertino, concertato

concertino, concertato

 

 

S conc
vl conc
ob conc

d'amore

d'amore

d'amore

 

 

ob d'amore

.picc

piccolo

piccolo

 

 

cl.picc,
fl.picc

princ

principale (i.e. concertante)

principale

 

 

vl princ
vlc princ

clno princ

rip

ripieno

ripieno

 

 

S rip
vl rip
b rip

Additions to any wind instrument to indicate a tuning other than standard tuning

Bezeichnet die Stimmung eines Blasinstrumentes

RISM

Examples

in A

cl in A

in E|b

cor in E|b

etc.

 

Unspecified or unknown types or numbers of instruments

RISM

English

German

French

Italian

Examples

(X)

an unspecified number

Eine unbekannte Anzahl einer Stimme.

 

 

vl (X)

V (X)

dessus

dessus, soprano (instrumental)

dessus (instr., Sopranlage)

dessus (instrumentale, soprano)

strumentale superiore

 

hautecontre

hautecontre (usually an unspecified alto instrument)

Hautecontre (instr., in Altlage)

haute-contre (instrumentale)

haute-contre, strumento contralto

 

i

unknown/unspecified instrument, general instrumental part

Unbekannte(s) Instrument/ Instrumentalstimme

partie instrumentale

parte strumentale

i

taille

tenor instrument/part

Taille (instr.)

taille (instrument)

strumento tenore

 

treble

highest voice (instrument)

Treble (instr., höchste Stimmlage)

partie instrumentale la plus aiguë dans le mouvement

parte strumentale più acuta nel movimento

 

no further indication

no further details of the part designations are available

Keine weitere Angabe

 

 

 

no indication

instrumentation is not specified

Keine Angabe

return to contents

Vocal (voice) terms / Vokalstimmen

Solo voices

RISM

English

German

French

Italian

major vocal parts   

S

soprano, cantus, discant, discantus, tiple (vocal)

Sopran (vokal), Cantus, Diskant

soprano (vocale), cantus, discantus

soprano (vocale), cantus, discantus

Mezzo-S

mezzo-soprano (vocal)

Mezzosopran (vokal)

mezzo-soprano (vocale)

mezzosoprano (vocale)

A

alto (vocal)

Alt (vokal)

alto (vocale)

contralto (vocale)

Contra-A

contralto (vocal)

Kontra-Alt

contralto (vocale)

contralto (vocale)

T

tenor (vocal)

Tenor (vokal)

ténor (vocale)

tenore (vocale)

Bariton

baritone (vocal)

Bariton (vokal)

bariton (vocale)

baritono (vocale)

B

bass (vocal)

Bass (vokal)

basse (vocale)

basso (vocale)

voice (vocal), solo vocal part

Solovokalstimme

partie vocale

parte vocale

other vocal

 

 

 

 

Dessus

dessus, soprano (vocal)

Dessus (vokal, Sopranlage)

dessus (vocale, soprano)

vocale superiore

Sprechstimme

spoken voice, spoken roles, narrator, Sprechstimme

Sprechstimme

partie parlée

voce recitante

Treble

highest voice (vocal)

Treble (vokal, höchste Stimmlage)

partie vocale la plus aiguë dans le mouvement

 

parte vocale più acuta nel movimento

V 5

quinta vox, 5th voice (vocal)

Quinta Vox

cinquième voix

quinta voce

V 6 

sexta vox, 6th voice (vocal)

Sexta Vox

sixième voix

sesta voce

Vag

vagans (additional vocal voice)

Vagans

 

 

 

Chorus

RISM

English

German

French

Italian

major chorus parts   

Coro

choir, chorus

Chor

chœur

coro

Coro S

the soprano part in a chorus

Sopranstimme im Chor

 

 

Coro A

the alto part in a chorus

Altstimme im Chor

 

 

Coro T

the tenor part in a chorus

Tenorstimme im Chor

 

 

Coro B

the bass part in a chorus

Bassstimme im Chor

 

 

other chorus    

Coro V

an unspecified or unknown chorus part

Unbekannte Stimme im Chor

 

 

Coro 1:

Coro 2: etc.

use to differentiate between multiple choirs.
Examples:

Coro 1: S

Coro 1: A

Coro 2: S

Coro 2: A

 

 

 

 

Coro di fanciulli

children's choir, boys' choir, girls' choir

Kinderchor

chœur d'enfants

 

coro di fanciulli

Coro femminile

womens' choir

Frauenchor

chœur de femmes

coro femminile

Coro maschile

mens' choir

Männerchor

chœur d'hommes

coro maschile

return to contents

Strings / Streichinstrumente

RISM

English

German

French

Italian

Link

major instrument groups    

vl

violin (do not differentiate between 1st and 2nd violins)

Violine

violon

violino

Link to Wikipedia

 

 

vl conc

violin concertino

Violino concertino

violino concertino

violino concertino

 

 

vl princ

violin principale

Violino principale

violino principale

violino principale

 

 

vl rip

violin ripieno

Violino ripieno

violino ripieno

violino ripieno

 

 

vl solo

solo violin part (but not for concertos)

Solovioline

violon seul

violino solo

 

vla

viola

Viola

viole

viola

Link to Wikipedia

 

 

a-vla

alto viola

Altviola

viole alto

viola alto

 

vlc

violoncello, cello

Violoncello

violoncelle

violoncello

Link to Wikipedia

 

cb

contrabass, double bass

Kontrabass

contrebasse

contrabasso

 

other strings

 

 

 

 

 

baryton

baryton (bass string instrument)

Baryton (Streichinstrument mit Resonanzsaiten)

baryton

viola di bordone

Link to MIMO

Link to Wikipedia

fiddle

fiddle

Fidel

vièle, vielle

viella, fidula

 

violetta

violetta, violetta piccola (a descant viol, can also mean violin)

Violetta (eine Viole)

violetta

violetta

 

violetta marina

violetta marina

Violetta marina

violetta marina

violetta marina

 

vla basso

viola basso

Bassviola

basse de viole

viola bassa

 

vla bastarda

viola bastarda

Viola bastarda

viola bastarda

viola bastarda

Link to Wikipedia

 

vla d'amore

viola d'amore

Viola d'amore

viole d'amour

viola d'amore

 

vla da braccio

viola da braccio

Viola da braccio

viola da braccio

viola da braccio

 

vla da gamba

viola da gamba, viol, gamba

Viola da gamba

viole de gambe

viola da gamba

 

Link to Wikipedia

 

s-vla da gamba

treble viola da gamba

Sopran-Viola da gamba

dessus de viole

viola da gamba soprano

 

 

t-vla da gamba

tenor viola da gamba

Tenor-Viola da gamba

viole de gambe ténor

viola da gamba tenore

 

 

b-vla da gamba

bass viola da gamba

Bass-Viola da gamba

basse de viole

basso di viola

 

vla pomposa

viola pomposa

Viola pomposa

viola pomposa

viola pomposa

 

vlne

violone (related to double bass)

Violone

violone

violone

Link to Wikipedia

 

strings

strings

Streichinstrumente

cordes

archi

return to contents

Woodwinds / Holzblasinstrumente

RISM

English

German

French

Italian

Link

major instrument groups    

fl

flute, transverse flute (held horizontally, in C)

Flöte, Querflöte

flûte (traversière)

flauto (traverso)

Link to MIMO

 

 

fl.picc

piccolo, ottavino

Piccoloflöte

piccolo

flauto piccolo

Link to MIMO

Link to Wikipedia

 

fl d'amore

flûte d'amour, flauto d'amore (in A)

Flauto d'amore (in A oder A|b)

flûte d'amour

flauto d'amore

Link to MIMO

 

fl dolce

flauto dolce (can refer to recorder, or flute in some 19th-century sources)

Flauto dolce (italienischer Begriff für Blockflöte, meint im 19. Jh. auch die Querflöte)

flûte douce

flauto dolce

 

 

fl quarto

flauto quarto (small flute tuned a fourth above a flute)

Quartflöte

 

flauto quarto

 

 

fl terzino

Flute in E|b, soprano flute, third flute, tierce flute (flute tuned a minor third above a flute)

Terzflöte (in E|b)

flûte tierce

flauto terzino

Link to MIMO 

 

flautino

flautino (can refer to soprano recorder or piccolo)

Flautino, Sopraninoblockflöte

flautino

flautino

 

ob

oboe (in C)

Oboe

hautbois

oboe

Link to MIMO

Link to Wikipedia 

 picc.obpiccolo oboe, oboe musette, musette (do not confuse with the musette from the bagpipe family)
 
    
 

ob grande

oboe grande (a mezzo-soprano oboe usually in A or B|b)

Oboe grande (in Mezzosopranlage, Stimmung in A oder B|b)   
 ob d'amoreoboe d'amore (in A, a minor third lower than oboe)Oboe d'amore (in A)hautbois d'amouroboe d'amore

Link to MIMO 

 a-obAltoboe, any alto oboe.    

 

cor inglese

cor anglais, English horn (in F)

Englischhorn (in Altlage, zur Oboenfamilie gehörig, Stimmung in F)

cor anglais

corno inglese

Link to MIMO 

 

ob da caccia

oboe da caccia, oboe di silva (a curved oboe, in F)

Oboe da caccia (gekrümmte Oboe, in F)

hautbois de chasse

oboe da caccia

Link to MIMO 

Link to Wikipedia 

 

taille de hautbois

taille de hautbois

 taille de hautbois Link to MIMO
 voce umanavoce umana, vox humana (a tenor oboe in F)   

Link to MIMO

 

t-ob

Any tenor oboe.

Tenoroboe

hautbois tenor

 

oboe tenore 

 

 

heckelphon

heckelphone

    
 b-ob

Any bass oboe.

    

cl

clarinet (indicate tuning when known)

Klarinette (Bitte die Stimmung angeben, wenn sie bekannt ist.)

clarinette

clarinetto

Link to Wikipedia 

 

b-cl

bass clarinet (in B|b)

Bassklarinette (in B|b)

clarinette basse

clarinetto basso

Link to MIMO 

Link to Wikipedia 

 

cl in A

clarinet in A

A-Klarinette

 

 

 

 

cl in E|b

E|b clarinet

Es-Klarinette

 

 

 

 

cor di bassetto

basset horn (clarinet family)

Bassetthorn (in Tenorlage, zur Klarinettenfamilie gehörig)

cor de basset

corno di bassetto

Link to MIMO 

Link to Wikipedia 

 

chalumeau

chalumeau (single-reed instrument, precursor of the clarinet)

Chalumeau (Einfachrohrblattinstrument, Vorläufer der Klarinette)

chalumeau

salmoè

 

saxofono

saxophone, sax. Use prefix s-, a-, etc. if known.

Saxophon (Bitte die Stimmung angeben, wenn sie bekannt ist.)

saxophone

saxofono, sassofono

Link to Wikipedia

 

s-saxofono

soprano saxophone

(in B|b)

Sopransaxophon

(in B|b)

saxophone soprano

saxofono/ sassofono soprano

Link to MIMO

Link to Wikipedia 

 

 

a-saxofono

alto saxophone (in E|b)

Altsaxophon (in E|b)

saxophone alto

 

 

Link to MIMO 

 

t-saxofono

tenor saxophone (in B|b)

Tenorsaxophon

(in B|b)

saxophone ténor

saxofono/ sassofono tenore

Link to MIMO 

Link to Wikipedia 

 

bariton-saxofono

baritone saxophone

Baritonsaxophon

saxophone baryton

saxofono/ sassofono baritono

 

fag

bassoon

Fagott

basson

fagotto

Link to Wikipedia 

 

contra-fag

contrabassoon, double bassoon

Kontrafagott

contrebasson

controfagotto

 

 

t-fag

tenor bassoon, tenoron (in F)

Tenorfagott (in F)

basson quinte

fagotto tenore

Link to MIMO 

Link to Wikipedia

other winds     

bombarde

bombardon, bombarde, pommer; alto, tenor, and bass shawm (low woodwind instrument, typically with a double reed, with one key or keyless)

Bombarde, Pommer (Doppelrohrblattinstrument)

bombarde

bombarda

Link to MIMO 

chirimía

chirimía (a type of Spanish shawm, double-reed instrument)

Chirimía (Doppelrohrblattinstrument, spanischer Begriff für eine Art Oboe)

chirimía

 

Link to Wikipedia 

ciaramella

shawm (but see also piffero and bombarde [for the pommer])

Ciaramella (eine Schalmei, Doppelrohrblattinstrument)

chalemie

ciaramella

 

fiffaro

fife (similar to a piccolo)

Querpfeife (hohe Querflöte), Schwegel (in der Volksmusik)

fifre

fiffaro

Link to MIMO 

Link to Wikipedia 

ocarina 

ocarina (round, hollow flute, typically shaped like an elongated egg)

Okarina (eine Gefäßflöte)

ocarina

ocarina

Link to MIMO 

Link to Wikipedia 

piffero

shawm, especially high ones (but see chalumeau); fife; small flute  

Piffero (zur Oboenfamilie gehörig)

piffero

piffero

 

recorder

recorder

Blockflöte

flûte à bec

flauto dolce

 

 

sopranino

sopranino recorder (in F)

Sopraninoblockflöte

(in F)

sopranino

sopranino

Link to MIMO 

woodwinds

woodwinds

Holzblasinstrumente

bois

legni

 

zufoletto

zufoletto

Zufoletto

zufoletto

zufoletto

return to contents

Brass / Blechblasinstrumente

RISM

English

German

French

Italian

Link

banda 

wind band, usually brass, but can also mean brass instruments or brass plus percussion

Blaskapelle (oft um Schlagwerk erweitert)

orchestre d'harmonie

banda musicale

 

althorn

althorn (usually in E|b; see also saxhorn and tenor horn)

Althorn (in E|b; vgl. mit Saxhorn und Tenorhorn)

bugle alto

flicorno contralto

Link to MIMO

b

bass (instrumental), also for unspecified bass instrument

Bass (instr.), zumeist ein tiefes Streichinstrument

basse (instrumentale)

basso (strumento)

 

bariton 

baritone, baritone horn (valved brass instrument in B|b, similar to but not the same as the euphonium)

Baritonhorn (in B|b)

euphonium

eufonio, flicorno baritono

Link to Wikipedia 

bombardino

flicorno, bombardino (bugle/flugelhorn family)

Bombardino (vgl. mit Euphonium)

 

bombardino

 

bombardone

bass tuba, bombardon

Bombardone, Basstuba

bombardon

bombardone

 

brasses

brass instruments

Blechblasinstrumente

cuivres

ottoni

 

bugle 

bugle (no valves, typically in B|b or C)

Horn (ohne Ventile, in C oder B|b)

bugle

bugle, flicorno

Link to MIMO 

Link to Wikipedia

cimbasso

cimbasso (trombone family, pitched in C, F, E|b or B|b)

Cimbasso (tiefe Ventilposaune in C, F, E|b oder B|b)

cimbasso

cimbasso

Link to Wikipedia

clno 

clarino, clairon, clarion (trumpet family)

Klarine (zur Trompetenfamilie gehörig)

clarine

clarino

Link to Wikipedia

cnto

cornetto, cornett, zink (Renaissance wind instrument; for the trumpet-like brass instrument, see kornetto)

Zink (Gilt als Blechblasinstrument wegen seines Kesselmundstücks.)

cornet

cornetto

Link to Wikipedia

cor

horn, French horn, hunting horn (in F)

Horn, Waldhorn (meist in F, auch B|b oder E|b)

cor d'harmonie

corno

 

cor a chiavi

keyed bugle, key bugle, Kent bugle

Klappenhorn

bugle à clefs

cornetta a chiavi

Link to MIMO

cor basso

bass horn (semi-spherical mouthpiece like a trumpet, looks like a bassoon)

Basshorn (mit Kesselmundstück, aus der Familie der Grifflochhörner, einem Fagott ähnlich aussehend)

cor grave

corno basso

Link to MIMO

cor crom

valve horn, chromatic cor

Chromatisches Horn

cor chromatique

corno cromatico

 

dugetto

dugetto (a low trumpet, in bass clef)

dugetto

dugetto

dugetto

 

euphonium

euphonium

Euphonium (zur Familie der Bügelhörner gehörig)

euphonium

eufonio

 

fanfare

fanfare trumpet, herald's trumpet, Aida trumpet (usually in E|b)

Fanfarentrompete, Heroldstrompete

fanfare

fanfara

Link to MIMO

flügelhorn

flugelhorn (in B|b)

Flügelhorn (in B|b, selten in C)

bugle à piston

flicorno (soprano)

Link to MIMO

Link to Wikipedia

harmonie-b

basse d'harmonie (ophicleide; but see also ophicleide)

Harmoniebass

basse d'harmonie

strumento più basso di una banda

 

helikon

helicon (tuba family, tubing goes around head and arm)

Helikon, Helikontuba

hélicon

helicon, elicone

Link to MIMO

Link to Wikipedia

kornettino

cornettino (brass instrument!)

Kornettino

cornettino (cuivre)

cornettino (ottone)

 

kornetto

cornet (brass instrument, similar to trumpet, not cnto!)

Kornetto (nicht cnto)

cornet (pas cnto)

cornetto (non cnto)

Link to Wikipedia

lituus

lituus (instrument with long tube that curves up at the end)

Lituus

lituus

lituus

Link to MIMO

ophicleide

ophicleide (keyed brass instrument; see also harmonie-b)

Ophikleide (zur Familie der Klappenhörner gehörig)

ophicléide

oficleide

Link to MIMO

Link to Wikipedia

piston

piston, rotary valve cornet

Ein (Ventil-)Kornett

cornet à pistons

cornetto a pistoni

 

posthorn

post horn, posthorn

Posthorn

cor postal

corno postale

Link to MIMO

Link to Wikipedia

principale

principale (refers to trumpets)

Prinzipaltrompete

 

 

 

saxhorn

saxhorn. Some languages call some or all instruments of the family "saxhorn" while other languages use unique names. Always add pitch if known.

Saxhorn

saxhorn

saxhorn

Link to Wikipedia

serpentone

serpent

Serpent (in Basslage, zur Zinkenfamilie gehörig)

serpent

serpentone

Link to MIMO

Link to Wikipedia

t-cor

mellophone, mellophonium, tenor cor (in F)

Mellophon (in F, zur Familie der Hörner gehörig)

 

 

Link to Wikipedia

tb

tuba

Tuba

tuba

tuba

Link to Wikipedia

tenor horn

tenor horn, E|b horn (valved brass instrument of alto pitch, usually E|b; see also althorn and saxhorn)

Tenorhorn

bugle ténor

flicorno tenore

 

tr

trumpet

Trompete

trompette

tromba

Link to Wikipedia

 

tr a chiavi

keyed trumpet

Klappentrompete

trompette à clefs

tromba a chiavi

Link to MIMO

Link to Wikipedia

 

tr crom 

valve trumpet

Chromatische (Ventil-)Trompete

trompette chromatique

tromba cromatica

 

trb

trombone (in B|b)

Posaune

trombone

trombone

Link to Wikipedia

 

a-trb

alto trombone (in E|b or F, common from 16th-18th centuries)

Altposaune (in E|b oder F, stark verbreitet vom 16.-18. Jh. und darüberhinaus)

trombone alto

trombone alto

Link to MIMO

 

bariton-trb

baritone trombone

Baritonposaune

trombone baryton

trombone baritono

 

 

t-trb

tenor trombone (in B|b)

Tenorposaune (in B|b)

trombone ténor

trombone tenore

Link to MIMO

 

b-trb

bass trombone (in F, G, or B|b)

Bassposaune (in F, G, oder B|b)

trombone basse

trombone basso

Link to MIMO

 

trb a pistoni

valve trombone

Ventilposaune

trombone à pistons

trombone a pistoni

 

trombetta

a small trumpet or tenor trombone

Trombetta (kürzere, höher klingende Variante der Barocktrompete)

petite trompette

trombetta

 

trombino

a high trumpet

Piccolotrompete

trompette piccolo

trombino

return to contents

Plucked instruments / Zupfinstrumente

RISM

English

German

French

Italian

Link

arciliuto

archlute

Erzlaute

archiluth

arciliuto

Link to MIMO

Link to Wikipedia 

arp

harp

Harfe

harpe

arpa

Link to MIMO

Link to Wikipedia

guit

guitar

Gitarre

guitare

chitarra

Link to Wikipedia

electric-guit

electric guitar    
b-electric-guitbass electric guitar    

lira

lyre

Lyra

lyre

lira

Link to Wikipedia

lute

lute

Laute

luth

liuto

Link to MIMO

Link to Wikipedia

mandoline

mandolin

Mandoline

mandoline

mandolino

Link to Wikipedia

plck

plucked instrument(s)

Zupfinstrument(e)

instrument(s) à cordes pincées

strumento/i a pizzico

 

requinto

requinto (similar to a guitar)

Requinto (Eine kleinere Gitarre)

requinto

requinto

 

salterio

psaltery (zither family)

Psalterium, Psalter (zur Familie der Zithern gehörig)

psaltérion

salterio

Link to MIMO

Link to Wikipedia

theorbe 

theorbo (lute family)

Theorbe (zur Lautenfamilie gehörig)

théorbe

tiorba

Link to MIMO

Link to Wikipedia

zither

zither

Zither

cithare

zither

Link to Wikipedia

return to contents

Percussion and other / Schlagwerk und andere

RISM

English

German

French

Italian

Link

batt

drums, drum set, drum kit (battery)

Schlagzeug

batterie

batteria

 

birds singing

birds singing (can be an unspecified instrument that is supposed to represent birdsong)

Ein Instrument, das Vogelgezwitscher imitiert.

 

 

 

campana

bell, handbell (see also campanella, sonagli [sleigh bells])

Glocke

cloche

campana

 

campane tub

chimes, tubular bells

Röhrenglocken

cloche tubulaire

campane tubolari

Link to MIMO 

Link to Wikipedia

campanella

small bell (see also campana)

Glöckchen

clochettes

campanella

 

campanelli

glock, bells (tuned metal bars arranged like a keyboard; one-octave models commonly but inaccurately called xylophone; see also lyra for the instrument played upright and held in the arm)

Glockenspiel (Stabspiel, ein Metallophon)

glockenspiel

glockenspiel

Link to Wikipedia

carillon

carillon

Carillon, Glockenspiel

carillon

carillon

Link to Wikipedia

cassa rulante 

tenor drum, parade drum

Rührtrommel, Paradetrommel

caisse roulante

cassa rullante

Link to Wikipedia

castagnette

castanets (held in one hand or attached by a handle)

Kastagnetten

castagnettes

castagnette

Link to Wikipedia

cimb

small cymbals, finger cymbals

Zimbeln, Fingerzimbeln

cymbales, sagattes

cimbalini (a dita)

Link to MIMO

cimbalom

dulcimer, cimbalom

Zymbal, Hackbrett

cymbalum

cimbalom

Link to Wikipedia

claves

claves (two cylindrical hardwood sticks) 

Klanghölzer

claves

claves, legnetti

Link to MIMO

conga

congas, conga drums

Konga

conga

conga

Link to Wikipedia

cymb antiques

antique cymbals, crotales (small tuned metal disks, played with a mallet)

Antike Zimbeln, Crotales

crotales

crotales

Link to Wikipedia

glass harmonica

glass harmonica, glass armonica, glass harmonium, bowl organ, hydrocrystalophone, armonica, harmonica (glass bowls rubbed with fingertips; for glasses instead of bowls, see musical glasses)

Glasharmonika

harmonica de verre

armonica a bicchieri, glassarmonica

Link to MIMO

gong

gong

Gong

gong

gong

Link to Wikipedia

grancassa

bass drum

Große Trommel

grosse caisse

grancassa

Link to MIMO

Link to Wikipedia

kuckuck

cuckoo

Kuckuck

coucou

cuculo

 

lyra 

bell lyre, bell lyra, lyra glockenspiel (glockenspiel played upright and held in the arm)

Lyra, Militär-Lyra (ein Metallophon)

 

 

Link to Wikipedia

maracas

maracas

Maracas

maracas

maracas

Link to Wikipedia

marimba

marimba (typically with long metal tubes, played standing)

Marimba, Marimbaphon

marimba

marimba

Link to Wikipedia

musical clock

musical clock (a clock combined with a mechanical instrument that plays music)

Flötenuhr

 

orologio meccanico

 

musical glasses

musical glasses (glasses played by striking or rubbing; for bowls, see glass harmonica)

Glasharfe

verrillon, vérillon

glasspiel, bicchieri musicali

 

nacchere

rattle

Rassel

hochet

nacchere

 

nachtigall

nightingale

Nachtigall

rossignol

usignolo

 

piatti

cymbal(s) (pair)

Becken

cymbales

piatti

Link to MIMO

Link to Wikipedia

piatti cinesi

Chinese cymbal(s) (cymbal with upturned edges and raised cup)

Chinesische Zimbeln

cymbales chinoises

piatti cinesi

Link to MIMO

Link to Wikipedia

piatti sospesi

suspended/hanging/hung/free cymbal(s)

Hängende Zimbeln

cymbales suspendues

piatti sospesi

Link to Wikipedia

ratsche

ratchet

Ratsche

crécelle

raganella

Link to Wikipedia

sonagli

sleigh bells

Glockenstab, Schlittengeläut

grelots

sonagli

Link to MIMO

spoons 

spoons

Löffel

cuillers, cuillères

cucchiai

Link to Wikipedia 

stck

percussion

Schlagzeug, Schlagwerk

batterie

percussioni, batteria

 

tam-tam

gong, tam-tam

Tamtam

tam-tam

tam-tam

Link to Wikipedia

tamb

drum (also if the kind of drum is not specified)

Trommel

tambour

tamburo

 

tamb a corda

string drum, lion roar, lion's roar (a drum with a string that is rubbed)

Tambourin à cordes

tambour(in) à cordes

tamburo a corda

 

tamb di provenza

tabor, field drum, long drum

Tambourin de Provence

tambourin de Provence

tamburo di Provenza

 

tamb senza corda

drum with snares off 

Tambour sans cordes, Trommel ohne Schnarrsaiten

tambour sans cordes

tamburo senza corde

 

tamb turco

Turkish drum

Große Trommel, Türkische Trommel

tambour turc

tamburo turco

 

tamburello

tambourine, hand drum,

Tamburello (eine Rahmentrommel)

tambour de basque

tamburello

Link to MIMO

Link to Wikipedia

tamburino

snare drum, military drum, side drum, concert drum

Kleine Trommel

caisse claire

tamburino

Link to MIMO 

Link to Wikipedia

timbales

timbales (drum, shallower than tom-tom)

Timbales (ein Trommelpaar)

timbales

timbales, timpanetti

Link to Wikipedia

timp

timpani (one or more), kettle drum(s)

Pauke(n)

timbales

timpani

Link to MIMO 

Link to Wikipedia

tom-tom

tom-tom (drum, has no snare)

Tomtom (eine Trommel)

tom-tom

tom-tom

Link to Wikipedia

triangolo

triangle

Triangel

triangle

triangolo

Link to MIMO

vibrafono

vibraphone, vibraharp, vibes

Vibraphon (ein Metallophon)

vibraphone

vibrafono

Link to Wikipedia

xilofono

xylophone (consisting of wooden bars struck with mallets, generally higher than marimba; see also marimba; do not confuse with campanelli)

Xylophon (ein Aufschlagidiophon)

xylophone

xilofono

Link to Wikipedia

return to contents

Keyboard instruments / Tasteninstrumente

RISM

English

German

French

Italian

Link

celesta

celesta (keyboard instrument)

Celesta

celesta

celesta

Link to MIMO 

Link to Wikipedia

cemb

cembalo, clavicembalo, spinet, virginal

Cembalo, Clavicembalo

clavecin

clavicembalo, cembalo

 

cemb 4hands

cembalo, etc. four-hands 

Cembalo vierhändig

clavecin à quatre mains

cembalo a quattro mani

 

clav 

clavecin

Clavecin

clavecin

clavicembalo

 

clavicordo

clavichord

Klavichord

clavicorde

clavicordo

 

harmonium

harmonium (a small reed organ)

Harmonium

harmonium

armonium, armonio

 

hpcd

harpsichord

Harpsichord

harpsichord

harpsichord

 

keyb

(unspecified) keyboard instrument

Tasteninstrument

instrument à clavier

strumento a tastiera

 

org

organ

Orgel

orgue

organo

 

org 4hands

organ four-hands

Orgel vierhändig

orgue à quattre mains

organo a quattro mani

 

organetto

barrel organ, organo a rullo (not the accordion-like Italian folk instrument)

Drehorgel, Leierkasten

orgue de Barbarie

organetto di Barberia

Link to MIMO

pf

piano

Pianoforte

piano

pianoforte

 

pf 4hands

piano four-hands

Pianoforte vierhändig

piano à quattre mains

pianoforte a quattro mani

 

physharmonica

physharmonica (keyboard instrument, resembles harmonium)

Physharmonika

physharmonica

 

Link to MIMO 

spinetta

spinet

Spinett

espinette, épinette

spinetta

Link to Wikipedia

return to contents

Basso continuo / Generalbass

RISM

English

German

French

Italian

 

b.fig

bass, figured

Bass, beziffert

basse, chiffrée

basso, cifrato

 

bc 

thoroughbass, basso continuo continuo

Generalbass

basse continue

basso continuo

 

return to contents